Orlando (Florida)

Eine Touristenhochburg in Florida

Orlando in Florida
0

Orlando in Florida ist bekannt für seine Themenparks. Die Stadt hat jedoch noch deutlich mehr zu bieten, da sie reich an Sehenswürdigkeiten ist.

Orlando ist die fünftgrößte Stadt in Florida und befindet sich im Zentrum der Halbinsel. Das Wetter ist tropisch und durch eine hohe Luftfeuchtigkeit gekennzeichnet. Als beste Reisezeit wird der Winter empfohlen.

Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor der Stadt. Es gibt zahlreiche Hotels für die verschiedensten Ansprüche. Die Anreise ist aufgrund der guten Infrastruktur auf verschiedenen Wegen möglich.

Reisende sollten möglichst mehrere Tage Zeit einplanen, da sich ein Besuch nicht nur auf die verschiedenen Freizeitparks beschränken sollte. Mit den verschiedenen Sehenswürdigkeiten hat die Stadt für jeden etwas zu bieten.

Kurzer Ausflug in die Geschichte

Der Name der Stadt lässt bereits darauf schließen, dass Orlando von den Spaniern entdeckt wurde. Ursprünglich war das Gebiet nur spärlich von Muskogee und anderen Indianerstämmen besiedelt.

Die Geschichte von Orlando begann im Jahr 1836, als die ersten Siedler aus Europa in das Gebiet kamen. Immer mehr Siedler kamen nach dem Ende des zweiten Seminolenaufstandes 1842 nach Zentralflorida.

In der Nähe eines alten Armeelagers gründete Aaron Jermigan die Siedlung Jermigan. Die Siedlung bestand nur aus wenigen Hütten und wenigen Saloons. Eine Umbenennung in Orlando erfolgte 1857. Die Stadt wurde nach dem US-Offizier Orlando Reeves benannt, der von den Seminolen getötet wurde.

In den 1850er und 1860er Jahren dominierte in Orlando die Viehzucht. Ein erstes Gerichtsgebäude entstand 1863. Es diente zugleich als Schule und Kirche.

Das offizielle Stadtrecht erhielt Orlando 1875, als es 85 Einwohner hatte. Die Stadt wurde 1881 an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Die Stadt hatte dann schon 200 Einwohner. Die Zahl der Einwohner wuchs rasch an.

Zu einem Anstieg der Einwohnerzahl trug auch die Entwicklung der Zitrusindustrie bei. Im Jahr 1890 konnte die Stadt schon 10.000 Einwohner verzeichnen.

Die Entwicklung der Stadt wurde 1894 durch einen Frosteinbruch zurückgeworfen, der den größten Teil der Ernte vernichtete. Die Zahl der Einwohner ging auf knapp 2.500 zurück.

Bis die Einwohnerzahl wieder auf 10.000 anstieg, dauerte es 30 Jahre. Einen wirtschaftlichen Aufschwung konnte Orlando erst 1964 verzeichnen. Investoren kauften in den 1960er Jahren zu günstigen Preisen das umliegende Sumpfland. Auch Walt Disney zeigte Interesse. Er verhalf Orlando mit seinem Themenpark zu wesentlichem Aufschwung.

Klima und Wetter

Orlando ist durch subtropisches, feuchtwarmes Ostseitenklima geprägt. In der Zeit zwischen Mai und September kann es schwül und heiß werden. In dieser Zeit liegen die Temperaturen zumeist über 30 Grad Celsius. Auch in der Nacht sinken sie kaum unter 21 Grad Celsius.

Die Luftfeuchtigkeit und die Regenwahrscheinlichkeit sind von Mai bis September hoch. Es kommt fast täglich zu sintflutartigen Regenschauern und Gewittern.

Von Oktober bis April ist es milder und weniger schwül. Die Temperaturen liegen in dieser Zeit zwischen 9 und 25 Grad Celsius. Nachtfröste und Schneefall treten im Gebiet um Orlando nur selten auf.

Die tiefste Temperatur, die in Orlando jemals gemessen wurde, lag bei -8 Grad Celsius. In der Zeit von April bis Oktober wird die Region häufig von Hurricans heimgesucht, die zu schwerwiegenden Schäden führen können.

Der wärmste Monat ist mit einer Durchschnittstemperatur von 33,2 Grad Celsius der Juli. Der kälteste Monat ist der Januar, in dem die Durchschnittstemperatur bei 21,5 Grad Celsius liegt.

Der Juni ist mit einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge von 222 Millimetern der niederschlagsreichste Monat, während der November mit 61,5 Millimetern Niederschlag der trockenste Monat ist.

Klima von Orlando in Florida
Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Orlando sind die Wintermonate

Einwohner von Orlando

Gemessen an der Bevölkerungszahl ist Orlando die fünftgrößte Stadt in Florida. Die Einwohnerzahl liegt bei mehr als 285.700. Wird auch noch die Metropolregion hinzugezählt, sind es sogar ungefähr 2,4 Millionen Einwohner.

Die Zahl der Einwohner pro Quadratkilometer liegt bei 1.092,6. Von der Bevölkerung sind 60,7 Prozent Weiße. Von ihnen haben 29,7 Prozent einen spanischen Hintergrund. Der Anteil der afroamerikanischen Bevölkerung liegt bei 26,1 Prozent.

Einen geringen Anteil an der Bevölkerung haben die Einwohner asiatischer Abstammung. Ihr Anteil an der Einwohnerzahl macht nur 4,3 Prozent aus. Nur 0,2 Prozent der Bevölkerung haben ihre Wurzeln in Alaska oder stammen von Indianern ab.

Der Anteil der Frauen an der Zahl der Einwohner ist mit 51,4 Prozent an der Bevölkerung etwas höher als der Männeranteil. Der größte Teil der Einwohner ist 20 bis 39 Jahre alt.

Von der Bevölkerung sprechen 75 Prozent englisch. Der Anteil der spanischsprachigen Einwohner liegt bei 16,6 Prozent.

Tourismus in Orlando

Ein wichtiger Wirtschaftszweig in Orlando ist der Tourismus. Mit 3,0 Prozent liegt die Arbeitslosenquote in Orlando unter dem Durchschnitt der USA. In Orlando sind einige für den Tourismus wichtige Unternehmen angesiedelt:

  • Planet Hollywood
  • Lockheed Martin
  • SeaWorld Parks & Entertainment.

Diese Unternehmen tragen wesentlich zum touristischen und wirtschaftlichen Erfolg von Orlando bei.

Der Tourismus hat auch dazu beigetragen, dass sich in Orlando eine gute Infrastruktur entwickeln konnte. Per Bahn, per Flug oder mit dem Mietwagen ist die Stadt gut erreichbar.

Durch die Stadt führt die Interstate 4. Weiterhin führen verschiedene Expressways durch das Stadtgebiet. Sie ähneln Autobahnen.

Orlando verfügt über eine gute Anbindung an die Eisenbahn. In der Innenstadt befindet sich ein Amtrak-Bahnhof. Auch die Busverbindungen sind in Orlando gut ausgebaut.

In Orlando gibt es drei Flughäfen. Der Hauptflughafen von Zentralflorida und Orlando ist der Orlando International Airport. Er bediente im Jahr 2014 ungefähr 35,7 Millionen Touristen.

Der Orlando Sanford International Airport ist ein weiterer internationaler Flughafen in Orlando. Er befindet sich in der Nähe von Sanford, etwa 30 Kilometer nördlich von Orlando. Ausschließlich für Privat- und Geschäftsflüge wird der Orlando Executive Airport genutzt.

Aufgrund der verschiedenen Themenparks und der gut ausgebauten Infrastruktur ist Orlando das meistbesuchte Touristenziel in den USA.

Nicht nur in den Sommermonaten, sondern das ganze Jahr über kommen Touristenströme in die verschiedenen Freizeitparks, aber auch zu anderen Sehenswürdigkeiten.

Der Winter wird häufig als beste Reisezeit empfohlen, da die Temperaturen dann angenehm sind und nur wenige Niederschläge fallen. Frühjahr und Herbst gelten als Nebensaison und werden ebenfalls häufig als gute Reisezeit empfohlen.

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Orlando

Orlando ist reich an Sehenswürdigkeiten. Selbstverständlich sind die Freizeitparks die größten Attraktionen. Die Stadt hat jedoch noch mehr zu bieten. Hier sind die Top 10 Sehenswürdigkeiten:

1. SeaWorld Orlando

Ein Muss für alle, die sich für das Meer und das pralle Leben darin interessieren, sind die SeaWorld Parks & Entertainment Orlando. Im Jahr 2017 konnten sie auf 20,8 Millionen Besucher stolz sein. Tierpark und Freizeitpark sind in den SeaWorld Parks vereint.

Der Park konzentriert sich jedoch in der letzten Zeit verstärkt auf Fahrgeschäfte wie Achterbahnen, die einen Adrenalinstoß versprechen. Die Fans der Sesamstraße kommen seit einiger Zeit im Sesame Street Land auf ihre Kosten. Es erfreut sich vor allem bei Kindern großer Beliebtheit. Tiershows finden auch weiterhin statt. Zahlreiche heimische Tiere, die in und am Wasser leben, können bestaunt werden.

2. Madame Tussauds

Auch Orlando hat mit Madame Tussauds ein Wachsfigurenkabinett. Es befindet sich im International Drive im Icon Park von Orlando. Nachbildungen der Lieblingsstars können hier besichtigt werden. Wer mag, zückt sein Handy, um ein Selfie mit seinem Lieblingsstar zu schießen.

Zahlreiche Filmstars wie Anne Hathaway, Leonardo DiCaprio, Selena Gomez oder Ryan Reynold sind hier mit einer Wachsfigur verewigt. Auch verschiedene Popstars wie die schöne Sängerin Rihanna, der King of Pop Michael Jackson oder Miley Cyrus erwarten die Besucher. Sogar einige geschichtlich bedeutende Personen wie der frühere US-Präsident Barack Obama geben sich hier die Ehre.

3. Walt Disney World Resort

Zu den beliebtesten Attraktionen in Orlando gehört das Walt Disney World Resort. Es besteht gleich aus mehreren Freizeitparks. Der bekannteste Vergnügungspark ist davon das Magic Kingdom. Die ganze Familie kann sich ins Abenteuer stürzen. Mutige probieren die Achterbahn Space Mountain aus. Das Cinderella-Schloss ist das Wahrzeichen des Parks und lässt Mädchenherzen höher schlagen.

Der Freizeitpark umfasst noch weitere Attraktionen und Themenbereiche wie Disney’s Animal Kingdom, Disney’s Hollywood Studios mit Einblicken in die Kulissen verschiedener beliebter Filme oder Epcot. Auch Geschäfte und Sportmöglichkeiten, verschiedene Hotels und mehrere Wasserparks sind vorhanden. Lichtershows finden regelmäßig statt. Große und kleine Disney-Fans können sich mit ihren Lieblings-Disney-Figuren fotografieren lassen.

Disneyland Orlando
Das Disneyland Orlando ist für eine USA Reise mit Kindern sehr beliebt.

4. Universal Orlando Resort

Auch das Universal Orlando Resort zieht in jedem Jahr viele Besucher an. Hier kommen Fans von Harry Potter auf ihre Kosten, denn sie können mit dem Hogwarts Express fahren und auf den Spuren von Harry Potter wandeln. Mit The Wizarding World of Harry Potter ist dem Zauberhelden und seinen Freunden ein ganzer Bereich gewidmet.

Zum Universal Orlando Resorts gehören auch die Universal Studios Orlando, die Einblicke in die Welt des Films vermitteln. Der Vergnügungspark Universal’s Islands of Adventure verfügt über verschiedene Achterbahnen, die für Nervenkitzel sorgen. Das Angebot wird durch einen Ausgeh- und Shoppingbereich, Wasserparks, verschiedene Hotels und Restaurants abgerundet.

5. The Holy Land Experience

Mit The Holy Land Experience verfügt Orlando auch über einen christlichen Themenpark. Ein lebendes Bibelmuseum, das zum Themenpark gehört, informiert über die biblische Geschichte. Ein Freizeitpark erweckt mit verschiedenen Bereichen die Welt der Bibel zu neuem Leben. Das interaktive Erlebnis begeistert Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

Zum Freizeitpark gehört auch ein Filmstudio. Eine der größten Attraktionen ist die sechsstöckige Nachbildung des zentralen Teils des Tempels von Jerusalem. Auch das Grab Jesu ist nachgebildet. Entspannen können Besucher in einem Oasencafé im Herzen des Parks.

6. WonderWorks Orlando

Ein abenteuerlicher Themenpark für helle Köpfe ist WonderWorks. Auf einer Fläche von 35.000 Quadratmetern bietet der Park edu-tainment, also Bildung und Unterhaltung. Auf fantastische Weise wird Wissen vermittelt und gleichzeitig unterhalten. Hier können Jung und Alt staunen und viel Neues entdecken. Der spielerische Aspekt kommt nicht zu kurz.

Im Mittelpunkt stehen Naturgewalten, die den Besuchern veranschaulicht werden. Zu den Attraktionen gehören auch ein 4D-Kino, ein Indoor-Seilpark, eine Lasertag-Arena und ein Nagelbett. Es handelt sich nicht um ein langweiliges Museum, sondern um eine erlebnisreiche Ausstellung zum Anfassen und Mitmachen.

7. Orlando Science Center

Noch mehr Wissenschaft können Besucher im Orlando Science Center erleben. Das private Wissenschaftsmuseum ist bestrebt, das Erlernen von Wissenschaft und Technik durch Erfahrungen zu vermitteln. Das Verständnis der Öffentlichkeit für die Wissenschaft soll gefördert werden. Auch dieses Museum ist auf keinen Fall langweilig.

Mit seinen verschiedenen Ausstellungen ist es interessant gestaltet. Auch für Kinder ist das Museum interessant, da sie experimentieren und erleben können. Verschiedene Ökosysteme von Florida, Dinosaurier und andere Fossilien, die Entstehung der Erde, das Weltall und andere Exponate sind vorhanden. Auch wechselnde Ausstellungen finden statt.

8. Lake Eola Park

Orlando verfügt über einige schöne Seen, die zu Aktivitäten und zu Spaziergängen einladen. Der Lake Eola Park ist kein Freizeitpark, sondern ein Park zum Genießen und Entspannen. In seinem Herzen befindet sich der Lake Eola.

Der Park in Downtown Orlando ist eine grüne Oase in der Stadt. Der malerische See bietet Gelegenheit, um die Seele baumeln zu lassen. In der Mitte des Sees befindet sich eine Wasserfontäne, die als Wahrzeichen der Stadt gilt. Wer sie hautnah erleben will, kann sich ein Paddelboot mieten und damit den See erkunden.

9. SKELETONS – Museum für Osteologie

Wie kann ein Museum für Osteologie interessant sein, wenn der Besucher nicht gerade Orthopäde oder Physiotherapeut ist? Das SKELETON – Museum für Osteologie beweist das Gegenteil. Alles dreht sich um die Erforschung von Knochen, doch keinesfalls handelt es sich um trockene Materie.

Mehr als 400 Tierskelette, zahlreiche Skelette mit Mutationen wie von einem Kalb mit zwei Köpfen, aber auch einige menschliche Skelette sind in diesem Museum ausgestellt. Die Sammlung befindet sich auf einer Fläche von 7.700 Quadratmetern. Die Tierskelette posieren zum Teil in Requisiten ihres natürlichen Lebensraums.

10. Titanic The Artifact Exhibition

Wer den Film Titanic mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio gesehen hat, wird begeistert sein von Titanic the Artifact Exhibition. Die Ausstellung zeigt ungefähr 300 Exponate von der Titanic. Es handelt sich dabei um Originale, die vom Grund des Atlantik aus dem Wrack der Titanic geborgen wurden.

Die Ausstellung informiert über die schicksalhaften Ereignisse in der Nacht, als die Titanic einen Eisberg rammte. Auch eine Führung kann gebucht werden, bei der Reiseleiter in historischen Kostümen über die Titanic und die Ereignisse informieren.

Beliebte Aktivitäten in Orlando

Orlando, Florida
Orlando ist vor allem bei Touristen für seine vielen Sehenswürdigkeiten und Parks sehr beliebt

Orlando bietet viele Sehenswürdigkeiten und Freizeitparks. Doch auch sonst können Touristen auf vielfältige Weise aktiv werden. Für diejenigen, die ihre Zeit nicht in einem Freizeitpark mit seinem bunten Treiben verbringen möchten, hat die Stadt noch einiges mehr auf Lager.

Shoppen in Orlando

Wer gerne hochwertige Designerkleidung zu günstigen Preisen, Top-Marken oder andere Dinge kaufen möchte, wird in Orlando fündig. Die Stadt bietet vielfältige Einkaufsmöglichkeiten.

Die Florida Mall, Pointe Orlando, die Mall at Millenia oder die Lake Buena Vista Factory Stores sind beliebte Einkaufsmöglichkeiten in Orlando. Die Mall of Millenia ist eine edle Shopping-Meile, in der sich auch verschiedene kleine, aber feine Geschäfte befinden.

Die Florida Mall ist das größte Einkaufszentrum und nicht weit entfernt vom Orlando International Airport. Verschiedene gute Geschäfte befinden sich auch in der Innenstadt.

Restaurants in Orlando

Wer gerne essen geht, findet in Orlando verschiedene Restaurants zu unterschiedlichen Preislagen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Auch Restaurants mit landestypischen Speisen wie das Keke’s Breakfast Café sind hier zu finden. Hier beginnt der Tag mit einem typischen amerikanischen Frühstück. Bacon and Eggs oder doch lieber Pancakes mit Ahornsirup?

Echt amerikanisches Essen wird im größten Hard Rock Café der Welt serviert. Es befindet sich am Orlando CityWalk. Dort treten auch häufig bekannte Künstler live auf.

Wer die vegane Küche für sich entdeckt hat, wird im Market on South einkehren. Dieses Restaurant gilt noch als Geheimtipp unter den veganen Restaurants. Die Auswahl an Speisen ist riesig. Auch diejenigen, die sonst auf Fleisch nicht verzichten wollen, werden hier einige Alternativen zu Steak oder anderen Fleischgerichten finden.

Liebhaber der mexikanischen Küche werden im Border Grill gut bewirtet. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Restaurants in Orlando.

Baden

In den vielen Wasserparks in Orlando haben große und kleine Wasserratten ihren Spaß. Im Legoland, im SeaWorld Park, im Disney World Resort und im Universal befinden sich Wasserparks. Die Stadt hat noch einige andere Wasserparks, die mit Wasserrutschen, Fontänen und anderen Attraktionen für Spaß sorgen.

Golf spielen

Mit zahlreichen Golfplätzen in der Stadt und in der Umgebung gilt Orlando als Paradies für Golfspieler. Auch für Familien mit Kindern sind verschiedene Golfplätze vorhanden. Einige Golfplätze werden auch von Weltklasse-Spielern geschätzt.

Wer sein Handicap verbessern will, ist in Orlando richtig. Golfanlagen gibt es für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis.

Sport in Orlando

Wer gerne sportlich aktiv ist, hat in Orlando mit den vielen Outdoor-Sportstätten eine große Auswahl. Neben Golf sind auch Wassersport, Tennis und andere Outdoor-Sportarten möglich.

Ein Basketballspiel anschauen

Wer sich für Basketball interessiert, sollte unbedingt ein Spiel in Orlando erleben. Im Amway Center spielt die Mannschaft Orlando Magic. Die Mannschaft trägt hier ihre Heimspiele in der NBA aus.

Das Amway Center wird auch von den Orlando Predators genutzt. Im Amway Center finden auch regelmäßig Konzerte und Shows statt.

Das Nachtleben in Orlando Florida

Auch das Nachtleben kommt in Orlando nicht zu kurz. In der Stadt befinden sich verschiedene Clubs, Kneipen und Bars. Downtown Orlando hat viel für Nachtschwärmer zu bieten. Am Universal CityWalk befinden sich viele Locations für Partyhungrige.

Liebhaber von Reggae-Musik können im „Bob Marley – A Tribute of Freedom“ Reggae-Musik hören. Auch das Hard Rock Live Orlando wartet regelmäßig mit illustren Gästen aus der Welt des Hard Rock auf.

In Orlando können Besucher auch selbst ihre Gesangstalente präsentieren. Die verschiedenen Karaoke-Bars bieten Gelegenheit dazu.

Einfach nur entspannen

Urlauber können in Orlando auch einfach nur entspannen und die Seele baumeln lassen. Gelegenheit dazu bieten die verschiedenen Seen. Sie laden ein zu Spaziergängen oder zum Sonnenbaden am Ufer.

Der Lake Eola Park im Zentrum von Orlando gilt für viele als schönster Park der Stadt. Der Park bietet auch die Möglichkeit, mit etwas Glück verschiedene heimische Tiere zu beobachten. Sogar ein Amphitheater befindet sich im Park. Im Walt-Disney-Amphitheater finden Konzerte und andere Veranstaltungen statt.

Auch der Loch Haven Cultural Park ist zu empfehlen. Er liegt zwischen drei Seen. Im Park befinden sich gleich mehrere Theater, darunter das Orlando Shakespeare Theater.

Die Seen von Orlando

Seen in Orlando, Florida
Orlando verfügt über zahlreiche Seen in der Stadt so wie in unmittelbarer Umgebung und gilt als ziemlich wasserreich

Orlando liegt nicht direkt an der Küste, doch ist es trotzdem ziemlich wasserreich. In der Stadt und in der Umgebung befinden sich verschiedene Seen.

Der Lake Eowa liegt im Herzen des gleichnamigen Parks. Er bietet viele Möglichkeiten für Wassersport. In der Mitte des Sees befindet sich eine Fontäne. Sie verwandelt sich am Abend in eine Lichtershow. Wer auf dem Wasser aktiv sein möchte, kann sich ein Paddelboot mieten.

Einer der größten Seen in Orlando ist der Lake Conway. Er ist als Fotomotiv beliebt.

Der Tohopekaliga-See wird kurz als Lake Toho bezeichnet. Er gehört zu den größten Seen in Florida und hat eine Fläche von 20.000 Hektar. Er bietet gute Gelegenheiten zum Beobachten von Wildtieren. Bei Anglern ist der See beliebt. Wer möchte, kann einfach nur am See entspannen.

Der Lake Ivanhoe ist ebenfalls ein beliebtes Ziel von Anglern. Er liegt im Zentrum von Orlando. Wer auf dem See entspannen will, kann sich ein Boot mieten.

Der Lake Killarney ist noch nicht von Touristen überlaufen und liegt im Norden der Stadt. Kajaks und Ruderboote können ausgeliehen werden.

Natürlich schön ist der Lake Lawsona im Herzen des historischen Viertels von Orlando. Rund um den See befinden sich ungefähr 500 historische Gebäude. Sie gehören zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt und sind gute Fotomotive.

Hotels in Orlando

In Orlando gibt es zahlreiche Hotels für die unterschiedlichsten Ansprüche. Noble Luxusherbergen sind ebenso zu finden wie preiswertere Hotels.

Zu den Luxushotels gehören das Marriott Orlando in Grande Lakes oder das Ritz Carlton Orlando in Grande Lakes. Das Loews Portofino Bay Hotel ist ein Luxushotel am Universal Boulevard. Im spanischen Stil eingerichtet ist das Rosen Shingle Creek Hotel, ein weiteres Luxushotel.

Zahlreiche Hotels liegen in der Nähe der Freizeitparks SeaWorld Orlando, Universal Orlando Resorts, Walt Disney World Resorts oder Holy Land Experience. Das Rosen Centre Hotel bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist nicht weit vom Universal Orlando Resort entfernt.

Da Orlando stark von Touristen frequentiert ist, kann die Suche nach einem Hotel schwierig werden. Urlauber sollten sich rechtzeitig Informationen beschaffen, welche Hotels sich in der Nähe ihrer Ziele befinden.

Häufige Fragen & Antworten zu Orlando

Was sollte man in Orlando unbedingt gesehen haben?

Wer nach Orlando kommt, sollte unbedingt das Walt Disney World Resort, SeaWorld Orlando, das Universal Orlando Resort und Madame Tussauds besuchen.

Welcher Park in Orlando ist der beste?

Geht es um den schönsten Park in Orlando, könnte das vielleicht der Lake Eola Park im Herzen der Stadt sein. In der Mitte des Parks liegt der Eola See, in dem sich eine Fontäne befindet. Abends wird die Fontäne zu einem Lichterspiel. Der Park bietet viele Möglichkeiten zum Entspannen. Paddelboote werden vermietet.

In welchem Bundesstaat liegt Orlando?

Orlando liegt im US-Bundesstaat Florida.

Wie viele Einwohner hat Orlando?

Orlando hat mehr als 285.700 Einwohner. In der Metropolregion von Orlando leben 2.474.300 Menschen.

Was sind die besten Outdoor Aktivitäten in Orlando?

Zu den besten Outdoor-Aktivitäten zählen Paddelboot oder Kajak fahren auf einem der Seen, Baden in einem Wasserpark oder Golf spielen.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.