Wer ist Chuck Norris?

0

Chuck Norris ist eine lebende Legende. Witze und Sprüche zu seiner Person sind mittlerweile Kult. Er gilt als furchteinflößend und unbesiegbar. Aber wer steckt eigentlich hinter dieser Fassade und wie kam es zu seiner unglaublichen Bekanntheit? Und – was hat Chuck Norris mit Texas zu tun? Wir klären Sie auf!

Chuck Norris
Chuck Norris by Corporal Lynn Murillo [Public domain]

Chuck Norris im Steckbrief

  • Name: Chuck Norris
  • Geburtsdatum: 10. März 1940
  • Geburtsort: Ryan, Oklahoma, USA
  • Beruf: Schauspieler, Kampfsportler
  • Ehefrau: Gena O’Kelley (seit 1998), Dianne Holecheck (1958 – 1988)
  • Größe: 178 cm
  • Gewicht: 75 kg
  • Augenfarbe: grün
  • Kinder: Mike Norris, Eric Norris, Danilee Kelly Norris, Dakota Alan Norris, Dina Norris
  • Sternzeichen: Fische

Von der Air Force zum Karate

Als ältester von drei Brüdern schloss sich Chuck Norris nach der Highschool der United States Air Force an und diente als Militärpolizist in Korea. In dieser Zeit trainierte er auch Tang Soo Do, eine koreanische Kampfkunst. Als er nach etwas mehr als einem Jahr in die USA zurückkehrte, wurde Chuck Norris in Kalifornien stationiert und schied nach vier Jahren bei der Air Force aus dem Dienst aus.

Er unterrichtete Tang Soo Do und eröffnete in den nächsten Jahren gleich mehrere Karateschulen. Zudem nahm Norris mit großem Erfolg an unzähligen Wettkämpfen teil und wurde 1968 Weltmeister im Karate-Mittelgewicht. Im Taekwondo erhielt er als erster Mann außerhalb von Fernost den Schwarzen Gürtel. Im Jahr 1974 beendete Chuck Norris nach mehreren Teilnahmen bei Weltmeisterschaften seine aktive Karriere im Kampfsport. Übrigens: „Chuck“ ist nur ein Spitzname, den er während seiner Zeit beim Militär bekam. Norris wurde 1940 als Carlos Ray Norris Jr. im US- Bundesstaat Oklahoma geboren.

Der Durchbruch als Filmstar

Der Einstieg ins Filmgeschäft ergab sich bei Chuck Norris eher zufällig. Während einem Turnier lernte er Bruce Lee kennen, der ihn für eine kleine Nebenrolle im Film „Rollkommando“ engagierte und anschließend auch für den Martial-Arts-Film „Die Todeskralle schlägt wieder zu“ gewinnen konnte. Seine erste Hauptrolle hatte Norris erst viele Jahre später in einer Low- Budget-Produktion. Ab diesem Zeitpunkt nahm seine Karriere als Action- Schauspieler ordentlich Fahrt auf, Chuck Norris tauchte in immer mehr Filmen auf.

Zu den bekanntesten Produktionen zählen „Black Tiger“, „Der Bulldozer“, „Octagon“ und „Missing in Action“. Im Jahr 1995 spielte Norris seine vorerst letzte Hauptrolle in einem Kinofilm. Zudem war er häufig in Fernsehfilmen präsent und hatte eine Hauptrolle in der Serie „Walker, Texas Ranger“. Dort spielte er einen texanischen Polizisten, der in Dallas für Ordnung sorgt. Chuck Norris schrieb zudem zahlreiche Bücher, u.a. seine Autobiografie „The Secret of Inner Strength“.

Chuck Norris Witze werden zum Kult

Norris spielte meist stereotypische Rollen als mutiger Held, der das Böse besiegt. Daraus entwickelte sich ab 2005 ein Internet-Phänomen mit immer mehr Sprüchen, die seine Stärke und unglaublichen Fähigkeiten zeigen sollen. Die als „Chuck Norris Fakten“ bezeichneten Witze verbreiteten sich rasend schnell und wurden von immer mehr Menschen geteilt und erstellt. Zahlreiche Webseiten und Bücher sammeln die besten Aussagen und sorgen für kräftige Lacher. Norris selbst fühlt sich geschmeichelt und veröffentlicht sogar einige Fakten auf seiner Webseite.

Privatleben und ehrenamtliches Engagement

Chuck Norris ist mit Gea O’Kelley verheiratet. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder. Zuvor hatte er bereits eine Ehe mit seiner Highschool- Freundin Diane Holecheck, aus der zwei Söhne hervorgingen. Sein ältester Sohn Mike ist ebenfalls als Schauspieler tätig. Chuck Norris ist Anhänger der Republikanischen Partei. Er unterstützte den Präsidentschaftskandidaten Mike Huckabee und warnte vor einer Wiederwahl von Barack Obama.

Mit der von ihm gegründeten Organisation „Kickstart Kids“ engagiert sich Norris zudem ehrenamtlich. Das gemeinnützige Projekt hilft Kindern und Jugendlichen mit Hilfe von Karate zu einem besseren Leben abseits von Gewalt und Drogen. Sogar der ehemalige Präsident George H. W. Bush unterstützte die Organisation, die an Schulen in Texas tätig ist. Norris ist Ehrenmitglied der Texas Rangers und erhielt den offiziellen Stern der texanischen Eliteeinheit.

Chuck Norris steht für männliche Stärke, die von Innen kommt und durch hartes Training gefestigt wird. Heute lebt er mit seiner Frau auf einer Ranch in Houston, Texas. Zeitweise befindet er sich aber auch in Dallas und Los Angeles, wo er Zweitwohnungen besitzt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Mehr Informationen