Die 13 schönsten Strände in Kalifornien

Venice Beach in Los Angeles
0

Wer nach Kalifornien reist, kann die Sonne und das milde Klima genießen. Die Strände in Kalifornien bieten nicht nur die Gelegenheit zum Entspannen und Sonne tanken. Sie bieten auch gute Möglichkeiten zum Surfen, Schnorcheln und für andere Wassersport-Aktivitäten.

Lange Sandstrände laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. An den Stränden können Gäste auch Muscheln sammeln oder einfach die Natur genießen. Das Wasser ist zumeist türkisblau und kristallklar.

Teilweise befinden sich die Hotels direkt am Strand. An den Stränden befinden sich auch viele Restaurants und Cafés, die zum Verweilen einladen.

Wer seinen Urlaub an einem der Strände in Kalifornien verbringen möchte, sollte die dort geltenden Regelungen beachten. Häufig ist Alkohol am Strand tabu. Auch oben ohne bei Frauen ist nicht gern gesehen.

Kalifornien hat eine ganze Reihe von Stränden. Es gibt insgesamt 420 Strände, doch nicht alle sind bekannt. An einigen Stränden herrscht das pralle Leben, doch sind auch einige Strände für diejenigen geeignet, die Ruhe suchen und ihren Urlaub fernab des Massentourismus verbringen wollen.

Das sind die 13 schönsten Strände in Kalifornien.

Coronado Beach

Der Coronado Beach liegt in San Diego und ist 2,4 Kilometer lang. Im Hintergrund des Strands befindet sich das imposante Hotel del Coronado im viktorianischen Stil. Es ist das Wahrzeichen der Region.

Der weiße Sandstrand ist ein schönes Ziel für Familien und Touristen aus aller Welt. Er ist ein Paradies für Schwimmer und Surfer.

La Jolla Cove

La Jolla Cove in San Diego
La Jolla Cove in San Diego

La Jolla Cove ist ein kleiner Geheimtipp für alle, die ihren Strandurlaub eher ruhig verbringen wollen. Der La Jolla Cove gehört zu San Diego und liegt im vornehmen Stadtteil La Jolla.

Eine idyllisch gelegene kleine Bucht wurde zum Naturschutzgebiet erklärt. Das Gebiet um die Bucht ist Lebensraum für viele Tiere. Ganz in der Nähe ist eine Seelöwen-Kolonie angesiedelt.

Der Strand ist recht klein und bietet daher nur wenige Liegeflächen. Um den Strand herum befinden sich einige Wanderwege.

Carmel City Beach

Der Carmel City Beach ist ein kleiner, aber feiner Strand, der allerdings ziemlich überlaufen ist. Der Sandstrand umrahmt als weißer Halbmond den Pazifik. Er wird von Monterey-Zypressen gesäumt.

Der Strand ist ein romantischer Ort, um Sonnenuntergänge zu beobachten. In der Nähe befindet sich Bruno’s Market. Dort gibt es Zutaten für ein Picknick am Strand. Parken können Besucher an der Scenic Road, die sich oberhalb des Strandes befindet.

Huntington Beach

Huntington Beach ist der Strand der gleichnamigen Küstenstadt im Süden Kaliforniens. Der Strand hat eine Länge von 16 Kilometern und ist durch beständige Dünen geprägt. Wer surfen möchte, ist an diesem Strand an der richtigen Adresse.

Am Strand befinden sich viele Hotels, Restaurants, Surfshops und Boutiquen. Am ersten Samstag im Februar findet in jedem Jahr ein Marathon statt, der auch am Strand entlangführt.

Venice Beach

Radfahrer am Venice Beach
Radfahrer am Venice Beach

Der ikonischste und vielleicht bekannteste Strand von Kalifornien ist Venice Beach. Wer etwas erleben will, ist an diesem Strand richtig. Die Ruhe genießen können Besucher hier nicht.

Der 5 Kilometer lange, weitläufige Strand ist ein beliebtes Touristenziel. Der Strand wird von der Polizei und von Life Guards bewacht. Am Boardwalk pulsiert das Leben. Hier stemmen Muskelmänner Hanteln. Am Boardwalk gibt es auch viele Läden.

Santa Monica Beach

Zum Santa Monica Beach gehört der Santa Monica Pier, auf dem sich ein Vergnügungspark befindet. Ein ruhiges Plätzchen gibt es an diesem weitläufigen, gepflegten Strand kaum.

Der Strand ist die richtige Adresse für alle, die gerne aktiv sein wollen. Er bietet Möglichkeiten zum Surfen, Volleyball spielen, Skaten, Radfahren und Freiluftschach spielen.

Der Santa Monica Pier ist ein schöner Ort für Sonnenuntergänge. Er bietet auch einen guten Blick auf die Santa Monica Mountains.

Pfeiffer Beach

Robert Louis Stevenson bezeichnete die Landschaft von Big Sur als das schönste Zusammentreffen von Land und Meer. Die bizarren Felsen türmen sich in der Brandung. Der gelbe Strand ist ein ideales Plätzchen für alle, die Ruhe suchen.

Außerhalb der Hochsaison sind Besucher fast allein. Die Zufahrtsstraße zum Strand ist nur schwer zu finden. Am Ende der holprigen Straße gibt es auch Möglichkeiten zum Parken, das gebührenpflichtig ist.

In einem Felsen befindet sich eine Höhle, die durch Wellen geflutet wird.

Laguna Beach

Der Laguna Beach ist ein Stück Lifestyle von Kalifornien. Das Wasser ist kristallklar und warm. Der warme, weiße Sandstrand ist ein perfekter Ort für lange Spaziergänge. Der Strand gehört zum Städtchen Laguna.

Die Stadt Laguna ist eine Künstlerstadt. In der Nähe des Strandes sind viele Ateliers und Galerien angesiedelt.

Newport Beach

Der Newport Beach ist der Strand der Reichen und Schönen. Es gibt dort millionenschwere Bungalows, private Yachten und Models, die sich am Strand sonnen. Am Strand befinden sich zahlreiche Luxusläden, Restaurants und Eisdielen. Wer nicht am Strand liegen möchte, kann die Gegend mit dem Fahrrad erkunden, joggen oder auf einem 16 Kilometer langen Weg wandern.

Hermosa Beach

Der Hermosa Beach bietet gute Möglichkeiten für alle, die sportlich aktiv sein wollen. Urlauber können hier schwimmen, rollerskaten, die Gegend mit dem Fahrrad erkunden, joggen oder surfen.

Am Strand befinden sich ein schöner Fahrradweg und ein Surferdenkmal. Zum Strand führt die Pier Avenue.

Hermosa Beach
Hermosa Beach

Manhattan Beach

In Los Angeles befindet sich der Manhattan Beach. Aus einer früheren Eisenbahnstrecke entstand ein Fahrradweg, der am Strand entlangführt und Los Angeles mit Santa Monica verbindet.

Der Strand ist unglaublich feinsandig. An ihm befinden sich viele Volleyballnetze. Einmal im Jahr wird das Manhattan Beach Open ausgetragen, ein professionelles Beach-Volleyball-Turnier. Es gibt auch viele Möglichkeiten zum Surfen.

Der Manhattan Beach Pier ist ein Steg, der einen guten Blick auf die Strandvillen von Los Angeles bietet. Auf dem Manhattan Beach Pier befindet sich ein Aquarium mit kostenlosem Eintritt.

McWay Falls

McWay Falls ist ein Wasserfall, der sich an der Big Sur Coast am Fuße der Santa Lucia Berge befindet. Der Wasserfall gehört zum Julia Pfeiffer Burns State Park.

Der Strand von Malibu
Der Strand von Malibu ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Der Wasserfall fließt direkt ins Meer. Um ihn herum befindet sich ein pittoresker Strand, der nur mit dem Boot erreichbar ist.

Malibu Beach

Als eigenständige Stadt gehört Malibu noch zum Großraum Los Angeles. Malibu Beach verläuft von Ost nach West parallel zum Pacific Coast Highway. Die Seebrücke von Malibu bietet einen schönen Blick auf die Strandhäuser.

Häufige Fragen und Antworten zu den Stränden in Kalifornien

Wie viele Strände hat Kalifornien?

Kalifornien hat insgesamt 420 Strände, doch nicht alle sind bekannt.

Wie heißt der berühmteste Strand von Kalifornien?

Der berühmteste Strand von Kalifornien ist Venice Beach in Los Angeles.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.