Checkliste für die USA Reise

Checkliste für die USA Reise zum Download - Worauf muss ich achten?

USA Reise Checkliste
0

Unsere USA Reise Checkliste hilft dir, deine Reise zu organisieren und nichts zu vergessen. Wenn du gerade dabei bist, deine USA Reise zu planen, dann kannst du dich an der Checkliste orientieren und einfach Punkt für Punkt durchgehen.

Hinweis: Die Checkliste ist nicht zu verwechseln mit unserer USA Packliste. Die Checkliste dient der Organisation und der Vorbereitung. Auf die Packliste für deine USA Reise schreibst du alles, was du mitnehmen möchtest.

Mit der Checkliste bringst du Ordnung in das Chaos der Vorbereitungen. Hast du einen Punkt erledigt, streichst du ihn von der Liste. Du solltest die USA Reise Checkliste am PC erstellen und speichern. So kannst du sie immer wieder ergänzen oder verändern, wenn dir etwas einfällt.

Reisecheckliste für die USA: Die wichtigsten Punkte

Aktuell: Hinweise zum Corona Virus

1. Abstand halten

Genau wie in Deutschland sollte man auch in den USA versuchen die derzeitigen Abstandsregeln von 1,5 bis 2 Meter zur nächsten Person einzuhalten. Wenn andere Menschen in deiner Umgebung husten oder niesen, solltest du diesen Mindestabstand wahren, damit du die Viren nicht einatmest.

2. Gründliches und regelmäßiges Händewaschen

Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt sich regelmäßig, mindestens 30 Sekunden, die Hände gründlich mit Wasser und Seife zu waschen. Wenn vorhanden, solltest du dir Desinfektionsmittel für die Hände besorgen.

3. Nicht mit den Händen an Nase, Mund oder Augen fassen

Durch den Kontakt der Hände mit Nase, Mund oder Augen können die Viren von den Händen in den Körper gelangen. Daher unbedingt darauf achten, dass du dir nicht mit den Händen ins Gesicht fasst. Auch wenn wir das häufig unterbewusst tun, sollte man versuchen aktiv darauf zu achten.

4. Hygiene einhalten

Neben dem regelmäßigen Händewaschen solltest du darauf achten, dass du beim Niesen in ein Taschentuch oder die Ellenbeuge niest. Darüber hinaus kann auch ein Mund- und Nasenschutz bei der Übertragung der Viren auf andere Personen helfen.

5. Bei Symptomen den Arzt aufsuchen

Falls du während deiner Reise Symptome feststellst, solltest du umgehend deinen Arzt benachrichtigen. Am besten kontaktierst du zunächst deinen Hausarzt, wie am besten zu verfahren ist. Er kann dich bei der Suche nach der richtigen Gesundheitseinrichtung unterstützen.

Eine Woche vorher

Spätestens eine Woche bevor du deine Reise in die USA anstrittst, solltest du folgende Punkte auf deiner Liste abgehakt haben.

  • Sind alle wesentlichen Tickets / Buchungen getätigt? (Hotel, Unterkünfte, Mietwagen, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten)
  • Wechsel von Euro in Dollar, um an den ersten Tagen in den USA Bargeld zu haben
  • Aufladen der Prepaid Kreditkarte
  • Kreditrahmen und Dispo klären
  • Ist die EC-Karte für das Ausland freigeschaltet?
  • Ist die Reiseversicherung und die Auslandskrankenversicherung beantragt / gültig?
  • Wer kümmert sich um die Blumen, die Haustiere und die Post?
  • Gang zum Friseur
  • Sind Notebook und Smartphone voll funktionsfähig?
  • Prepaid SIM Karte für die USA bestellt?
  • Rechnungen vorab bezahlen
  • Zeitungen abbestellen
  • Zollbestimmungen prüfen
  • Können Bonuskarten oder Reisechecks genutzt werden

Kurz vor der Abreise

Ein bis zwei Tage vor der Abreise solltest du dich um folgende Dinge kümmern und diese abhaken.

    • Akkus laden (Smartphone, Kamera, Notebook, Rasierer etc.)
    • Alle Geräte inkl. Zubehör final prüfen
    • Roaming am Smartphone deaktivieren
    • Unterlagen zur Anreise/Abreise zum Flughafen bereitlegen (vorher entsprechend planen)
    • Koffer packen (siehe Packliste für die USA)
    • Gewicht des Gepäcks kontrollieren
    • Flug einchecken
    • Wichtige Passwörter und Telefonnummern auf Zetteln notieren
    • Musik auf das Smartphone laden
    • Reiseapotheke vorbereiten (Kopfschmerztabletten, Durchfallmedikamente, Nasenspray, Halspastillen etc.)
    • Haus für den Urlaub startklar machen
      • Strom, Wasser, Kühlschrank, Herd, Heizung, Stecker ziehen, Türen und Fenster verschließen
      • Wer hat für den Notfall einen Hausschlüssel?
      • Lebensmittel verbrauchen
      • Auto sicher unterstellen
    • Reiseunterlagen einstecken
      • Flugticket / Boarding-Pass
      • Mietwagenunterlagen
      • Hotelreservierungen
      • sonstige Buchungen / Reservieren (z.B. CityPASS, Sehenswürdigkeiten, Events etc.)

Gepäck

Damit du beim Packen deiner Koffer nichts vergisst haben wir neben dieser Reisecheckliste auch eine Packliste für die USA erstellt. Die Liste ist letztlich zu umfangreich geworden, um diese hier vollständig aufzulisten. Du kannst dir den Beitrag entweder hier online ansehen:

Oder du trägst dich hier in unseren kostenlosen Newsletter ein und wir schicken dir sowohl diese Checkliste als auch die Packliste kostenlos als PDF oder Google Doc zu.

Mit der Anforderung der Checkliste meldest du dich zu unserem GRATIS E-Mail Newsletter mit jeder Menge nützlicher Tipps und Tricks zur USA und Amerika an. (Datenschutz, Über uns)

Einkaufsliste für die USA

Einige Dinge kann man besser vor der Abreise in die USA schon hier in Deutschland kaufen. Eine Einkaufsliste der wichtigsten Produkte haben wir dir hier zusammen gestellt:

  • Koffer
  • Kofferwaage (damit man auch beim Rückflug unter 23kg bleibt)
  • Prepaid SIM Karte
  • 220V / 110V Adapter
  • USB Ladegerät
  • Reisefön
  • Reiseglätteisen für die Damen
  • Kulturbeutel
  • Erste-Hilfe-Set
  • Hygiene Utensilien, wie Feuchtigkeitscreme, Lippenpflege, Desinfektionstücher etc.
  • Schlafmaske und/oder Nackenkissen für den Flug
  • Navigationsgerät mit Kartenmaterial der USA
  • USA Reiseführer
  • Wörterbuch

Rund um die Route

Der vielleicht wichtigste Punkt deiner Checkliste USA Reise ist die Route. Du solltest die Strecke mit den Stationen deiner Reise gut planen und dafür Google Maps nutzen.

Die Route deiner USA-Reise solltest du nicht nur auf deinem Smartphone oder Tablet speichern. Du solltest sie ausdrucken, denn sie kann bei der Einreise auf dem Flughafen verlangt werden.

Hast du deine Route in der Checkliste erfasst, solltest du kurz vor dem Antritt deiner Reise prüfen, ob tatsächlich alle Straßen befahrbar sind. Online kannst du dich darüber informieren. Im zeitigen Frühjahr sind viele Straßen in den Nationalparks noch gesperrt. Auch im Sommer sind noch Straßensperrungen aufgrund von Unwetter möglich.

Auf deiner Checkliste für die Route solltest du auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vermerken, die du besichtigen möchtest. Vor Reiseantritt solltest du prüfen, ob die Öffnungszeiten noch aktuell sind.

Schließungen verschiedener Sehenswürdigkeiten sind aufgrund von Feiertagen oder bestimmten Ereignissen möglich. Auf den Webseiten der Betreiber erfährst du mehr darüber.

Streckenplanung überprüfen

Ein bis zwei Monate vor der Abreise solltest du deine Streckenplanung noch einmal überprüfen. Die entsprechenden Punkte und Fragen dafür kannst du bereits auf deiner USA Reise Checkliste notieren:

  • Sind einige Streckenabschnitte zu kurz oder zu lang?
  • Bin ich die meiste Zeit im Auto oder ist die tägliche Kilometerleistung gut gewählt?
  • Habe ich genügend Zeit für die Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkte eingeplant?
  • Gibt es schönere Strecken als die von Google Maps vorgeschlagenen?
  • Gibt es irgendwo Baustellen oder Straßensperrungen?
  • Habe ich genügend Zeit für Fahrten in Großstädten eingeplant?

Möchtest du mit dem Wohnmobil reisen, solltest du prüfen, ob alle Strecken mit dem Wohnmobil passierbar sind.

Du solltest pro Tag grundsätzlich nicht mehr als 250 bis 300 Kilometer Fahrt einplanen. So kannst du entspannt reisen und viel sehen. An einzelnen Tagen kannst du auch einmal 500 bis 600 Kilometer zurücklegen.

Meistens wird von Google Maps die schnellste Route empfohlen. Das ist nicht immer die schönste Route. Anhand von Reiseführern kannst du dich über schönere Strecken als Alternativen informieren. Google Maps ist jedoch die richtige Adresse für Verkehrsinformationen wie Sperrungen.

California State Route 1
Routenplanung für deine USA Reise

Hotels und Campingplätze

Bei deiner Reiseplanung hast du dir bereits die Hotels und Campingplätze für deinen Urlaub notiert. Mindestens eine Woche vor der Reise solltest du deine Liste noch einmal durchgehen.

Auf deine Checkliste schreibst du verschiedene Punkte, die du beim Überprüfen der Hotels und Campingplätze beachten musst:

Habe ich alle Unterkünfte richtig gebucht?

Schnell kannst du den Überblick verlieren, wenn du bei einer drei- bis vierwöchigen Rundreise an 20 verschiedenen Orten bist. Schwierig wird es, wenn sich die Planung noch kurzfristig ändert. Mit Online-Buchungsportalen wie Booking.com bleibst du auf dem Laufenden. Dort kannst du dich informieren, ob du alles richtig gebucht hast.

Kenne ich den Anfahrtsweg?

Eine Navigations-App für das Smartphone oder ein Routenplaner informiert dich, wie du zu den einzelnen Zielen fahren musst. In verschiedenen Städten und Nationalparks können die Apps jedoch an ihre Grenzen stoßen. Neue Hotels sind nicht immer erfasst. Vor der Abfahrt solltest du die genaue Anschrift prüfen.

Check-in-Zeiten für Motels notieren

Möchtest du in Motels übernachten, solltest du die Check-in-Zeiten notieren. In familiengeführten Motels in ländlichen Gebieten ist das Einchecken oft nur wenige Stunden am Tag möglich.

Telefonnummern der Unterkünfte notieren

Mit unvorhergesehenen Ereignissen wie Staus oder Unfällen musst du immer rechnen. Für diesen Fall solltest du dir die Telefonnummern deiner Unterkünfte notieren. So kannst du anrufen, dass du später kommst.

Bezahlen im Hotel

Nicht immer kannst du gleich bei der Buchung mit der Kreditkarte bezahlen. Im Hotel musst du die Karte meistens als Sicherheit vorzeigen. Du solltest an die Limits der Kreditkarte denken.

Das Beverly Hills Hotel in Beverly Hills
Das Beverly Hills Hotel in Beverly Hills

Flug und Einreise

Flug und Einreise sind wichtige Punkte auf deiner USA Reise Checkliste. Du solltest folgende Punkte nicht vergessen:

Sind alle Dokumente und Unterlagen vorhanden?

Für deine USA-Reise benötigst du einen gültigen Reisepass. Du musst rechtzeitig einen Pass beantragen. Es kann bis zu vier Wochen dauern, bis du ihn bekommst. Bei einem vorhandenen Reisepass musst du die Gültigkeit überprüfen und ihn gegebenfalls verlängern lassen.

Ein Visum gültiger Reisepass ist erforderlich, wenn du mindestens 90 Tage bleibst. Auch Kinder benötigen einen Reisepass. Für die Sicherheit solltest du an Kopien der Reisepässe denken.

Um einreisen zu können, benötigst du ein ESTA-Formular. Auf der offiziellen Webseite vom Department of Homeland Security kannst du es ausfüllen.

Benachrichtigungen zu Flügen aktivieren

Bei den Flügen kann es zu kurzfristigen Änderungen kommen. Die Fluggesellschaften informieren darüber per SMS oder per E-Mail. Du solltest dich kostenlos bei den Fluggesellschaften anmelden, um immer aktuelle Informationen zu erhalten.

An die Sitzplatzreservierung denken

Am besten gleich nach der Buchung deiner Flüge solltest du an die Sitzplatzreservierung denken. Bei einigen Fluggesellschaften ist die Reservierung kostenpflichtig. Hast du nicht rechtzeitig reserviert, ist das oft erst beim Online-Check-in möglich.

Online-Check-in nutzen

Auf der Webseite der Fluggesellschaft erfährst du, wann der Check-in beginnt. Um noch bessere Plätze zu bekommen, solltest du pünktlich sein. Der Online-Check-in startet manchmal schon einige Stunden vor der angegebenen Zeit.

Der Weg zum Flughafen

Rechtzeitig vor dem Urlaub solltest du dich informieren, wie du zum Flughafen kommst. Fährst du mit dem eigenen Auto, solltest du dich über Parkmöglichkeiten informieren. Fährst du mit dem öffentlichen Verkehrsmittel, kommt es auf die Fahrtzeiten an. Möchtest du dich fahren lassen, solltest du das rechtzeitig organisieren.

Essen für den Flug bestellen

Das Essen kannst du bei Langstreckenflügen online bestellen. Das ist sinnvoll, wenn du unter Unverträglichkeiten oder Allergien leidest. Die Bestellung sollte rechtzeitig erfolgen.

Umsteigen unterwegs

Du solltest prüfen, ob du unterwegs umsteigen musst. Informiere dich über den Umstiegsflughafen. Hier kommt es darauf an, an welchem Terminal du ankommst und von welchem Terminal du weiterfliegst. Auch wenn du weiterfliegst, musst du mit deinem Gepäck durch den Zoll.

Beim Gepäck beachten

Vor der Reise solltest du dich informieren, welche Maße das Gepäck haben darf. Beim aufgegebenen Gepäck gibt es bei den verschiedenen Fluggesellschaften keine großen Unterschiede. Anders sieht es beim Gepäck aus, das du mit in die Kabine nimmst.

Informationen über die zulässigen Maße und das Gewicht findest du auf der Webseite der Fluggesellschaft. Ein paar Tage vor der Reise solltest du probepacken und das Gepäck wiegen. So kannst du sicher sein, dass der Koffer nicht zu schwer ist.

Auf der Webseite der Fluggesellschaft findest du auch die Gepäckbestimmungen. Dort erfährst du, was ins Gepäck darf.

Du solltest auch die Kennzeichnung deiner Koffer mit deinem Namen und deiner Adresse nicht vergessen.

Einreise USA
Einreise in die USA

Mietwagen und Wohnmobil

Auf deine Checkliste USA Reise gehören wichtige Punkte zu Mietwagen oder Wohnmobil:

Alle erforderlichen Unterlagen

Das Wichtigste ist dein Führerschein. Hast du noch keinen internationalen Führerschein, solltest du ihn beantragen.

Für die Mietwagen-Reservierung brauchst du die Kreditkarte. Informiere dich rechtzeitig über das Limit. Mit der Kreditkarte hinterlegst du die Kaution.

Für die Wagenabholung brauchst du die Reservierungsbestätigung oder den Voucher.

Flugnummer angeben

Bei der Reservierung deines Mietwagens oder Wohnmobils solltest du die Flugnummer angeben. Das ist sinnvoll, wenn der Flug Verspätung hat. Der Verleiher weiß dann, warum du noch nicht kommst.

Wo ist die Verleihstation?

Du solltest dir notieren, wo sich die Verleihstation befindet. Nicht immer befindet sich die Station auf dem Flughafen. Du musst teilweise den Bus oder die Bahn nehmen, um hinzukommen.

Mietest du ein Wohnmobil, liegt die Verleihstation meistens außerhalb. Du benötigst ein Taxi oder einen Shuttle.

Telefonnummer des Verleihers

Kommst du aus verschiedenen Gründen erst später zum Verleiher, solltest du ihn telefonisch benachrichtigen. Das ist wichtig, wenn du Probleme mit dem Gepäck bekommst oder einen Anschlussflug verpasst.

Mit dem Mietwagen durch die USA
Mit dem Mietwagen durch die USA

Geld und Kreditkarten

Rechtzeitig vor deinem Urlaub solltest du an Geld und Kreditkarte denken. Wichtige Punkte auf deiner USA Reise Checkliste sind:

Versorgung mit Bargeld

Ist der Wechselkurs in Deutschland ungünstig, musst du vor der USA-Reise keine Dollars tauschen. Du bekommst in den USA mit der Kreditkarte oder EC-Karte Bargeld.

Informiere dich rechtzeitig, wo es Geldautomaten für die Barabhebung gibt. Die Flughäfen sind nicht so üppig damit ausgestattet. Für die Abhebung brauchst du die PIN deiner Kreditkarte.

Kreditkarte USA
Das Zahlen mit der Kreditkarte gehört in den USA zum Alltag.

Limit der Kreditkarte

Das Limit deiner Kreditkarte solltest du kennen. In jedem Monat darf die Kreditkarte maximal mit diesem Limit belastet werden. Das Limit kann von deinem Einkommen abhängig oder pauschal festgelegt sein. Auf Anfrage kann es bei einigen Banken erhöht werden.

Du solltest dich über die Kosten deiner Reise informieren und überlegen, was du alles mit der Kreditkarte bezahlen möchtest. Dementsprechend solltest du das Limit anpassen.

Bargeld und Dokumente aufbewahren

Am besten ist ein Brustbeutel zur Aufbewahrung der Dokumente und von Bargeld geeignet. Kreditkarte und Dokumente solltest du getrennt voneinander aufbewahren.

Handy und Elektronik

Rechtzeitig vor deiner Reise solltest du dich um Handy und Elektronik kümmern. Punkte auf deiner Checkliste USA Reise sollten sein:

Handyempfang in den USA

Um Hotels, Campingplätze, die Autovermietung und Hilfe im Notfall zu erreichen, benötigst du in den USA Handyempfang. Du solltest dich in Deutschland über die Kosten informieren.

Probleme vermeidest du, wenn du bereits in Deutschland eine SIM-Karte für die USA kaufst. Um Adressen zu checken und andere Informationen zu erhalten, kannst du im Hotel das Wi-Fi nutzen. Eine Karte mit einem Volumen von 2 GB reicht für drei bis vier Wochen aus.

Ist das WLAN nicht verbunden, solltest du Downloads verbieten.

Karten für die Navigation

Das Handy ist eine nützliche Hilfe für die Navigation. In Deutschland solltest du Karten auf dein Handy laden. Die Karten kannst du per WLAN herunterladen. Der Co-Pilot USA ist eine gute App für die Navigation.

Adapter für Stromstecker kaufen

In den USA haben die Steckdosen zumeist 110 Volt. Du solltest dich sicherheitshalber jedoch informieren.

Für die US-amerikanischen Steckdosen benötigst du mehrere Reiseadapter. Da nicht jeder Adapter in jede Steckdose passt, solltest du Adapter von verschiedenen Herstellern kaufen.

Die nötigen Versicherungen

Für die Reise in die USA solltest du rechtzeitig verschiedene Versicherungen abschließen:

  • Auslandskrankenversicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Reiseunfallversicherung
  • Reiserücktritt

Die Auslandskrankenversicherung ist die wichtigste Versicherung. Erkundige dich bei deiner Krankenkasse, ob der Versicherungsschutz für die USA gilt.

Zu Hause

Da du drei oder vier Wochen nicht zu Hause bist, solltest du Nachbarn, Freunde und Bekannte informieren. Du solltest verschiedene Dinge organisieren:

  • Wer leert den Briefkasten?
  • Wer gießt die Blumen?
  • Wer versorgt die Haustiere?

Du solltest deine Handynummer hinterlassen. Bitte denjenigen, der sich ums Haus kümmert, dich im Notfall anzurufen.

Vergiss nicht die wichtigen Adressen und Telefonnummern von Ansprechpartnern in Deutschland. Dazu gehören auch die Versicherungen und vielleicht die Bank.

Checkliste für die USA Reise zum Download

Die Checkliste USA Reise steht hier online zum Download bereit. Du solltest sie ausdrucken, um die wichtigen Dinge abzustreichen.

Mit der Anforderung der Checkliste meldest du dich zu unserem GRATIS E-Mail Newsletter mit jeder Menge nützlicher Tipps und Tricks zur USA und Amerika an. (Datenschutz, Über uns)

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.