Tennessee

Willkommen im Country-Staat Tennessee

0

Der Bundesstaat Tennessee ist der Inbegriff für Blues, Country, viel Geschichte und kulinarische Köstlichkeiten. Neben diesen Eigenschaften besitzt der Staat eine einzigartige Naturlandschaft. Der Great Smoky Mountains-Nationalpark ist der wohl am meisten besuchte Nationalpark der USA. Es gibt hier nicht nur die beeindruckende Bergkultur der Appalachen zu sehen, sondern viele Wasserfälle runden das Bild ab.

Bekannt ist der Staat für sein gutes Essen. Scharfe Hähnchen aus Nashville, Barbecue-Spezialitäten aus Memphis und vor allen Dingen der berühmte Tennessee Whiskey Jack Daniels gehören zu den kulinarischen Besonderheiten dieses Staates. Tennessee liegt im Süden der USA und zählt zu den Südstaaten. Der Frühling und der Herbst sind die besten Zeiten für einen Besuch des Bundesstaats. Die Sommermonate können sehr heiß werden.

Der Bundesstaat Tennessee: Fakten

  • Fläche: 106.748 qkm
  • Einwohner: 5.689.283
  • Abkürzung: TN
  • Hauptstadt: Nashville
  • Ortszeit: GMT -5
  • Spitzname: The Volunteer State

Karte von Tennessee

Tennessee Karte
Karte von Tennessee | © nationalmap.gov

Tennessee: Geografie

Tennessee gehört zu den Südstaaten der USA. Die Hauptstadt ist Nashville. Das Gebiet hat eine Fläche von über 109.247 Quadratkilometern. Der höchste Berg ist der Clingmans Dome mit seinen 2.025 Metern. Tennessee unterteilt sich in drei Regionen. An der Grenze zu North Carolina im Norden liegen die Blue Ritch Mountains. Dementsprechend zeigt sich das Landschaftsbild. Die Great Smoky Mountains sind ein Teil der Blue Ridge Mountains. Hier liegt auch der bekannte Nationalpark mit gleichem Namen. Mittel Tennessee zeichnet sich durch flache Berge aus. Sie sind Teil des Appalachen Plateaus und reichen bis West Virginia. Sanfte Hügel, Sumpfgebiete und große Waldgebiete findet man im Westen. Hier befinden sich der Tennessee River und der Mississippi.

Tennessee: Klima und Wetter

Klimatabelle

  Temperatur °C Niederschlag relative
Feuchte
Sonne
Jahr 21,4 9,8 1232 71 6,8
max. Ø min. Ø mm h/Tag
Jan 9,4 -0,6 114 71 4,1
Feb 10,9 0,6 102 68 5,1
Mär 15,6 4,2 142 65 6,1
Apr 21,4 9,3 114 64 7,6
Mai 26,2 14 116 71 8,6
Jun 30,9 18,9 94 71 9,6
Jul 32,6 20,7 97 74 9
Aug 31,9 20 86 75 8,6
Sep 29,2 16,6 94 75 7,8
Okt 23,2 9,9 66 71 7
Nov 15,1 4,1 89 71 5,1
Dez 10,1 0,4 118 71 4,1

Aktuelles Wetter

Tennessee - 15 August
22° 21°

Bewölkt

21°

  • Do

  • Fr

  • Sa

  • So

Hinweis: Für die hier zur Verfügung gestellten Klima und Wetterdaten kann USA-Info.net keine Gewähr geben.

Sehenswürdigkeiten in Tennessee

Tennessee ist bekannt für seine Sehenswürdigkeiten.

Grand Ole Opry

Das ist der Inbegriff für eine beeindruckend Landschaft. Wasserfälle, Wälder und Berggipfel wechseln sich ab mit Seen. Radfahren, Klettertouren, Kajakfahrten oder Panoramafahrten stehen hier auf der Tagesordnung.

Grand Ole Opry buchen

Beale Street in Memphis

Fetzige Livemusik tönt hier an sieben Tagen in der Woche aus den offenen türen der Bars. hier trifft man schnell auf angehende Musiker, die morgen bereits zu den Stars gehören können. Am Brass Notes Walk of Fame werden rund 150 Musiker geehrt, darunter auch Justin Timberlake und B.B. King.

Jack Daniels Distillery

Der erste Old Number 7 Whiskey wurde hier 1864 gebrannt. Es versteht sich von selbst, dass man hier an einer der täglichen Führungen teilnehmen sollte. Es war die erste Brennerei in den USA, die im Handelsregister eingetragen wurde. Es gibt eine nicht alkoholische Geschichtsroute über das Gelände, aber auch eine Whiskey-Mahlzeit im 1908 gegründeten Boarding House Restaurant.

Birthplace of Country Music Museeum

Die Kleinstadt Bristol war die Geburtsstätte der Country Music. Im Jahr 1927 entstand hier die erste Aufnahme durch Ralph Peer. Der Gang durch das Museum ist auch für nicht Country-Fans sehr zu empfehlen.

Dollywood

Adrenalinjunkies kommen hier in dem Themenpark Dollywood voll auf ihre Kosten. Der Besuch ist ein Spaß für Familien, denn er bietet jede Menge Attraktionen. Hier gibt es nicht nur rasante Achterbahnfahrten, sondern auch Rundfahrten mit einem echten Dampfzug, einen angrenzendeb Wasserpark, Paraden und eine Vogelvoliere.

Country Music Hall of Fame & Museum

Jedem Country-Fan dürfte hier das Herz in die Höhe schlagen. Hier gibt es so viele Exponate, Instrumente und Erinnerungsstücke an die Country-Zeit, dass das Museum zu recht als das „Smithsonian der Country Music“ bezeichnet wird. Hier können die Besucher auch den Cadillac von Elvis bewundern oder die Kostüme von Faith Hill, Taylor Swift, Garth Brooks oder Loretta Lynn aus nächster Nähe betrachten.

Graceland

Der Besuch des Privatanwesens von Elvis Presley darf natürlich auf einer Reise durch Tennessee nicht fehlen. Er lebte hier von 1957 bis 1977. Es ist das Wohnhaus der USA, das am zweithäufigsten besucht wird. Nur das Weiße Haus in Washington steht auf Platz eins. Die Besucher können hier Rundgänge durch das Haus und durch seine privaten Flugzeuge buchen. Außerdem kann der Besucher seine Autos bewundern und ihm zum Schluss an seinem Grab die letzte Ehre erweisen.

Johnny Cash Museum

Hier gibt es alles zu erfahren, was Fans von Johnny Cash über ihn wissen sollten. Hier findet man handgeschriebene Notizen, Kleidungsstücke, Songtexte und Instrumente. Das Museum findet man im berühmten Viertel von Nashville Music Row. Hier bekommen die Besucher einen kleinen Einblick in das Leben des faszinierenden Künstlers. Der Besuch lohnt sich auch für solche, die nicht unbedingt zu den Fans zählen.

National Civil Rights Museum

In diesem Museum werden die Beziehungen zwischen Afroamerikanern und Weißen näher beleuchtet. Es hat schon seinen Grund, warum der Ort des Museums ausgerechnet hier gewählt wurde. Im Lorraine Motel fiel Dr. Martin Luther King im Jahr 1968 einem Attentat zum Opfer. Der Kampf um die Gleichberechtigung wird hier wieder lebendig. Zahlreiche Tonaufnahmen, interaktive Medien und Filme lassen die Vergangenheit in beeindruckender Weise wieder lebendig werden.

Aktivitäten in Tennessee

Geschichte von Tennessee

Die Geschichte von Tennessee begann bereits vor über 12.000 Jahren. Zunächst wurde das Gebiet von den Indianern des Paläo Stammes besiedelt. Die ersten europäischen Entdecker kamen im 16. Jahrhundert. Die Gründung von Tennessee war im Jahr 1796. Der Staat schloss sich sofort den USA an. In den darauffolgenden Jahren begann die Vertreibung der Indianer. Noch heute ist diese Vertreibung unter dem Namen „Trail of Tears“ bekannt.

1861 sagte sich als letzter Staat Tennessee von den USA los und trat der Konföderation bei. Allerdings war er auch der erste Staat, der sich wieder der Union anschloss. Tennessee hat auch den Beinamen „Volonteer State“, was so viel bedeutet wie „Staat der Freiwilligen“. Dieser Name entstand im amerikanisch-britischen Krieg, als viele Menschen sich als Freiwillige für den Krieg meldeten.

Einen wirtschaftlichen Aufschwung erlebte der Bundesstaat im 20. Jahrhundert. In den 1960er und in den 1970er Jahren erlebte der Staat politische Brennpunkte durch die Bürgerrechtsbewegung von Martin Luther King. Nicht zuletzt wurde Tennessee auch durch Elvis Presley berühmt. Sein Anwesen Graceland existiert noch heute und ist eine beliebte Attraktion für Touristen.

Flagge von Tennessee

Tennessee Flagge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Mehr Informationen