Wer ist Chuck Norris?

Die lebende Legende mit dem unglaublichen Personenkult

Chuck Norris by Corporal Lynn Murillo [Public domain]
0

Chuck Norris ist eine lebende Legende. Witze und Sprüche zu seiner Person sind mittlerweile Kult. Er gilt als furchteinflößend und unbesiegbar. Aber wer steckt eigentlich hinter dieser Fassade und wie kam es zu seiner unglaublichen Bekanntheit? Und – was hat Chuck Norris mit Texas zu tun? Wir klären Sie auf!


Chuck Norris
Chuck Norris by Corporal Lynn Murillo [Public domain]

Chuck Norris im Steckbrief

  • Name: Chuck Norris
  • Geburtsdatum: 10. März 1940
  • Geburtsort: Ryan, Oklahoma, USA
  • Beruf: Schauspieler, Kampfsportler
  • Ehefrau: Gena O’Kelley (seit 1998), Dianne Holecheck (1958 – 1988)
  • Größe: 178 cm
  • Gewicht: 75 kg
  • Augenfarbe: grün
  • Kinder: Mike Norris, Eric Norris, Danilee Kelly Norris, Dakota Alan Norris, Dina Norris
  • Sternzeichen: Fische

Von der Air Force zum Karate

Als ältester von drei Brüdern schloss sich Chuck Norris nach der Highschool der United States Air Force an und diente als Militärpolizist in Korea. In dieser Zeit trainierte er auch Tang Soo Do, eine koreanische Kampfkunst. Als er nach etwas mehr als einem Jahr in die USA zurückkehrte, wurde Chuck Norris in Kalifornien stationiert und schied nach vier Jahren bei der Air Force aus dem Dienst aus.

Er unterrichtete Tang Soo Do und eröffnete in den nächsten Jahren gleich mehrere Karateschulen. Zudem nahm Norris mit großem Erfolg an unzähligen Wettkämpfen teil und wurde 1968 Weltmeister im Karate-Mittelgewicht. Im Taekwondo erhielt er als erster Mann außerhalb von Fernost den Schwarzen Gürtel. Im Jahr 1974 beendete Chuck Norris nach mehreren Teilnahmen bei Weltmeisterschaften seine aktive Karriere im Kampfsport. Übrigens: „Chuck“ ist nur ein Spitzname, den er während seiner Zeit beim Militär bekam. Norris wurde 1940 als Carlos Ray Norris Jr. im US- Bundesstaat Oklahoma geboren.

Der Durchbruch als Filmstar

Der Einstieg ins Filmgeschäft ergab sich bei Chuck Norris eher zufällig. Während einem Turnier lernte er Bruce Lee kennen, der ihn für eine kleine Nebenrolle im Film „Rollkommando“ engagierte und anschließend auch für den Martial-Arts-Film „Die Todeskralle schlägt wieder zu“ gewinnen konnte. Seine erste Hauptrolle hatte Norris erst viele Jahre später in einer Low- Budget-Produktion. Ab diesem Zeitpunkt nahm seine Karriere als Action- Schauspieler ordentlich Fahrt auf, Chuck Norris tauchte in immer mehr Filmen auf.

Zu den bekanntesten Produktionen zählen „Black Tiger“, „Der Bulldozer“, „Octagon“ und „Missing in Action“. Im Jahr 1995 spielte Norris seine vorerst letzte Hauptrolle in einem Kinofilm. Zudem war er häufig in Fernsehfilmen präsent und hatte eine Hauptrolle in der Serie „Walker, Texas Ranger“. Dort spielte er einen texanischen Polizisten, der in Dallas für Ordnung sorgt. Chuck Norris schrieb zudem zahlreiche Bücher, u.a. seine Autobiografie „The Secret of Inner Strength“.

Chuck Norris Witze werden zum Kult

Norris spielte meist stereotypische Rollen als mutiger Held, der das Böse besiegt. Daraus entwickelte sich ab 2005 ein Internet-Phänomen mit immer mehr Sprüchen, die seine Stärke und unglaublichen Fähigkeiten zeigen sollen. Die als „Chuck Norris Fakten“ bezeichneten Witze verbreiteten sich rasend schnell und wurden von immer mehr Menschen geteilt und erstellt. Zahlreiche Webseiten und Bücher sammeln die besten Aussagen und sorgen für kräftige Lacher. Norris selbst fühlt sich geschmeichelt und veröffentlicht sogar einige Fakten auf seiner Webseite.

Chuck Norris und seine Familie

Chuck Norris wurde als ältester von insgesamt drei Söhnen geboren. Chuck Norris Familie hat irische und indianische Wurzeln. Der Schauspieler ist verheiratet und hat insgesamt fünf Kinder aus zwei verschiedenen Ehen. Chuck Norris Kinder sind teilweise im Schauspielgeschäft tätig.

Der bürgerliche Name von Chuck Norris ist Carlos Ray Norris Jr. Chuck Norris erblickte am 10. März 1940 in Ryan im US-Bundesstaat Oklahoma das Licht der Welt. Er ist konservativer evangelischer Christ und Anhänger der Republikanischen Partei.

Eltern und Geschwister von Chuck Norris

Chuck Norris Vater war Ray Norris, der halb Cherokee und halb irischer Abstammung war. Auch die Mutter Wilma Norris war zur Hälfte Cherokee und zur Hälfte irischer Abstammung.

Zu Chuck Norris Familie gehören noch zwei weitere Söhne. Der mittlere Sohn Wieland wurde 1943 geboren. Er verstarb 1970 im Vietnamkrieg. Chuck Norris jüngster Bruder Aaron wurde 1951 geboren und arbeitet ebenfalls in der Filmbranche.

Chuck Norris Leben war nicht immer leicht. Der alkoholabhängige Vater verließ die Familie immer wieder auf unbestimmte Zeit. Mehrmals zog Chuck Norris Familie um. Sie lebten in Kalifornien und in Arizona. Die Eltern von Chuck Norris wurden 1956 geschieden. Die Mutter heiratete danach erneut. Der Vater kam 1970 bei einem Verkehrsunfall ums Leben.

Die Ehe von Chuck Norris

Chuck Norris ist in zweiter Ehe verheiratet. Nach seinem High-School-Abschluss heiratete er am 29. Dezember 1958 Dianne Holecheck, mit der er bereits während der High School zusammen war. Aus Chuck Norris Ehe mit Dianne Holecheck gingen zwei Söhne hervor. Der älteste Sohn Mike Norris wurde im Oktober 1963 geboren. Sein 1965 geborener Sohn Eric ist Stuntman und Stunt-Koordinator.

Mike Norris ist Stuntman, Schauspieler, Regisseur und Produzent. Er spielte in verschiedenen Action-Filmen. Gemeinsam mit seiner Ehefrau betreibt er eine Produktionsfirma für religiöse Filme. Eric war an mehreren Produktionen seines Vaters beteiligt und führte Regie bei einigen Folgen der Serie „Walker, Texas Ranger“, in der Chuck Norris die Hauptrolle spielte.

Chuck Norris Ehe mit Dianne Holecheck wurde 1988 geschieden. Seit 1998 ist Chuck Norris mit Gena O’Kelley verheiratet. Das Paar hat Zwillinge, die 2001 geboren wurden. Die Tochter Danilee Kelly Norris war bereits in der Folge „Feuertaufe“ der Serie „Walker, Texas Ranger“ aktiv. Der Sohn Dakota Alan Norris betreibt Kampfsport.

Chuck Norris hat noch eine weitere Tochter, Dina. Sie wurde 1964 außerehelich geboren. Erst 26 Jahre nach ihrer Geburt erfuhr Chuck Norris von ihrer Existenz. Chuck Norris Ehefrau Gena ist schwer erkrankt. Um sich mehr um seine Ehefrau kümmern zu können, gab Chuck Norris 2017 die Schauspielerei auf.

Chuck Norris ehrenamtliches Engagement

Mit der von ihm gegründeten Organisation „Kickstart Kids“ engagiert sich Norris zudem ehrenamtlich. Das gemeinnützige Projekt hilft Kindern und Jugendlichen mit Hilfe von Karate zu einem besseren Leben abseits von Gewalt und Drogen. Sogar der ehemalige Präsident George H. W. Bush unterstützte die Organisation, die an Schulen in Texas tätig ist. Norris ist Ehrenmitglied der Texas Rangers und erhielt den offiziellen Stern der texanischen Eliteeinheit.

Chuck Norris steht für männliche Stärke, die von Innen kommt und durch hartes Training gefestigt wird. Heute lebt er mit seiner Frau auf einer Ranch in Houston, Texas. Zeitweise befindet er sich aber auch in Dallas und Los Angeles, wo er Zweitwohnungen besitzt.

Top 20 Chuck Norris Fakten, die du kennen solltest

Die Chuck Norris Fakten sind inzwischen Kult geworden. Sie kursieren im Internet und sollen die Stärken und Fähigkeiten von Chuck Norris zeigen.

Die Chuck Norris Witze übertreiben. Sie sind eine Persiflage auf die Männlichkeit, Härte und Stärke der von Chuck Norris in seinen Filmen dargestellten Figuren.

Die Chuck Norris Fakten wurden ab 2005 durch den Chuck Norris Fact Generator im Internet populär.

Auf seiner eigenen Webseite reagierte Chuck Norris überrascht und geschmeichelt auf diese Fakten. Er findet sie amüsant, doch versucht er, sie nicht ernst zu nehmen. Er wünscht sich, dass sich die Menschen mehr für echte Fakten interessieren.

Hier sind einige der Chuck Norris Witze:

  1. Chuck Norris kann als einziger Mensch auf der Welt die Zeit wirklich totschlagen.
  2. Chuck Norris ist in der Lage, Zwiebeln zum Weinen zu bringen.
  3. Chuck Norris kann eine „Fünf-Minuten-Terrine“ innerhalb von 30 Sekunden zubereiten.
  4. Bereits vor zehn Jahren ist Chuck Norris verstorben. Der Tod ist zu feige, ihm das zu sagen.
  5. Chuck Norris feiert nicht seinen Geburtstag. Der Geburtstag feiert Chuck Norris.
  6. Die Sandburgen, die Chuck Norris als Kind gebaut hat, kennen wir heute als Pyramiden.
  7. Chuck Norris wählt nicht die falsche Telefonnummer. Du gehst nur an das falsche Telefon.
  8. Einen Großbrand kann Chuck Norris mit Löschpapier löschen.
  9. Chuck Norris kann 100 Meter in einer Sekunde laufen, da er eine Abkürzung kennt.
  10. In seinem Zimmer hat Chuck Norris einen Grizzlybären als Vorleger. Der Bär ist nicht tot. Er bewegt sich nur aus Angst nicht.
  11. Um ein Feuer zu entfachen, muss Chuck Norris nur zwei Eiswürfel aneinander reiben.
  12. Wenn Chuck Norris aus dem Wasserhahn trinkt, dann auf Ex.
  13. Gehen kleine Kinder ins Bett, schauen sie vorher, ob sich darunter ein Monster befindet. Gehen Monster ins Bett, müssen sie vorher nachschauen, ob sich Chuck Norris darunter befindet.
  14. Chuck Norris muss keine Uhr tragen, da er selbst entscheidet, wie spät es ist.
  15. Als Chuck Norris einmal von einer Klapperschlange gebissen wurde, starb nach drei Tagen voller Qualen und Schmerzen die Klapperschlange.
  16. Eigentlich mag Chuck Norris keine Pommes. Die Pommes mögen ihn.
  17. Gestern wurde Chuck Norris geblitzt: beim Einparken.
  18. Zum Fahren braucht das Auto von Chuck Norris kein Benzin. Es fährt einfach aus Respekt.
  19. Chuck Norris schläft bei Licht. Er hat keine Angst vor der Dunkelheit. Die Dunkelheit hat nur Angst vor ihm.
  20. Unter Wasser kann auch Chuck Norris nicht atmen. Er macht es aber trotzdem.

Chuck Norris Filme

1969: Rollkommando (The Wrecking Crew)
1972: Die Todeskralle schlägt wieder zu (Meng long guojiang)
1973: The Student Teacher
1974: Der Boss von San Francisco (Slaughter in San Francisco)
1977: Breaker, Breaker
1978: Der schwarze Tiger (Black Tigers, ursprünglich Good Guys Wear Black)
1979: Der Bulldozer (A Force of One)
1980: Octagon (The Octagon)
1981: Der Gigant (An Eye for an Eye)
1982: Das stumme Ungeheuer (Silent Rage)
1982: Kalte Wut (Forced Vengeance)
1983: McQuade, der Wolf (Lone Wolf McQuade)
1984: Missing in Action
1985: Missing in Action 2 – Die Rückkehr (Missing In Action II: The Beginning)
1985: Cusack – Der Schweigsame (Code of Silence)
1985: Invasion U.S.A.
1986: Delta Force (The Delta Force)
1986: Feuerwalze (Firewalker)
1988: Braddock – Missing in Action III (Braddock: Missing in Action III)
1988: Hero (Hero and the Terror)
1990: Delta Force 2 – The Columbian Connection (Delta Force 2: The Colombian Connection)
1991: Chuck Norris – Hitman (The Hitman)
1992: Von Angesicht zu Angesicht (De tú a tú) (Episode vom 26. März 1992)
1992: Sidekicks
1993: Wind in the Wire
1993–2001: Walker, Texas Ranger (Fernsehserie)
1994: Hellbound
1995: Top Dog
1996: Forest Warrior
1998: Enter the Hitman (Logan’s War: Bound by Honor)
1999: Sons of Thunder (Sons of Thunder, Fernsehserie, vier Folgen)
2000: Martial Law – Der Karate-Cop (Martial Law, Fernsehserie, 1 Folge)
2000: The President’s Man
2002: McCord – The President’s Man II (The President’s Man: A Line in the Sand)
2003: Bells of Innocence
2004: Voll auf die Nüsse (Dodgeball: A True Underdog Story)
2005: Walker, Texas Ranger: Feuertaufe (Walker, Texas Ranger: Trial by Fire)
2005: The Cutter
2012: The Expendables 2
2020: Hawaii Five-0 (Fernsehserie, Folge 10×21)

Häufige Fragen & Antworten zu Chuck Norris

Wo ist Chuck Norris?

Chuck Norris ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der im Bundesstaat Oklahoma geboren wurde. Er lebt mit seiner Familie in Texas.

Wie alt ist Chuck Norris?

Chuck Norris wurde im März 1942 geboren. Er ist 80 Jahre alt.

Wer ist Chuck Norris?

Chuck Norris ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Kampfsportler. Er heißt mit bürgerlichem Namen Carlos Ray Norris Jr.

Was macht Chuck Norris heute?

Chuck Norris hat die Schauspielerei aufgrund der Erkrankung seiner Ehefrau aufgegeben. Er ist sozial engagiert und hat eine Hilfsorganisation zur Prävention von Drogen und Gewalt an Schulen gegründet. Er unterstützt die Partei der Republikaner.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.