Muir Woods

Muis Woods - ein einzigartiges Nationalmonument

Muir Woods National Monument in Marin County.
0

In den USA existieren zahlreiche Waldgebiete, welche zum Erholen einladen. In der Nähe von San Francisco liegen die Muir Woods, ebenfalls als Muir Woods National Monument bekannt. Das Schutzgebiet beheimatet die Küstenmammutbäume, welche als letzte verbleibende Baumriesen der Region gelten. Bis heute sind die Muir Woods ein beliebtes Besucherziel.

Allgemeines zu Muir Woods

Die Muir Woods, eigentlich Muir Woods National Monument genannt, sind ein Schutzgebiet, welches in Marin County liegt. Somit befindet sich das Nationalmonument rund 15 Kilometer von San Francisco entfernt. Muir Woods stellt ein beliebtes Naherholungsgebiet für alle Bewohner im Großraum San Francisco dar. Das reine Waldgebiet liegt an einem kleinen Bachlauf liegt, welcher entlang der Hänge des Mount Tamalpais fließt. Mit den 1960er Jahren wurde das gesamte Gebiet auf seine heutige Größe von rund 2,2 km² vergrößert.

Ist Muir Woods in Redwood Nationalpark?

Muir Woods gehört zur Golden Gate National Recreation Area und ist somit nicht Teil des Redwood Nationalparks.

Die Geschichte der Muir Woods reicht bis ins Jahr 1908 zurück. Ursprünglich wurde das Gebiet von US-Präsident Theodore Roosevelt gegründet. Zuvor hatten William Kent, ein Abgeordneter des US-Kongresses, sowie dessen Frau Elizabeth 120 Hektar des Waldgebietes aus privaten Mitteln gekauft. Anschließend wurde das Gebiet zweckgebunden der Bundesregierung übergeben. Die Stifter waren zugleich Namensgeber der Muir Woods. Sie äußerten den Wunsch, dass das Waldgebiet nach Naturschützer und Naturforscher John Muir benannt werden solle.

Gibt es in Muir Woods Küstenmammutbäume?

Die Küstenmammutbäume machen einen Großteil des Waldgebiets der Muir Woods aus.

Die gesamten Muir Woods bestehen aus verschiedensten Pflanzen. Die Hauptattraktion stellen dabei die Küstenmammutbäume dar. Die Baumriesen sind die höchsten Baumexemplare, welche derzeit auf der Erde leben. Ihre maximale Höhe beträgt bis zu 115 Meter. Die höchsten Exemplare der Muir Woods sind dabei rund 79 Meter hoch und durchschnittlich zwischen 500 und 800 Jahre alt. Das älteste Exemplar des gesamten National Monuments soll sogar über 1100 Jahre alt sein.

Muir Woods National Park Küstenmammutbäume
Muir Woods National Park Küstenmammutbäume

Die restliche Baumwelt der Muir Woods wurde maßgeblich von den Baumriesen beeinflusst. Da die Mammutbäume im gesamten Gebiet für einen Lichtmangel am Waldboden sorgen, mussten sich die restlichen Bäume diesem anpassen. Unter anderem befinden sich der Kalifornische Lorbeer und der Oregon-Ahorn im Nationalmonument. Hierbei haben sich die Pflanzen derartig angepasst, dass sie entweder das knappe Lichtangebot optimal ausnutzen oder Richtung Licht wachsen.

Obwohl Muir Woods als beliebtes Besucherziel gelten, besitzt das Gebiet aufgrund seiner geringen Größe keine eigene Verwaltung. Das Muir Woods National Monument wird vom Golden Gate National Recreation Area mit verwaltet, welches an das Waldgebiet angrenzt. Interessenten können zudem seit 2018 die Muir Woods nicht mehr spontan besuchen. Die verfügbaren Parkplätze sind stark begrenzt, wodurch jeder Besucher einen im Voraus reservieren muss. An Wochenenden sowie an bestimmten Schwerpunkttragen im Sommer wird ein Shuttle-Bus zur Verfügung gestellt, welcher an drei Umsteigestationen hält. Dieser muss ebenso rechtzeitig reserviert werden.

Muir Woods besuchen

Wer während seines Aufenthalts in San Francisco die Muir Woods besuchen möchte, kann dies leicht durchführen. Das Nationalmonument liegt lediglich 25 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, sodass es mit dem Auto in ungefähr 30 bis 45 Minuten erreichbar ist. Der Weg vom Stadtzentrum weg führt über die Golden Gate Bridge über den Highway 101, Highway 1 und Panoramic Highway.

Ist Muir Woods ein State Park?

Muir Woods ist ein Waldschutzgebiet und somit kein State Park.

Wer mit dem Auto anreist, sollte beachten, dass die Muir Woods eines der beliebtesten Naherholungsgebiete der gesamten Region sind. Aus diesem Grund besteht vor allem zwischen Frühling und Spätsommer ein massiver Besucherandrang. Besonders am Wochenende herrscht Platzmangel, wodurch es Besucher empfohlen wird, den Shuttleservice zu nutzen. Dieser ist stets zwischen April und Oktober verfügbar. Wer dennoch mit dem Auto anreisen möchte, sollte werktags am frühen Morgen das Nationalmonument besuchen. In der Hauptsaison öffnen die Muir Woods zwischen 9 und 18 Uhr. An bestimmten Tagen lässt sich das Waldgebiet länger begehen.

Muir Woods Nationalpark
Muir Woods National Monument in Marin County.

Das gesamte Waldgebiet der Muir Woods unterteilt sich in mehrere Trails mit unterschiedlicher Länge. Somit dauern die Rundgänge in der Regel zwischen 20 und 90 Minuten. Die Unterschiede zwischen den Wanderwegen sind sehr gering, da herausragende Merkmale wie in anderen Parks nicht vorhanden sind.

Muss man im Muir Woods National Monument Eintritt zahlen?

Der Besuch der Muir Woods ist nicht kostenlos. Erwachsene zahlen rund 15 Dollar eintritt. Zudem existiert ein jährlicher Parkpass für 45 Dollar.

Der Eintritt in das Muir Woods National Monument ist zudem nicht kostenlos. Pro Person wird ein Eintrittsgeld von 15 US-Dollar verrechnet. Wer die Muir Woods öfter besuchen möchte, kann sich einen Parkpass um 45 US-Dollar kaufen, welcher einen ganzjährigen Eintritt beinhaltet. Der Shuttlebus ist ebenso nicht gratis. Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren zahlen 5 US-Dollar für die Hin- und Rückfahrt. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre nutzen den Shuttleservice kostenlos. Der Shuttlebus wird mit dem Parkeintritt gemeinsam bezahlt, sodass das Busticket für die Hin- und Rückfahrt vorgezeigt werden muss.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Mehr Informationen