Encino (Los Angeles)

Ein Stadtteil von Los Angeles

Encino (Los Angeles), by JGKlein / Public domain
0

Encino befindet sich im südlichen San Fernando Valley und ist ein Stadtteil von Los Angeles. Der Ort ist mit seinen vielen Grünflächen eher beschaulich. Er verfügt über eine beeindruckende Architektur.

Der Name deutet bereits auf spanische Einflüsse hin. In der Tat waren es Spanier, die den Grundstein für die Entstehung des Stadtteils legten.

Der Ort hat einige bekannte Einwohner oder Persönlichkeiten, die in einer engen Beziehung mit dem Ort stehen. Zu ihnen gehören die Country-Legende Johnny Cash, der Schauspieler Clark Gable oder der Schauspieler Michael Landon.

Geschichte und Geografie

Die Geschichte des Stadtteils beginnt 1769, als die spanische Portola Expedition nach Kalifornien kam. Die Expedition reiste am 5. August 1769 durch den Sepulveda Pass in das San Fernando Valley. Es handelte sich dabei um die ersten Europäer, die dieses Gebiet betraten.

Der franziskanische Missionar Juan Crespi unternahm kurze Zeit später eine Expedition und gab dem Gebiet den Namen El Valle de Santa Catalina de Bolonia de Los Encinos. Daraus wurde Encino, welches das spanische Wort für Eiche ist.

Encino (Los Angeles)
Encino (Los Angeles), by JGKlein / Public domain

Um 1834 entstanden verschiedene Ranches auf dem Gebiet. Daraus entwickelte sich Encino in seiner heutigen Form.

Die Zahl der Einwohner betrug im Jahr 2000 knapp 41.000. Mehr als 18 Prozent der Bevölkerung waren jünger als 18 Jahre. Älter als 65 Jahre waren mehr als 20 Prozent.

Encino befindet sich zentral im San Fernando Valley in Los Angeles in Kalifornien. Im Westen grenzt es an Tarzana, im Norden an das Sepulveda Becken. Im Osten wird es von Sherman Oaks und im Süden von Brentwood begrenzt.

Der Stadtteil grenzt an den Mulholland Drive im Süden, an die Lindley Avenue im Westen und an den San Diego Freeway im Osten. Er wird von den großen Straßen Magnolia Boulevard, Burbank Boulevard, Ventura Boulevard und Balboa Boulevard durchzogen.

Nachbarschaft und Lifestyle

Hier leben Familien mit Kindern, Unternehmer, aber auch verschiedene Künstler. Der Lifestyle ist eher ruhig und beschaulich. Der Stadtteil ist etwas abgelegen vom pulsierenden Leben in Los Angeles.

Encino wirkt mit seiner ländlichen Umgebung und mit den vielen Parks eher idyllisch und ruhig. Für einen angenehmen Lebensstil sorgt auch das Wetter, das hier größtenteils schön ist.

Auch der Sport kommt hier nicht zu kurz. Der Stadtteil verfügt über mehrere Golfplätze und einen Baseball-Platz.

"Immer

Verschiedene Restaurants und Boutiquen warten auf die Besucher. Der wöchentlich stattfindende Bauernmarkt ist der beste in Los Angeles.

Encino verkörpert den Charme einer Kleinstadt mit urbanen Elementen.

Attraktionen in Encino

Zu den Attrationen gehören das Encino Velodrom, eine Radrennbahn, die 1965 eröffnet wurde, sowie die Encino Movie Ranch.

Die Encino Movie Ranch gehörte der RKO Filmproduktionsgesellschaft und besteht seit den 1920er Jahren.

In der Nähe von Encino befindet sich Beverly Hills, welches besichtigt werden kann.

Zu den Attraktionen in Encino gehören auch der Los Encinos State Historic Park mit historischen Gebäuden, der Sepulveda Damm, der als Staudamm dient, sowie der Balboa Sports Complex. Im Sepulveda Dam Recreation Area befinden sich einige Sportstätten, die gegen Gebühr genutzt werden können.

Die Radrennbahn Encino Velodrome

Das Encino Velodrome ist eine offene Radrennbahn mit einer Piste aus Beton. Die Radrennbahn entstand auf private Initiative von vier Rad-Enthusiasten, die ihr Geld investierten.

Nach der Eröffnung 1968 wurden im Encino-Velodrome die US-amerikanischen Bahnmeisterschaften ausgetragen.

Die Piste hatte ursprünglich eine Länge von 252 Metern. Die Kurvenerhöhung lag bei 30 Grad.

Das Velodrome wird seit 2002 schrittweise renoviert. Die Betonbahn hat nach der Erneuerung nur noch eine Länge von 250 Metern. Die Kurvenerhöhung beträgt mit 40 Grad nun dem internationalen Standard.

Im Velodrome finden lokale Rennen, Training und Sichtungsrennen für den Nachwuchs im Radsport statt.

Die Encino Movie Ranch

Die Encino Movie Ranch verfügt über ein 36 Hektar großes Studio-Außengelände. Hier wurden der Western „Pioniere des Wilden Westens“, „Der Glöckner von Notre Dame“ oder „Ist das Leben nicht schön“ gedreht.

Die Movie Ranch wurde 1953 von einer Wohnungsbaugesellschaft gekauft und musste Platz für eine Wohnsiedlung machen.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.