Art Institute of Chicago

Art Institute of Chicago - ein Must-See für Kunstliebhaber

Art Institute of Chicago, by Pinotgris / CC BY-SA (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)
0

Interessierst du dich für Kunst und die Werke impressionistischer Maler, dann ist das Art Institute of Chicago bei deinem Besuch in Chicago für dich ein Muss. Das Kunstmuseum beherbergt mehr als 300.000 Werke, von denen jedoch nur ein kleiner Teil gezeigt wird.

Mit School of the Art Institute of Chicago (SAIC) bietet das Kunstinstitut ein Kunststudium in allen Kunstfächern.

Hin und wieder finden Veranstaltungen im festlichen Rahmen statt. Du solltest dich zu Hause bereits darüber informieren.

Kleiner historischer Rückblick

Das Art Institute of Chicago ist ein universelles Kunstmuseum. Schon der Gebäudekomplex, der die Kunstwerke beherbergt, ist ein architektonisches Kunstwerk. Es handelt sich um das zweitgrößte Museum der USA.

Das Kunstmuseum wurde 1866 eröffnet. Bereits im Jahr seiner Gründung ist dort die Kunsthochschule School of the Art Institute of Chicago (SAIC) untergebracht.

Die Gründung des Kunstinstituts erfolgte auf Initiative wohlhabender Bürger von Chicago. Sie richteten Fonds zum Kauf von Kunstwerken ein oder stifteten ihre Sammlungen.

Solche Kunstsammlungen stammen beispielsweise von

  • Bertha Honoré Palmer
  • Martin Antoine Ryerson
  • Arthur Jerome Eddy
  • Annie Swan Coburn.

Architektur des Art Institute of Chicago

Das Art Institute of Chicago besteht aus mehreren Gebäuden. Es wurde im Laufe der Jahre erweitert. Das erste Gebäude befindet sich an der South Michigan Avenue. Es diente während der Weltausstellung 1893 als Kongresszentrum.

Jedes Gebäude des Museeums zeigt unterschiedliche Kunstwerke:

Allerton Building

Das Allerton Building zeigt chinesische Keramik, afrikanische Kunst, Elfenbeinschnitzereien, Waffen und Rüstungen sowie europäische Kunst aus dem 15. bis 19. Jahrhundert.

Rice Building

Im Rice Building kannst du Kunst aus Griechenland, Rom und Ägypten bewundern. Auch eine Ausstellung mit amerikanischer Kunst ist vorhanden. Im Obergeschoss siehst du 1.000 Gemälde und Kulturen aus dem 20. Jahrhundert.

Rubloff Building

Textilkunst aus Europa und einigen außereuropäischen Ländern ist im Rubloff Building ausgestellt. In diesem Gebäude befinden sich auch die School of the Art Institute of Chicago und der alte Handelssaal der Chicago Stock Exchange.

Modern Wing

Der Modern Wing wurde erst 2009 eröffnet. Er ist die bislang größte Erweiterung in der Geschichte des Kunstmuseums. Das Gebäude hat eine Fläche von 24.500 Quadratmetern. Es wurde von Renzo Piano entworfen.

Ausgestellte Künstler im Art Institute of Chicago

Das Art Institute of Chicago beherbergt Werke der größten Künstler aus aller Welt. Das Museum ist bekannt für seine Sammlung an Werken impressionistischer und postimpressionistischer Maler. Darüber hinaus ist eine große Ausstellung amerikanischer Kunst vorhanden.

Zu den bedeutendsten Werken gehören

  • Selbstbildnis von Vincent van Gogh
  • „Heuschober“ und andere berühmte Werke von Claude Monet
  • „Der Kristallpalast“ von Camille Pissarro
  • „Ein Sonntagnachmittag auf der Insel La Grande Jatte“ von Georges-Pierre Seurat
  • „Porträt des Jacques Lipchitz mit seiner Frau“ von Amedeo Modigliani
  • „Nighthawks“ von Edward Hopper
  • „American Gothic“ von Grant Wood
  • „Alter Mann mit einer Goldkette“ von Rembrandt
  • Werke von Paul Gauguin.

Das Rice Building präsentiert verschiedene Kunstwerke aus dem 20. Jahrhundert:

  • Werke des teuersten noch lebenden Malers und Fotografen Gerhard Richter, darunter „Frau, die Treppe herabgehend“ und die abstrakte Werkgruppe „Eis“
  • Pablo Picasso
  • Eva Hesse
  • Andy Warhol.

School of the Art Institute of Chicago (SAIC)

Die School of the Art Institute of Chicago entstand 1866, unmittelbar mit der Gründung des Kunstmuseums. Sie wurde von 35 Künstlern der Chicago Academy of Design gegründet.

Die Schule musste 1878 aufgrund hoher Schulden Insolvenz anmelden. Daraufhin erfolgte eine Übernahme der School von der Chicago Academy of Fine Arts.

Die Schule ermöglicht das Studium von freier Kunst, Kunsttheorie, Kunstgeschichte, Kunsttherapie und Technik. Sie hat ungefähr 3.000 Studenten.

Zu den bekanntesten Absolventen der Kunstschule gehören Walt Disney, Hugh Hefner, Grant Wood und Elizabeth Murray.

Interessante Angebote des Kunstmuseums

Bestandteil des Art Institute of Chicago ist das Ryan Learning Center. Dort werden verschiedene Programme und künstlerische Aktivitäten für die ganze Familie angeboten. Auch verschiedene Ausstellungen finden dort statt.

Das Museum ist auch Austragungsort verschiedener festlicher Kunstveranstaltungen.

Öffnungszeiten und Tickets

Das Museum ist täglich von 10:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag öffnet es sogar bis 20:00 Uhr. An Thanksgiving, Weihnachten und Neujahr ist es geschlossen.

Tickets kannst du schon in Deutschland online kaufen. Der Eintritt kostet pro Person 35 Dollar. Für Führungen liegt der Preis pro Person bei 29 Dollar.

Mit dem City Pass für Chicago kannst du bis zu 50 Prozent sparen und auch noch andere Sehenswürdigkeiten besichtigen.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.