Top 19 Sehenswürdigkeiten Los Angeles

Erkunde mit unseren Tipps die Stadt der Engel

Sehenswürdigkeiten in Los Angeles: Das Griffith Observatory
0

Sehenswürdigkeiten in Los Angeles: Sonne, Meer, weitläufige Strände, Palmen, Hollywoodstars und schöne Menschen, daran denken die meisten, wenn von Los Angeles die Rede ist. Zugegeben, die Strände am Pazifik haben etwas Faszinierendes an sich und die Sonne ist auch nicht zu verachten. Es gibt viel zu entdecken in dieser Metropole von Weltformat. Daher sollten sich Urlauber mindestens fünf Tage Zeit nehmen, um die bekannten Sehenswürdigkeiten in Los Angeles wie Disneyland und die Universal Studios zu besuchen.

Sehenswürdigkeiten von L.A. auf der Karte

Universal Studios Hollywood

Die Universal Studios Hollywood gehören zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Los Angeles. Bereits seit Ende der 1920er-Jahre hat jeder die Gelegenheit, Filmschaffende aus der Nähe zu betrachten. Zu einem Filmpark mit angeschlossenem Themenpark sind die Universal Studios jedoch erst seit Ende der 1960er-Jahre geworden. Die Universal Studios zählen zu den größten Filmstudios Hollywoods. Nach wie vor werden hier täglich Filme gedreht. An den zahlreichen Besuchern, die täglich hierherkommen, um einmal Filmluft zu schnuppern, stört sich keiner der Filmschaffenden, denn es gibt natürlich auch Bereiche, die für die Fans nicht zugänglich sind.

Universal Studios Hollywood
Universal Studios Hollywood

Der Themenpark bietet zahlreiche Attraktionen, von Harry Potter über die Simpsons, The Minions und einer angenehmen Gruseltour. Besonders beliebt ist die durch bekannte Filmkulissen führende Universal Tour. Verschiedene Shows, ein großes 3D-Kino und Achterbahnen versprechen Spannung und Action wie in einem Hollywoodfilm. Wer sich einmal wie ein Filmstar fühlen möchte, sollte einen Besuch mit VIP-Ticket einplanen. Ein persönlicher Führer kümmert sich um die Gäste und nach der Studio-Tour gibt es einen Blick in für andere Besucher geschlossene Backstage-Bereiche. Gäste mit VIP-Ticket haben die Möglichkeit, bei Dreharbeiten dabei zu sein und einmal zu sehen, wie ein Film entsteht, bevor er perfekt geschnitten in die Kinos kommt.

Beverly Hills

Beverly Hills ist ein Distrikt von Los Angeles. Hier leben jedoch ausschließlich die Schönen und Reichen, die es in Hollywood auf die eine oder andere Weise geschafft haben. So ist Beverly Hills nicht nur die Adresse der Topstars, sondern auch zahlreicher Menschen, die es mit anderen Jobs in der Filmindustrie oder einem anderen wichtigen Wirtschaftsbereich zu Geld und Ansehen gebracht haben.

Das Beverly Hills Hotel in Beverly Hills
Das Beverly Hills Hotel in Beverly Hills

Der Wohlstand ist hier auf den ersten Blick zu sehen, denn in diesem Stadtteil von Los Angeles reihen sich schmucke Villen wie Perlen an einer Kette aneinander. In den Einfahrten stehen Autos, für die Durchschnittsbürger mehrere Jahresgehälter hinblättern müssten. Die palmengesäumten Straßen sind sauber, in regelmäßigen Abständen sind kleine Parkanlagen und mit Blumen bepflanzte Straßenränder zu sehen. Alles wirkt sehr strukturiert, gepflegt und dezent.

Rodeo Drive

Der Rodeo Drive in Los Angeles
Der Rodeo Drive in Los Angeles

Zu Beverly Hills gehört natürlich auch die luxuriöse Einkaufsmeile Rodeo Drive. Wer hier einkauft, hat es geschafft und nennt ein entsprechend gut ausgestattetes Bankkonto sein Eigen. Der Rodeo Drive zieht sich über 3,2 Kilometer durch die Stadt und macht seinem Ruf, eine der teuersten Straßen der Welt zu sein alle Ehre. Im Gegensatz zu anderen Einkaufsstraßen in Los Angeles findet man hier keine Outlet Stores oder Souvenirläden. Edle Marken wie Dior, Burberry, Louis Vuitton, Roberto Cavalli und Gucci sind hier zuhause. Ein Besuch auf dieser edlen Shoppingmeile lohnt sich daher auf jeden Fall. Nicht unbedingt zum Shoppen, aber vielleicht spottet man ja den ein oder anderen Prominenten auf dem berühmten Rodeo Drive.

Mulholland Drive

Wer sich von dem edlen Kommerz in Beverly Hills und dem Rodeo Drive erholen möchte, wandert über den Mulholland Drive, denn dieser liegt gleich um die Ecke. Um diese Straße in ihrer ganzen Schönheit zu erleben, sollten sich Urlauber einen Mietwagen zulegen, denn der Mulholland Drive ist 34 Kilometer lang und zeigt, dass Los Angeles nicht nur die Stadt der Filmschaffenden und Wirtschaft ist, sondern dass es hier auch jede Menge Natur gibt. Diese Route bietet unverstellte Ausblicke auf Los Angeles aus verschiedenen Perspektiven, auf die Santa Monica Mountains, die Villen der Stars und die Täler in der Umgebung.

Der Mullholland Drive
Der Mullholland Drive

Diese Straße verläuft nicht nur gerade, sondern schlängelt sich an vielen Punkten rund rum Los Angeles. Hier kann man an vielen Aussichtspunkten anhalten und beeindruckende Fotos schießen oder einfach nur entspannt die Aussicht genießen. Der Mulholland Drive ist so etwas wie die Route 66 direkt in und bei Los Angeles gelegen, das berühmte Gefühl der Freiheit inklusive.

Hollywood Sign

Wer den Mulholland Drive entlang fährt, kommt irgendwann auch am Hollywood Sign im Griffith Park vorbei, jenem berühmten aus weißen, 15 Meter hohen Lettern bestehenden Schriftzug, der ankündigt, dass sich hier Hollywood befindet. Das Hollywood Sign blickt majestätisch auf die Stadt der Träume herab.

Hollywood Sign in Los Angeles
Das Hollywood Sign in Los Angeles

Sogar sportliche Wanderer kommen direkt in Los Angeles auf ihre Kosten, denn vom Mulholland Drive aus ist dieser Schriftzug über den vier Kilometer langen Wonder View Drive Trail erreichbar. Schon der Aufstieg verspricht wunderschöne Rundumblicke auf Los Angeles. Oben angekommen fühlt man sich jedoch so als würde einem die Welt zu Füßen liegen. Weiter unten befindet sich Beachwood Drive mit angeschlossenem Parkplatz. Es handelt sich um einen Aussichtspunkt, von dem aus sich ein unverstellter Ausblick auf das Hollywood Sign auch ohne Aufstieg bietet.

Griffith Observatory

Im Griffith Park befindet sich auch das namensgebende Griffith Observatory. Das 1935 im Jugendstil erbaute elegante weiße Gebäude mit braunen Kuppeldächern befindet sich direkt vor der Skyline von Los Angeles. Von diesem erhöhten Punkt aus haben Besucher des Planetariums einen wunderschönen Rundumblick auf die Stadt und den Pazifik, vorausgesetzt, die Wetterbedingungen sind entsprechend gut.

Griffith Observatory
Sehenswürdigkeiten in Los Angeles: Das Griffith Observatory

Das Griffith Observatory bringt Besuchern die Welt der Astronomie näher. Platz nehmen und in den Sternenhimmel schauen, wissenschaftliche Ausstellungen besuchen und durch Teleskope in das All schauen sind einige kurzweilige Beschäftigungen im Planetarium. Von diesem in den Hollywood Hills gelegenen Planetarium aus hat man nicht nur einen beeindruckenden Blick auf die Skyline von Los Angeles, sondern auch auf den scheinbar endlosen Sternenhimmel, den es in diesem Moment nur hier zu geben scheint.

Walt Disney Concert Hall

Ein weiteres architektonisches Highlight ist die Walt Disney Concert Hall, in der das Los Angeles Philharmonic Orchestra seine Konzerte von Weltformat zum Besten gibt. Von Jazz über Klassik und Filmmusik bis zu Weltmusik ist alles dabei. Die treppenartigen Sitztribünen sind so aufgebaut, dass die Besucher immer einen guten Blick auf die Bühne haben.

Die Walt Disney Concert Hall
Die Walt Disney Concert Hall in Los Angeles

Mit ungefähr 250 Konzerten pro Jahr ist für jeden Geschmack sicherlich das richtige Programm dabei. Dank der modernen, rund und spitz zulaufenden einzelnen Stahlkonstruktionen ist die Akustik bis in den hintersten Winkel so einwandfrei, dass die Walt Disney Concert Hall zu den wichtigsten ihrer Art weltweit gehört.

The Getty Center

The Getty Center
The Getty Center

Ein bisschen Bildung schadet auch im Urlaub nicht. Daher sollte dieses Museum auf dem Sightseeing-Plan stehen, wenn ausreichend Zeit zur Verfügung steht. Im Getty Center wird amerikanische und europäische Kunst ausgestellt. Damit es keinesfalls langweilig wird und kein Gewöhnungseffekt eintritt, wechseln die Ausstellungen von Zeit zu Zeit. Zu den Dauerausstellungen gehört die Sammlung des Kunstmäzens und Namensgebers dieses Museums, J. Paul Getty. Die gesamte Ausstellung beinhaltet Artefakte aus verschiedenen Kunstepochen, unter anderem Renaissance und Barock, allerdings auch Gemälde und Fotografien aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Das aus mehreren Komplexen bestehende Gebäude steht in einer gepflegten Grün- und Gartenanlage.

Venice Beach

Neben Malibu steht Venice Beach wie kaum ein anderer Platz in Los Angeles für das typisch amerikanische Lebensgefühl mit Sonne, Strand, Palmen und jeder Menge schöner Leute, ganz gleich, ob Bikinischönheiten oder muskelbepackte Männer. Hier sieht man alle Gesellschaftsschichten, von reich bis weniger wohlhabend ist hier alles vertreten. Sportler trainieren trotz Sonne und Wärme, während es sich andere bei einem kühlen Drink im Café oder am Strand gutgehen lassen.

Venice Beach in Los Angeles
Du machst Urlaub in Los Angeles? Dann ist der Venice Beach ein Muss!

Der Ocean Front Walk schlängelt sich zwischen Strand und Promenade. Die Palmen scheinen hier genauso perfekt gewachsen zu sein wie manche der schönen Menschen, die hier regelmäßig ihr Schaulaufen veranstalten. Auf der Promenade haben die Besucher die Wahl zwischen gut besuchten Restaurants und Cafés. Am Abend wird Live Musik gespielt und die Gäste haben garantiert jede Menge Spaß.

Long Beach

Wer es etwas ruhiger mag, besucht Long Beach etwas außerhalb der Stadt im Los Angeles County. An dem langen palmengesäumten Sandstrand am Pazifik genießen Besucher eine entspannte Zeit. Von hier aus hat man einen guten Blick auf das entfernt liegende Downtown LA, denn Long Beach ist etwa dreißig Autominuten von der Innenstadt entfernt.

RMS Queen Mary
Die RMS Queen Mary im Hafen von Long Beach

Hier dockt auch das Museumsschiff RMS Queen Mary an, das für ein leichtes Gruselerlebnis sorgt, denn hier soll es angeblich spuken. Es heißt, dass hier schon mehr als 150 Geister ihr Unwesen getrieben haben. Ferner wird von etlichen paranormalen Vorfällen berichtet. So tritt Wasser aus den Hähnen aus, ohne dass diese zuvor aufgedreht wurden und Gegenstände sind plötzlich weg oder finden sich an einem ganz anderen Platz wieder.

Solche Geschichten gibt es etliche und trotzdem ist dieses Schiff von enormer Größe ein Hotel, denn immer wieder gibt es abenteuerlustige Gäste, die Spaß an einem Happening mit den Geistern haben. Besonders zu empfehlen ist die Gruseltour durch dieses Spukhotel. Etwas familienfreundlicher geht es dagegen im Freizeitpark Knott’s Berry Farm zu.

Malibu

Ein weiterer Vertreter des typisch kalifornischen Lifestyles ist Malibu. Etwas außerhalb der Stadt liegt dieser Küstenort, wo nicht ausschließlich Menschen mit gut ausgestatteten Bankkonten wohnen. Hier trifft man auch ganz entspannte Mitbürger an, die sich gerne am Malibu Beach aufhalten. Malibu bietet sich für einen Tagesausflug an, den man gut mit einem Roadtrip über den Highway One entlang der kalifornischen Küste verbinden kann.

Der Strand von Malibu
Der Strand von Malibu ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Disneyland Park

Disneyland Park in Anaheim
Der Disneyland Park in Anaheim

Disneyland Park in Anaheim liegt ungefähr 30 Minuten Fahrtzeit von Los Angeles entfernt. Dieser riesige Park bietet nicht nur Spaß für Kids, sondern für die ganze Familie und jede Altersklasse. Neben den zahlreichen Disneyfiguren und liebevoll gestalteten, originalgetreuen Disney-Kulissen bietet dieser Freizeitpark auch zahlreiche Fahrgeschäfte, Live-Shows, Parktouren und Orte für Pausen, das leibliche Wohl oder einfach nur mal Entspannen zwischendurch. Ein prall gefüllter, überaus bunter Tag voller Erlebnisse erwartet hier Groß und Klein, die sicherlich noch lange Zeit an diesen Besuch denken werden.

 

Runyon Canyon Park
Ausblick vom Runyon Canyon Park auf Los Angeles

Runyon Canyon Park

Wer genug von dem prallen Leben in LA hat und einfach nur mal entspannte Momente in der Natur erleben möchte, wandert durch den Runyon Canyon Park. Die hügelige Landschaft rund um Los Angeles ist ideal zum Laufen, Wandern, Yoga oder einfach nur zum Entspannen. Ganz nebenbei genießt man noch einen unverstellten Blick auf die Stadt.

 

 

Hollywood Walk of Fame

Ein Besuch in Los Angeles ist nicht komplett ohne den berühmtesten Gehweg der Welt, den Hollywood Walk of Fame. Hier sind Schauspieler, Regisseure, Sänger und sogar Trickfiguren wie Micky und Minnie Mouse und Bugs Bunny mit einem Stern verewigt. Mehr als 2.500 Sterne bedeutender Persönlichkeiten aus der Entertainmentindustrie mit Namensschriftzug und der Kategorie der jeweiligen Ehrung zieren diesen berühmten Gehweg, der sich auf einer Länge mehrerer Häuserblöcke mitten durch LA zieht.

Walk of Fame Stern Marylin Monroe
Der Stern von Marilyn Monroe auf dem Walk of Fame

Gleich um die Ecke befindet sich das Grauman‘s Chinese Theatre. Im Innenhof haben sich zahlreiche Persönlichkeiten aus dem Entertainment-Geschäft mit ihren Hand- und Fußabdrücken inklusive Namensschriftzug in Beton verewigt.

Sunset Strip

Einer der bekanntesten Straßen in LA ist der zwischen West Hollywood und Beverly Hills verlaufende Sunset Strip. Dieser ist wegen seiner Restaurants, Rock- und Nachtclubs und Casinos regelmäßig gut besucht. Die Unterhaltungsindustrie entdeckte den Strip bereits in den 1920er Jahren für sich. Besondere Bedeutung erlangte der Sunset Strip in den 1930er bis 1950er Jahren, in denen die Hollywoodstars in den Clubs The Trocadero, Mocambo und Ciro’s die Nächte durchtanzten. In den 1960er Jahren vereinnahmte die Gegenbewegung zum Establishment, die Hippies den Sunset Strip, im nächsten Jahrzehnt folgten die Musik- und Rockstars. Seit den 1990er Jahren fühlen sich hier unabhängige, nicht von der Musikindustrie gesponserte Rockbands wohl.

Downtown LA Finanzdistrikt

Aufgrund der Erdbebengefahr und entsprechender Bauvorschriften findet man in LA kaum Wolkenkratzer und über 14 Etagen hinausgehende Hochhäuser. Eine Ausnahme ist der Finanzdistrikt in Downtown, wo Wolkenkratzer und Hochhäuser mit glitzernden Glasfassaden das Stadtbild prägen. Allerdings gibt es hier nicht nur Büros und Banken, sondern auch Geschäfte wie das bei Schnäppchenjägern beliebte Macy’s.

Finanzdistrikt Downtown Los Angeles
Blick auf den Finanzdistrikt in Downtown, Los Angeles

Staples Center

An kaum einen Ort gibt es so viele Veranstaltungen wie im Staples Center. Wer den Überblick behalten will, besorgt sich am besten einen kompletten Jahresüberblick. Neben Sport- und Musikveranstaltungen gehören Hotels, Restaurants und Geschäfte zur bunten Entertainmentwelt.

Grand Park

Gleichfalls in Downtown befindet sich der Grand Park, eine weitläufige Parkanlage, die besonders bei der arbeitenden Bevölkerung beliebt ist, die hier gerne ihre Mittagspause verbringt oder nach Feierabend kurz vorbeischaut, um den Tag entspannt ausklingen zu lassen. Hier befindet sich auch die Cathedral of Our Lady of the Angeles, die allerdings aufgrund ihres modernen Baustils nicht unbedingt an eine Kathedrale im eigentlichen Sinne des Wortes erinnert.

Grand Central Market

Die Amerikaner sind nicht gerade für ihre Vorliebe für gesundes und frisches Essen bekannt. Eine Ausnahme ist jedoch Grand Central Market am Grand Park. Auf diesem überdachten und entspannten Markt gibt es nicht nur frische Zutaten, sondern auch fertig zubereitetes Essen zum sofortigen Verzehr. Der Grand Central Market bietet Wohlfühlatmosphäre in Wochenmarkt-Kulisse mitten im sonnigen LA.

Grand Central Market
Der Grand Central Market in Los Angeles ist immer gut besucht.

Nachtleben in Los Angeles

In fast allen Stadtteilen befinden sich angesagte Clubs, Szene-Lokale und Restaurants, in denen sich die Topstars und weitere gut betuchte Menschen die Klinke in die Hand geben. Abhängig von der Interessenlage ist für jeden Geschmack etwas dabei. Besucher sollten sich einfach mal in ihrem Stadtteil nach den Möglichkeiten erkundigen. Einer der angesagtesten Clubs ist der 10AK auf dem Sunset Strip. Beliebte Restaurants sind das Spago, Ago und Nobu.

Los Angeles mit dem Mietwagen erkunden

Los Angeles ist eine riesige Stadt, in der sich selbst große europäische Städte wie Rom oder Paris verlieren würden. Insgesamt gesehen weist die ganze Stadt eine weitläufige Bebauung aus, die Straßen scheinen endlos lang und breit zu sein, Freeways und Highways bieten ein Gefühl von Freiheit. Zu Fuß kann man hier lediglich die Geschäfte ablaufen oder sich innerhalb eines geringen Radius einiger weniger Straßen bewegen. Wer sich zeitsparend in LA bewegen und so viel sehen möchte wie möglich, sollte sich einen Mietwagen zulegen.

Unsere Top 19 Sehenswürdigkeiten in Los Angeles in der Galerie

Häufige Fragen und Antworten

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Los Angeles?

In fast allen Stadtteilen von Los Angeles gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Wir stellen dir in unserem Beitrag unsere Top 19 Sehenswürdigkeiten in Los Angeles vor.

Wie viele Sehenswürdigkeiten hat Los Angeles?

Eine pauschale Antwort ist nicht möglich. Neben dem berühmten Hollywood Sign, Rodeo Drive und Walk of Fame gibt es noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, die bei einem Los Angeles Besuch nicht missen dürfen.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.