Kentucky

Pferde und Bluegrassmusic

0

Kentucky ist eine interessante Mischung zwischen den Südstaaten und den Staaten des Mittleren Westens. Gemütlich geht es eigentlich fast überall in diesem Bundesstaat zu, der aufgrund seiner Lage zwischen den Süd- und den Nordstaaten zu Zeiten des Bürgerkrieges keinen leichten Stand hatte. Das Staatsmotto fordert auf zur Einheit, denn es lautet „United We Stand, Divided We Fall“.

Im amerikanischen Bürgerkrieg stammten beide Präsidenten aus Kentucky, Abraham Lincoln (USA) aus Hodgenville und Jefferson Davis (CSA) aus Fairview. Nachdem sich Kentucky 1792 von Virginia trennte, wurde es der 15. Staat der USA. Als sich die Spannungen zwischen dem Süden verschärften, versuchte Kentucky vergeblich neutral zu bleiben und wurde im September 1861 von den Südstaaten angegriffen, so dass es sich darauf auf die Seite der Nordstaaten schlug. Trotzdem kämpften viele Menschen aus Kentucky auch auf Seiten des Süden.

Heute zählt man Kentucky auch von seiner Struktur und Mentalität eher zu den Südstaaten. Neben Massachusetts, Pennsylvania und Virginia trägt der Staat den Zusatz „Commonwealth of“ und nicht den Begriff „State“. Der Spitzname des Staates ist allerdings, Bluegrass State, weil hier im Frühling die Graswiesen besonders prägend für die Landschaft sind. Der in Kentucky verbreitete Countrymusic-Stil heißt entsprechend auch Bluegrass Music.

Statue im Kentucky Horse Park
Statue im Kentucky Horse Park

Ansonsten dreht sich in Kentucky eigentlich wie in dieser Form in keinem anderen US-Bundesstaat vieles um Pferde und Pferde-Derbys. Ebenso weltweit bekannt ist der hiesige Bourbon Whiskey und natürlich die lokale Küche mit viel Chicken.

Der Norden von Kentucky wird durch den Ohio River begrenzt, er trennt Kentucky von Ohio, Indiana und Illinois. Weitere Nachbarstaaten sind Missouri, Tennessee, North Carolina, Virginia und West Virginia. Als einziger Bundesstaat der USA besitzt das von Nachbarstaat umzingelte Kentucky mit dem Kentucky Bend eine Exklave auf dem Mississippi, die nur von Tennessee zugänglich ist.

Kentucky: Fakten

  • Fläche: 104.659 qkm
  • Einwohner: 4.339.367
  • Abkürzung: KY
  • Hauptstadt: Frankfort
  • Ortszeit: GMT -4
  • Spitzname: The Bluegrass State

Karte von Kentucky

Kentucky Karte
Karte von Kentucky | © nationalmap.gov

Flüsse, Berge und bunte Wälder

Geografisch kann man den Staat in einige Regionen einteilen. So findet man im Südwesten die Region Jackson Purchase mit dem tiefsten Punkt des Staates (78 m Höhe) und fruchtbarem Schwemmland, im Osten liegen die bergigen und bewaldeten Eastern Coal Fields mit dem höchsten Punkt Black Mountain (1.212 m Höhe). Die bekannteste Region ist die Bluegrass Region, hier befinden sich auch die Hauptstadt Frankfort und die Stadt Lexington. Weitere Regionen sind die Cumberland Mountains und das Cumberland Plateau.

Stark geprägt wird Kentucky auch von zahlreichen Flüssen wie dem Ohio River, dem Mississippi, dem Cumberland River, dem Tennessee River, dem Big Sandy River und dem Kentucky River. Einige Seen und zahlreiche Stauseen bieten auch reichlich Wasserflächen. Naturschutz wird hier großgeschrieben und so gibt es neben einigen State Parks und Erholungsgebieten auch den Mammoth-Cave-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe). In den Wälder und Parks der Region leben Murmeltiere, Waschbären, Hirsche, Elche und Füchse sowie zahlreiche Vogelarten wie Weißkopfseeadler, Spechte und Eisvögel.

40 % des Landes sind bewaldet, man findet Ahornbäume, Birken, Eichen und Rosskastanien sowie Zedern, Kiefern und Zypressen. Verbreitet sind auch Gewächse wie Heidebeeren, Tulpenbaum, Rhododendren und Minze. Besonders im Herbst leuchtet die Landschaft in Kentucky in den buntesten Farben, dann bieten sich ausgedehnte Wanderungen durch die einzelnen Parks an.

Die meisten Bewohner des Staates stammen von europäischen Siedlern ab, meist Deutsche, Engländer oder Iren. Fast 8 % Afroamerikaner und deutlich weniger Latinos, Asiaten und indigene Volksgruppen bilden weitere Anteile der Bevölkerung. Die größte Religion bilden die Baptisten, gefolgt von Methodisten und Katholiken sowie zahlreichen Freikirchen. Größte Städte sind Louisville, Lexington, Bowling Green, Owensboro, Covington und Hopkinsville.

Kentucky: Klima und Wetter

Das Klima in dem Staat kann als feucht-subtropisch bezeichnet werden. Die Sommer sind hier relativ warm bis heiß und die Winter eher mild. Das angenehme Klima wird allerdings getrübt durch heftige Stürme wie Tornados und hin und wieder auch Überschwemmungskatastrophen. Im Winter können auch zeitweise heftige Eisstürme und Blizzards aus dem Norden bis nach Kentucky vordringen.

Klimatabelle

 Temperatur °CNiederschlagSonne
Jahr
max. Ømin. ØmmTageh/Tag
Jan25,712,4114134
Feb25,312,690115
Mär23,510,463136
Apr20,26,438127
Mai15,42,656129
Jun12,60,8481310
Jul11,9-0,8541010
Aug130,455910
Sep16,42,55198
Okt19,96,27997
Nov22,88,481105
Dez25,211,289114

Aktuelles Wetter

Kentucky - 17 Dezember

Klarer Himmel

  • Di

  • Mi

  • Do

  • Fr

Hinweis: Für die hier zur Verfügung gestellten Klima und Wetterdaten kann USA-Info.net keine Gewähr geben.

Whiskey, Fort Knox und Kentucky Derby

Die Hauptstadt Frankfort (die Namensverwandtschaft zu Frankfurt ist rein zufällig) steht von der Größe her deutlich im Schatten der Städte Louisville und Lexington.

Allerdings liegt die Stadt sehr günstig und zentral, daneben hat die gemütliche und ländliche Metropole reichlich Sehenswürdigkeiten wie das State Capitol, zahlreiche Whisky-Destillerien (wie die Wild Turkey Distillery oder die Buffalo Trace Distillery), das Kentucky Military Museum, die Switzer Covered Bridge (eine historische überdachte Brücke, wie man sie an vielen Orten im Osten der USA noch findet), die Grabstätte von Daniel Boones, das Zeigler House vom Architekten Frank Lloyd Wright und das Kentucky History Center mit reichlich Geschichte der Region.

An der Grenze zu Indiana am Ohio River befindet sich Louisville, die größte Stadt des Staates. Hier findet das berühmte zehntägige Kentucky Derby statt, das bekannteste Pferderennen der Welt. Wer dem nicht live beiwohnen kann, der kann sich im Kentucky Derby Museum zumindest über das berühmte Event informieren. Sehenswert ist auch das Muhammad Ali Center und das Louisville Slugger Museum. Daneben ist die Metropole auch bekannt für den Ironman Louisville, der jedes Jahr im August stattfindet. Im Umland der Stadt befindet sich das Bourbon County, wo man einige Destillerien besichtigen kann.

Knapp 50 km von der Stadt entfernt befindet sich Fort Knox, wo sich die gut behüteten Goldreserven der USA befinden. Wer hier ist, sollte sich das Patton Museum of Cavalry and Armor anschauen, wo man Panzer und andere militärische Ausstellungsstücke des berühmten Generals George Patton besichtigen kann.

Lexington nennt sich gerne „Horse Capital of the World“. Aufgrund ihres Reichtums wurde die Stadt früher auch Athen des Westens genannt. Als zweitgrößte Stadt liegt sie inmitten der Bluegrass Region. Einen Besuch wert ist hier insbesondere der Kentucky Horse Park, wo man in aller Ruhe Jockeys und Pferde beobachten kann oder sich die Parade of Breeds anschaut. Pferderennen kann man auf dem Keeneland Race Course nahe der Stadt beobachten. Das umgebende Fayette County gilt als eines der schönsten in den USA, saftiges und grünes Weideland und eine leicht hügelige Landschaft sind ideal für die hier betriebende Pferdezucht.

Wer auf Musicals steht, der sollte das Lexington Opera House besuchen. das historische Zentrum der City ist als Lexington History Center sehenswert. Auch als Bildungsstandort ist die Stadt bekannt, hier befinden sich die University of Kentucky (bekannt durch das Basketballteam der Kentucky Wildcats) und die Transsylvania University.

In Owensboro kann man das International Bluegrass Music Museum besichtigen. Hier gibt es Live-Vorführungen, Poster, Kostüme und ausgestellte Instrumente. Im Sommer findet hier auch die River Of Music Party statt. Das Museum unterhält nebenbei auch einen eigenen Musikkanal Radio Bluegrass. In Rosine im Ohio County findet im September das Jerusalem Ridge Bluegrass Festival statt. Außerdem gibt es ein Denkmal und ein Museum zu Bill Monroes, dem Begründer der Bluegrassrichtung.

Cave City im Barren County ist bekannt für einige Attraktionen wie Freizeit- und Vergnügungsparks etwa der Dinosaur Park, Guntown Mountain oder der Tierpark Kentucky Down Under.

Naturfreunde kommen gerne in den Daniel Boone National Forest, wo man Höhlen, Wasserfälle und eine Felsenszenerie (besonders bekannt die Natural Bridge) besichtigen kann. Das weltweit längste Höhlensystem (ca. 560 km) findet man in der Mammoth Cave, die sich im nach ihr benannten Nationalpark befindet.

Flagge von Kentucky

Kentucky Flagge
Kentucky Flagge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Mehr Informationen