The Edge Hudson Yards

The Edge Hudson Yards - luftiger Blick auf New York

The Edge Hudson Yards
0

Wer New York von oben sehen möchte und schwindelfrei ist, sollte die Aussichtsplattform The Edge Hudson Yards besteigen. Die höchste Aussichtsplattform von New York bietet einen Panoramablick von 360 Grad auf Big Apple.

Die Aussichtsplattform befindet sich im Geschäftsviertel Hudson Yards im New Yorker Stadtteil Midtown. Das Geschäftsviertel ist mit 25 Milliarden Dollar das bislang teuerste Bauprojekt in der Geschichte der USA.

Die Plattform ist noch ganz neu. Sie wurde erst im März 2020 eröffnet. Wer die Plattform besuchen möchte, kann das mit einem Essen im höchsten Restaurant von New York verbinden.

Die Aussichtsplattform The Edge macht ihrem Namen alle Ehre. Edge heißt Kante. Die Plattform ragt über das Gebäude heraus und verschafft den Besuchern einen gehörigen Adrenalinkick.

Die neue Hudson Yards Aussichtsplattform “The Edge”

Ganz neu in New York City ist die Aussichtsplattform „The Edge“ im Geschäftsviertel Hudson Yards. Die gläserne Plattform läuft spitz zu und ragt wie ein Schnabel aus dem 100. Stockwerk des Wolkenkratzers 30 Hudson Yards. Sie bietet einen hervorragenden Blick über die gesamte Stadt.

Der Wolkenkratzer 30 Hudson Yards ist der höchste in Manhattan. Er hat eine Höhe von 335 Metern. Die Plattform reicht 24 Meter vom Gebäude nach außen. The Edge gehört zu den fünf höchsten Aussichtsplattformen der Welt.

Da ein Glasboden vorhanden ist, können Besucher 100 Stockwerke in die Tiefe schauen. Der am höchsten gelegene Aussichtspunkt bietet freien Zugang zum Außenbereich. Wer von hier auf Manhattan schauen möchte, braucht starke Nerven und sollte schwindelfrei sein.

Die Eröffnung von The Edge fand am 11. März 2020 statt. Nach Angaben der Bauherren handelt es sich um die höchste Outdoor-Aussichtsplattform in der westlichen Welt, die öffentlich zugänglich ist.

Die Terrasse mit dem durchsichtigen Glasboden soll dem Besucher das Gefühl vermitteln, über dem Himmel zu schweben. Die Außenfläche misst etwa 700 Quadratmeter.

Die Betreiber hoffen, dass die neue Aussichtsplattform in jedem Jahr viele Besucher anziehen wird. In jedem Jahr kommen ungefähr 60 Millionen Gäste nach Big Apple. Das müssten genügend potentielle Besucher für die neue Attraktion sein.

Die ersten Planungen für den Wolkenkratzer 30 Hudson Yards wurden bereits im Sommer 2011 vorgestellt. Der Gebäudekomplex soll dem World Trade Center ähneln. Der Name Hudson Yards leitet sich vom Hudson River ab.

Der Architekt dieses Gebäudes ist das renommierte international tätige Architekturbüro Kohn Pedersen Fox. Der Bau dauerte ungefähr sechs Jahre. Der erste Spatenstich fand im Dezember 2013 statt.

Tickets für The Edge

Wer The Edge besuchen möchte, kann die Tickets bereits von Deutschland aus online kaufen. Es  werden Standard Tickets und Flex Tickets angeboten.

Für die Buchung eines Standard Tickets muss bereits im Voraus der Zeitpunkt für einen Besuch angegeben werden. Für ein Flex Ticket wird ein Aufpreis erhoben, doch ist ein Besuch dann zu einer beliebigen Zeit möglich.

Das Standard-Ticket wird auch als General Admission Ticket bezeichnet. Es ist zu einem Preis ab 37,52 Euro erhältlich. Ein Flex-Ticket kostet ab 57,27 Euro.

Für Kinder bis zu fünf Jahren ist der Eintritt frei.

Wer bei seinem Besuch von The Edge sparen und sich nicht für einen bestimmten Zeitraum festlegen möchte, kann den New York Sightseeing Pass kaufen und einen Rabatt erhalten. Besitzer dieses Passes erhalten auch dann noch bevorzugten Zugang zur Aussichtsplattform, wenn keine Tickets mehr verfügbar sind.

Der Sightseeing Pass kann ausgedruckt oder auf das Handy geladen werden. Wer ihn besitzt, sollte damit rechtzeitig zum Ticketschalter gehen und ihn vorzeigen.

The Edge und seine Highlights

Die Aussichtsplattform The Edge bietet für die Besucher eine ganze Reihe von Höhepunkten:

  • Befindet sich in luftiger Höhe im 100. Stockwerk des Wolkenkratzers 30 Hudson Yards
  • Bietet einen Rundumblick von 360 Grad
  • Blick über 100 Stockwerke in die Tiefe
  • Erhöhter Ausblick auf der Aussichtsplattform mit den Skyline Steps
  • Eastern Point als bester Aussichtspunkt für Fotos
  • Champagner Bar, um den Ausblick auf die Stadt gebührend zu feiern.

Ein toller Blick auf Midtown Manhattan ist durch die schräg geneigten Glaswände im Außenbereich gewährleistet.

Die Aussichtsplattform ist täglich von 08:00 Uhr morgens bis Mitternacht geöffnet.

An der Champagner Bar können sich Gäste nicht nur bei einem Glas Champagner erfrischen. Dort werden auch verschiedene andere Drinks, Häppchen und leichte Mahlzeiten angeboten.

Das Restaurant Peak oberhalb der Plattform

Noch höher als die Plattform befindet sich das Restaurant Peak. Wer in luftiger Höhe speisen und dabei einen einzigartigen Blick auf die Stadt genießen möchte, ist hier an der richtigen Adresse.

Das Restaurant befindet sich auf der 101. Etage. Es bietet Ausblicke auf den Hafen von New York und auf Lower Manhattan. Es ist eines der spektakulärsten Restaurants in Big Apple.

Das Restaurant gliedert sich in einen Speisesaal mit 110 Sitzplätzen und in eine Cocktailbar mit 45 Sitzplätzen. Zusätzlich sind ein Veranstaltungsbereich und ein privater Speisesaal vorhanden, die insgesamt 300 Plätze bieten.

Im Restaurant wird moderne amerikanische Küche a la carte serviert. Das Restaurant wird vom Sternekoch Chris Cryer geleitet, der bereits durch das Seamore’s in New York bekannt wurde.

Viele Zutaten für die extravaganten, aber gesunden Gerichte sollen von Bauern aus der Region und von Fischern aus New York stammen. Natürlich werden zu den Speisen auch exklusive Weine serviert.

In Windeseile gelangen die Gäste mit schnellen Aufzügen von der Lounge im Erdgeschoss bis in die 101. Etage zum Restaurant.

Wettkampf der Aussichtsplattformen

Ohne Zweifel gehört The Edge zu den höchsten Aussichtsplattformen in New York, in den USA und weltweit. Zwischen den Aussichtsplattformen und deren Erbauern herrscht ein erbitterter Wettkampf.

Nicht zu vergessen ist das Empire State Building, das wesentlich älter ist und schon fast 90 Jahre steht. Es verfügt über 102 Etagen und eine strukturelle Höhe von 380 Metern. Die höchste Etage befindet sich auf 373 Metern.

Top of the Rock misst nur 260 Meter. Dennoch konkurriert die Aussichtsplattform mit The Edge, da große Terrassen vorhanden sind.

Im One World Trade Center in New York, das vor fünf Jahren eröffnet wurde, befindet sich die Aussichtsplattform One World Observatory. Bis zur Spitze hat dieser Wolkenkratzer eine Höhe von mehr als 541 Metern. Die höchste Etage befindet sich auf 406 Metern.

Auch vom One World Trade Observatory ist die Aussicht atemberaubend. Tickets können sogar noch billiger sein, da keine Zeit für den Besuch angegeben werden muss. Der Ticketpreis wird mit 35 Dollar veranschlagt.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.