Unsere TOP Sehenswürdigkeiten in Kalifornien

Die Golden Gate Bridge in San Francisco
0

Kalifornien ist nicht nur der Sonnenstaat der USA, sondern aufgrund seiner Lage hat Kalifornien Sehenswürdigkeiten, die vor allem Naturfreunde begeistern. Die Lage am pazifischen Ozean, aber auch die Gebirge machen Kalifornien zu einem wichtigen Touristenziel.

In Kalifornien gibt es viele Nationalparks, die mit schönen Landschaftsformationen sowie einer einzigartigen Fauna und Flora begeistern. Wer die Erholung sucht, findet endlose Strände.

Hollywood in Los Angeles
Hollywood in Los Angeles

Auch die Städte in Kalifornien haben viele Sehenswüdigkeiten zu bieten. Die größte Stadt in Kalifornien ist Los Angeles. Untrennbar mit Los Angeles verbunden ist Hollywood. Wer sich die Karte von Kalifornien genau anschaut, findet noch viele weitere Sehenswürdigkeiten.

Wer einen Urlaub in Kalifornien plant, sollte die Top 13 Kalifornien Sehenswürdigkeiten unbedingt berücksichtigen und auf die Liste für den Besuch setzen.

Yosemite Nationalpark

Ein Muss für Naturfreunde, die nach Kalifornien kommen, ist der Yosemite Nationalpark. Er liegt im Osten von Kalifornien und erstreckt sich über das Yosemite-Tal. Als Entdecker des Nationalparks gilt John Muir, der 1868 zum ersten Mal in das Tal kam. Er wird auch als Vater der Nationalparks bezeichnet.

Yosemite Nationalpark
Der Yosemite Nationalpark ist einer der bekanntesten Nationalparks der USA

John Muir erkundete in den folgenden zehn Jahren, nachdem er in das Yosemite-Tal kam, die Wälder, Berge und Seen. Der Nationalpark ist durch eine Vielzahl von Ökosystemen geprägt, die sich in Höhenlagen von 600 bis 4.000 Metern befinden.

Seltene Pflanzen gedeihen auf einzigartigen Böden. Diese Pflanzen ziehen viele prächtige Schmetterlinge an. Riesige Mammutbäume spenden Schatten. Besucher können an kristallklaren Flussläufen wandern und gigantische Wasserfälle erkunden.

Der Granitberg Half Dome lässt sich am besten im Morgengrauen erkunden. Zum Nationalpark gehört auch ein Museum. Es informiert über die einstigen Bewohner des Tals, die Ahwahnechee-Indianer.

Redwood Nationalpark

Noch ein Nationalpark, der bei einem Besuch der Kalifornien Sehenswürdigkeiten ganz oben auf der Liste stehen sollte, ist der Redwood Nationalpark. Er befindet sich an der Nordwestküste Kaliforniens. Der Nationalpark ist durch seine ausgedehnten Wälder mit gigantischen Redwood-Bäumen geprägt.

Bei den Redwood-Bäumen handelt es sich um Mammutbäume, die eine Höhe bis zu 115 Metern erreichen können. Die Bäume gedeihen gut, da die Wälder ständig feucht und nebelverhangen sind.

Aufgrund der majestätischen Kulisse wurde der Redwood Nationalpark als Kulisse für den dritten Teil von Starwars mit dem Waldmond Endor genutzt.

Seit 1980 gehört der Redwood Nationalpark zum Weltnaturerbe der UNESCO. Für Wanderer und Radfahrer ist er ein Paradies. Das Besucherzentrum im Park informiert über die zahlreichen Wanderwege. Mit etwas Glück können Besucher auch einen Roosevelt-Elch oder einen Riesensalamander erblicken.

Golden Gate Bridge

Die Golden Gate Bridge wurde 1937 eröffnet und genießt Kultstatus. Sie gehört zu den modernen Weltwundern. Mit 1,3 Kilometern war dieses Meisterwerk der Ingenieurskunst einst die längste Hängebrücke der Welt.

Golden Gate Bridge USA
Die Golden Gate Bridge in der Bucht von San Francisco sollte man sich bei der Reise durch die USA nicht entgehen lassen.

Die Brücke über die San Francisco Bay ist bekannt für ihren orangefarbenen Anstrich. Er sollte ursprünglich nur als Rostschutz dienen, doch gefiel er den Einwohnern der Stadt so gut, dass er einfach beibehalten wurde. Er trug zur Berühmtheit der Brücke bei und harmoniert gut mit der Landschaft.

Besucher können die Brücke mit dem Auto, per Fahrrad oder zu Fuß entdecken. Die Brücke verfügt über eine Standspur. Von dort haben die Besucher einen guten Blick auf die Gefängnisinsel Alcatraz.

Eine Fahrt über die Brücke bei Nacht bietet einen guten Blick auf die Skyline von San Francisco.

Napa Valley

Das Napa Valley an der Westküste von Kalifornien gehört zwar zu den Kalifornien Sehenswürdigkeiten und steht auf der Liste der Top 13, doch ist es weniger bekannt. Es ist daher ein Geheimtipp für einen Besuch.

Wer das Napa Valley erkunden möchte, sollte etwa eine Stunde Fahrtzeit von San Francisco einplanen und in Richtung Norden fahren. Dort befinden sich mehr als 400 Weingüter, in denen aufgrund des milden Klimas Rebsorten wie Zinfandel, Cabernet Sauvignon oder Chardonnay gedeihen.

Im Sommer kommen viele Gäste zu Weinverkostungen ins Tal. Im Frühling hat es seine Reize mit gelb blühenden Senfpflanzen und üppigen Blüten. Das Castello di Amoroso ist eines der eindrucksvollsten Weingüter. Dort befindet sich der Nachbau einer Burg aus dem 13. Jahrhunderts.

Universal Studios Hollywood

Wer die Traumfabrik Hollywood erkunden und einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, sollte die Universal Studios Hollywood besuchen. Die Studios in Los Angeles waren früher nur ein Ausgangspunkt für Touren zu den Studios der Traumfabrik.

Universal Studios Hollywood
Universal Studios Hollywood

Inzwischen sind sie einer der am meisten besuchten Themenparks in den USA. Sie bieten nicht nur Einblicke in die Welt der Filme, sondern auch einige Fahrgeschäfte. Gäste können sich auf den Weg ins Harry-Potter-Dorf Hogsmeade machen oder die gruselige Welt von Jurassic Park erkunden.

Auch Kulissen aus der Zeichentrickserie „Die Simpsons“ sind ausgestellt. Stuntman präsentieren ihr Können bei der WaterWorld Show. Wer sich nicht fürchtet, kann mit gruseligen Zombies in der Walking Dead Attraction gehen. Natürlich sind auch Kostüme und Requisiten ausgestellt.

Hollywood Sign

Hollywood Los Angeles
Hollywood Los Angeles

Wahrzeichen von Hollywood ist das Hollywood Sign. Es befindet sich auf den Hollywood Hills. Die Idee dafür stammt von einem Makler und wurde 1923 geboren. Grundstückskäufer sollten durch den Schriftzug angelockt werden.

Im Laufe der Zeit musste das Hollywood Sign mehrere Reparaturen über sich ergehen lassen. Die Hollywood Highland Mall ist vom Walk of Fame erreichbar und bietet einen guten Blick auf das Hollywood Sign.

Disneyland

Der meistbesuchte Vergnügungspark ist Disneyland im kalifornischen Anaheim. Er wurde in den 1950er Jahren eröffnet und seitdem ständig erweitert. Er besteht inzwischen aus acht Ländern, die verschiedene Attraktionen und Fahrgeschäfte bieten.

Ein Dornröschen-Schloss befindet sich in Mainstreet USA. Das Adventureland begeistert mit einer Dschungel-Achterbahn und Tarzans Baumhaus.

Wer das Fürchten lernen möchte, kann das im Geisterhaus im New Orleans Square. Eine Reise in den Wilden Westen unternehmen Besucher im Frontierland. Dort warten auch eine Westernshow und Saloons auf die Gäste.

Die Wildwasserbahn Splash Mountain bietet ein feuchtfröhliches Vergnügen. Ein Bayerisches Dorf begeistert im Fantasyland.

Hollywood Boulevard

Sterne am Walk of Fame
Sterne am Walk of Fame

Der Hollywood Boulevard in Los Angeles mit seinem Glanz und Glamour erstreckt sich vom Sunset Plaza bis zum Sunset Boulevard. Hier befindet sich der Hollywood Walk of Fame, an dem Gäste die Sterne ihrer Lieblingsstars entdecken können.

Im Eingangsbereich des Chinese Theatre haben weitere Prominente ihre Hand- und Fußabdrücke hinterlassen. Das Theater wurde 1972 eröffnet und ist heute ein hochmodernes Kino. Dort fanden bereits Oscarverleihungen statt.

Im Hollywood Waxmuseum kommen Besucher ihren Lieblingsstars ganz nahe. Die Stars sind als Wachsfiguren vorhanden. Daneben sind auch verschiedene Monster ausgestellt.

Death Valley

Das Death Valley, das Tal des Todes, liegt im Südosten Kaliforniens und ist ein weiterer Nationalpark. In diesem Tal mit den lebensfeindlichen Bedingungen wurden 1936 die höchsten Temperaturen weltweit gemessen.

death-valley-las-vegas
Das Death Valley trägt seinen Namen zu recht und lässt mit Temperaturen über 40 Grad nur wenig Leben zu

Das Tal des Todes ist durch bizarre Sandstein-Felsen in auffälligen Farben, beeindruckende große Sanddünen, singende Felsen und Salzpfannen geprägt. Es ist der trockenste und tiefste Ort von Kalifornien. Es liegt 86 Meter unter dem Meeresspiegel.

Das Landschaftsbild verändert sich im Frühjahr. Die Wüste erwacht durch Wildblumen zu neuem Leben und verwandelt sich in ein Blütenmeer.

Alcatraz

Alcatraz Außenansicht vom Wasser aus
Außenansicht der Gefängnisinsel Alcatraz vom Wasser aus.

Die bekannteste Gefängnisinsel der Welt ist Alcatraz. Die Insel in der Bucht von San Fracnisco war von 1934 bis 1963 ein berüchtigtes Gefängnis. Zu seiner Berühmtheit trugen Al Capone und Vogelmann Robert Stroud bei.

Heute erzählt die Insel über ihre Vergangenheit als Gefängnis. Im Rahmen von Führungen können Besucher die Insel erkunden. Eine beliebte Attraktion auf der Insel sind die historischen Gärten.

Santa Monica Pier

Der Santa Monica Pier ist das Wahrzeichen von Santa Monica und ist der richtige Ort, um romantische Sonnenuntergänge zu beobachten. Auf dem Pier befindet sich ein Vergnügungspark, der mit Jahrmarktfahrgeschäften und atemberaubenden Achterbahnen begeistert.

Santa Monica Pier aus der Vogelperspektive
Santa Monica Pier aus der Vogelperspektive

Im Vergnügungspark auf dem Santa Monica Pier wird ein Riesenrad mit Sonnenenergie betrieben. Auch verschiedene Attraktionen für kleine Gäste befinden sich dort.

Der Santa Monica Pier wurde 1909 errichtet. An den Wochenenden werden kostenlose Führungen angeboten, die über die Geschichte und über die Highlights des Piers informieren.

Auf dem Pier befindet sich auch ein Aquarium mit zahlreichen Fischen und anderen Meerestieren. Verschiedene Restaurants laden zum Verweilen ein. Auch einige Schmuckstände und Souvenirläden ziehen Besucher an.

Joshua Tree Nationalpark

Naturfreunde sollten sich den Joshua Tree Nationalpark nicht entgehen lassen. Der Park im Südosten Kaliforniens wurde nach den riesigen Joshua Palmlilien benannt, die das Bild des Parks prägen.

Beige-braune Felsen erheben sich in der kargen Wüste und bilden einen Kontrast zu den riesigen Palmlilien. Durch den Park führen verschiedene Wanderwege. Es gibt dort zahlreiche Aussichtspunkte. Bei Einheimischen ist der Park als Naherholungsgebiet beliebt.

Pier 39

Pier 39 im Stadtteil Fisherman's Wharf in San Francisco
Der Pier 39 im Stadtteil Fisherman’s Wharf in San Francisco

Pier 39 in San Francisco ist der Mittelpunkt von Fishrman’s Wharf. Die Seelöwen am Pier locken zahlreiche Besucher an. Von den verschiedenen Restaurants am Pier haben Besucher einen schönen Ausblick auf die Bucht.

Auf dem Pier befinden sich viele kleine Läden, darunter auch verschiedene Souveniershops. Die verschiedenen kleinen Geschäfte sind hübsch gestaltet.

Und viel mehr Kalifornien Sehenswürdigkeiten

Neben den Top 13 Kalifornien Sehenswürdigkeiten hat der Bundesstaat noch einige weitere Attraktionen zu bieten.

Das Gebiet von Big Sur ist nur wenig besiedelt und befindet sich am Highway One von San Francisco nach San Diego. Die felsige Küste bietet die Möglichkeit, Meerestiere wie Grauwale oder Seelöwen zu beobachten.

Der Lassen Volcanic National Park zeugt von vulkanischer Aktivität. Hier brodelt die Erde mit kochenden Schlammlöchern und rauchenden Fumerolen. Auch Aschekegel und Kraterseen prägen die Landschaft.

Der Pinnacles Nationalpark befindet sich zwischen dem Highway One und der Sierra Nevada. Er ist durch graue Felsnadeln geprägt, die in den Himmel ragen.

Santa Barbara in Kalifornien
Santa Barbara in Kalifornien

Der Lake Tahoe liegt in der Sierra Nevada und ist der zweittiefste See in den USA. Er bietet die Gelegenheit zum Tauchen und für Kajakfahrten. Um den See befinden sich verschiedene Wanderwege.

Santa Barbara ist eine kleine, beschauliche Stadt, die mit hübschen Häusern und einem schönen Strand begeistert.

Kalifornien hat noch weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dazu gehören Mendocino an der Nordküste, Port Reyes im Norden in der Nähe der San-Andreas-Verwerfung, Palm Springs in der Mojave-Wüste oder Gold Country an den Ausläufern der Sierra Nevada.

Häufige Fragen und Antworten

Was verbindet man mit Kalifornien?

Mit Kalifornien verbinden die meisten Menschen Sonne satt, angenehme Temperaturen, endlose weiße Strände, aber auch eine bizarre Landschaft.

Wo ist es in Kalifornien am schönsten?

Wo es in Kalifornien am schönsten ist, bestimmt jeder selbst. Schön ist San Francisco mit der San Francisco Bay und der Golden Gate Bridge, aber auch die verschiedenen Strände in Santa Monica und Santa Barbara sowie der Yosemite Nationalpark.

Wie ist die Landschaft von Kalifornien?

Die Landschaft von Kalifornien ist durch Gebirgszüge, die Mojave Wüste, aber auch durch Küstenlandschaften mit schönen Stränden geprägt.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.