Top 10 Insider Tipps für Chicago

Die besten Tipps für deine Reise nach Chicago

0

Chicago ist die drittgrößte Stadt in den USA. Kommst du nach Chicago, werden dir unsere Insider Tipps für Chicago bei deinen Aktivitäten helfen. Du kannst nicht nur verschiedene Sehenswürdigkeiten entdecken. Die Stadt bietet dir viele Möglichkeiten für Aktivitäten.

Als Sportfan kommst du ebenso auf deine Kosten wie als Musikfan. Chicago ist die Mutter des Blues. In jedem Jahr findet ein Festival statt. Du kannst in Chicago auch shoppen oder entlang des Chicago River spazieren gehen. Der Fluss ist eine Besonderheit in der Stadt. Chicago bietet viele Restaurants und andere gastronomische Einrichtungen. Nach einem erlebnisreichen Tag kannst du in einem Restaurant entspannen.

Top 10 Insider Tipps für Aktivitäten in Chicago

1. Millenium Park – ein Park mit moderner Kunst

Ein noch ziemlich neuer Park in Chicago ist der Millennium Park. Er ist 99.000 Quadratmeter groß und bietet viele Möglichkeiten für die ganze Familie. Mit den Insider Tipps Chicago erfährst du, was du im Park alles machen kannst.

Der Park ist reich an Kunstwerken. Ein solches Kunstwerk ist der 15 Meter hohe Springbrunnen Crown Fountain. Die Videoskulptur hat eine interessante Fassadengestaltung. Mit Leuchtdioden werden immer wechselnde Gesichter auf die Wände projiziert. In regelmäßigen Abständen sprühen die Gesichter Wasser. Auf der Fußgängerbrücke BP Pedestrian Bridge befinden sich riesige Statuen in Gesichtsform.

Der Millennium Park bietet auch Klettermöglichkeiten für die ganze Familie. Eine Kletterwand begeistert mutige Kletterer. Für Kinder gibt es im Park verschiedene Spielmöglichkeiten auf beispielsweise angelegten Spielplätzen.

In der Konzertmuschel Jay Pritzker Pavillon im Park finden das ganze Jahr über verschiedene Konzerte statt.

Millennium Park Chicago von Oben
Millennium Park Chicago von Oben, by J. Crocker / Attribution

2. Ein Park für Sportliche: Maggie Daley Park

Chicago hat noch verschiedene andere Parks außer dem Millennium Park. Begeisterst du dich für Sport und möchtest du dein Können beweisen, kannst du im Maggie Daley Park bouldern.

Der Park ist 81.000 Quadratmeter groß. Er ist vor allem bei der jungen Generation beliebt. Nicht nur bouldern, sondern auch skaten kannst du dort. In der kalten Jahreszeit kannst du auch auf der Eislaufbahn deine Runden drehen.

Mitten im Maggie Daley Park befindet sich ein Kletterpark. Das Herzstück des Parks bietet verschiedene Schwierigkeitsgrade mit künstlich angelegten Felsen. Sie haben eine Höhe von 12 Metern. Bis zu 100 Mutige können hier gleichzeitig klettern. Der Park begeistert auch mit schönen Blumenwiesen und Grünflächen.

3. Mitten in der Stadt am Strand liegen

Liebst du den Strand, kannst du ihn mitten in Chicago genießen. Das geht auch ohne Meer, denn Chicago liegt am Lake Michigan, einem der großen Seen. Die Strände am Ufer des Lake Michigan sind künstlich angelegt und aufgeschüttet. Der Ohio Street Beach befindet sich am Olive Park in der Nähe des Stadtzentrums.

Das ist noch nicht alles, denn Chicago hat noch ein paar Strände mehr. Um den Oak Street Beach oder den North Avenue Beach zu erreichen, musst du einen etwas weiteren Weg zurücklegen.

Möchtest du mit Einheimischen ins Gespräch kommen, solltest du in eine der Beachbars einkehren. Dort bekommst du auch Insider Tipps für Chicago. Der beste Zeitpunkt ist der späte Nachmittag. Die Einheimischen kommen dann zum Sundowner.

4. An Rand des Lake Michigan auf dem Lakefront Trail

Der Lake Michigan hat noch mehr zu bieten als künstlich angelegte Strände. Auf dem Lakefront Trail kannst du den Lake Michigan erkunden. Er ist mit einer Fläche von 58.016 Quadratkilometern der fünftgrößte See der Welt. Da der Lake Michigan an vier US-Bundesstaaten angrenzt, kannst du ihn kaum umrunden. Du brauchst dafür viel Zeit. Fährst du gern mit dem Fahrrad, kannst du dir eines mieten und damit auf dem Lakefront Trail einen kleinen Teil des Sees erkunden.

Der Lakefront Trail ist 30 Kilometer lang und führt vorbei an Häfen, Parks und Stränden. Jederzeit kannst du in einem Restaurant oder Café einkehren. Die Innenstadt ist nicht weit entfernt. Vom Lakefront Trail hast du einen guten Blick auf die Skyline von Chicago.

Blick auf die Skyline von Chicago Loop vom Lake Michigan
Blick auf die Skyline von Chicago Loop vom Lake Michigan aus, by J. Crocker / Attribution

Bei Bobby’s Bike Hike kannst du ein Fahrrad mieten. Du solltest es etwas länger behalten, wenn du auch noch die City von Chicago erradeln möchtest. Hellblaue Divvy Bikes findest du überall. Du brauchst eine App für dein Handy, um ein solches Rad freizuschalten.

5. Cloud Gate – ein idealer Ort für Selfies

Im Millennium Park kannst du die Skulptur Cloud Gate mit ihrer außergewöhnlichen Form gar nicht verfehlen. Die Skulptur ist aufgrund ihrer imposanten Gestaltung ein beliebter Ort für Selfies. Der britische Künstler Anish Kapoor hat diese Skulptur aus 168 Edelstahlplatten geschaffen. Du kannst durch die Skulptur wie durch eine kleine Brücke hindurchlaufen.

Aufgrund der Form wird Cloud Gate im Volksmund liebevoll The Bean, die Bohne, genannt.

Cloud Gate in Chicago im Abendlicht
Cloud Gate in Chicago im Abendlicht

6. Herrlicher Blick auf die Stadt vom Willis Tower

Der vielleicht bekannteste Wolkenkratzer in Chicago ist der Willis Tower. Er befindet sich in der Innenstadt im Chicago Loop am South Wacker Drive.

Der Turm ist 442 Meter hoch. Mit Antenne misst er sogar 527 Meter. Er ist das höchste Gebäude in Chicago und das zweithöchste Gebäude in den Vereinigten Staaten.

Möchtest du Chicago von oben sehen, musst du für das Skydeck 25 Dollar Eintritt zahlen. Du wirst mit einem atemberaubenden Ausblick auf Chicago und den Lake Michigan belohnt. Das Skydeck hat einen Glasboden. Bist du schwindelfrei, kannst du nach unten auf die Stadt schauen.

Blick auf Chicago vom Willis Tower
Blick auf Chicago vom Willis Tower

7. Am Navy Pier Karussell fahren

Eine Attraktion für die ganze Familie ist der Navy Pier. Dort befinden sich viele Fahrgeschäfte. Am besten kombinierst du den Navy Pier mit einem Strandaufenthalt am Ohio Street Beach. Beides ist nur fünf Minuten voneinander entfernt.

Die nostalgischen Fahrgeschäfte am Navy Pier lassen Kindheitserinnerungen aufkommen. Vom Riesenrad hast du eine tolle Aussicht auf die Stadt. Dich erwarten auch ein nostalgisches Kettenkarussell und ein weiteres liebevoll restauriertes Karussell.

Interessierst du dich für Garten und exotische Pflanzen, solltest du dir den Botanischen Garten am Navy Pier nicht entgehen lassen. Auch einige Museen und ein IMAX-Kino befinden sich in der Nähe.

8. Nichols Bridgeway und Tomorrowland

Die Nichols Bridgeway ist eine Fußgängerbrücke, die du vom Millennium Park erreichen kannst. Sie beeindruckt mit einem faszinierenden Blick auf die Architektur von Chicago mit den großen und futuristischen Gebäuden. Nichols Bridgeway beginnt im Millennium Park. Du gelangst über die Monroe Street und landest direkt im dritten Stock des Art Instituts of Chicago.

9. An der Buckingham Fountain entspannen

Die Buckingham Fountain ist ein Springbrunnen, an dem du herrlich entspannen kannst. Er befindet sich im Grant Park Chicago und ist Ausgangspunkt der legendären Route 66.

An der Buckingham Fountain wurde auch die Sitcom über den Damenschuhverkäufer Al Bundy gedreht. Du solltest unbedingt zur vollen Stunde erscheinen, um dir die Fontäne nicht entgehen zu lassen. Von 08:00 bis 23:00 Uhr schießt zu jeder vollen Stunde eine 50 Meter hohe Fontäne nach oben.

Die Fontäne wird nach Sonnenuntergang von Musik und wechselnden Farben begleitet. Von Mitte Oktober bis Mitte April ist der Springbrunnen abgedeckt.

Chicago Buckingham Fountain

10. Kulturangebot kostenlos nutzen

Chicago ist reich an kulturellen Einrichtungen. Die Stadt liefert den Beweis dafür, dass Kultur nicht immer teuer sein muss. Du brauchst nicht immer einen City Pass, um zu sparen.

Kultur entdecken kannst du kostenlos

  • im Lincoln Park Zoo
  • im Smart Museum of Art
  • in der Warenterminbörse Chicago Board of Trade
  • mit den Ausstellungen im Harold Washington Library Center
  • im Museum im Contemporary Art mit freiem Eintritt am Dienstag
  • im Chicago Cultural Center
  • im Chicago Fed Money Museum.
Lincoln Park Zoo in Chicago
Lincoln Park Zoo in Chicago

Weitere Insider Tipps zum Urlaub in Chicago

Chicago ist eine aufregende Stadt mit vielen Möglichkeiten. Möchtest du viel entdecken und die Sehenswürdigkeiten erkunden, solltest du dich an die Chicago Tour Company wenden. Du kannst dort geführte Gruppentouren, aber auch individuelle Touren buchen.

Viel entdecken und erleben kannst du mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit den Hochbahn- und U-Bahn-Linien gelangst du auch in die Vororte. Für die Einzelfahrt zahlst du 2,50 Dollar.

Die öffentlichen Verkehrsmittel werden von der CTA (Chicago Transit Authority) geführt. Du kommst auch günstig vom Flughafen in die Innenstadt.

Die beste Reisezeit ist von Juni bis September, da die Temperaturen angenehm warm sind und die Sonne fast den ganzen Tag scheint.

In Chicago findest du auch viele Restaurants, in denen du gut und günstig essen kannst. Neben der landestypischen Küche wird internationale Küche angeboten.

In der Innenstadt befinden sich viele Einkaufsmöglichkeiten. Du bekommst dort auch begehrte Designerwaren.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.