Cape Coral

Urlaub in Florida: Cape Coral, das Venedig Floridas

0

Cape Coral ist eine stark wachsende Stadt im Sunshine State Florida und liegt direkt am Golf von Mexiko. Durch seine Sandstrände und die ganzjährig warmen Temperaturen ist Cape Coral eines der beliebtesten amerikanischen Reiseziele für deutsche Touristen und Auswanderer.

Die vielen Ausflugs- und Shoppingmöglichkeiten in der Region eignen sich perfekt für Tagesausflüge. Touristen mieten sich meist ein Ferienhaus in Cape Coral, das über einen direkten Wasserzugang verfügt und von denen es eine große Auswahl gibt.

Cape Coral Florida
Man nennt Cape Coral auch das Venedig Floridas

Ferienhaus in Cape Coral mieten: Natur genießen und sich verwöhnen lassen

Bekanntheit verdankt Cape Coral vor allem seinen insgesamt über 600 Kilometer an Wasserstraßen und Bootswegen, die dem beliebten Urlaubsziel den Namen ‚Venedig Floridas‘ verschafft haben. Viele dieser Wasserwege bieten direkten Zugang zum Golf von Mexiko, was die Stadt zu einem absoluten Traumziel für Bootsliebhaber und Naturfans macht. Die Temperaturen sind über das ganze Jahr hinweg angenehm warm.

Heute buchen viele Urlauber ein Ferienhaus in Cape Coral und genießen die vielfältigen Erlebnis- und Shoppingangebote. Zu den beliebtesten Ausflugszielen gehören die berühmten Sandstrände und der Pier, Cape Harbour und die Tarpon Point Marina, die auch kulinarisch viel zu bieten haben.

Familien zieht es meist in den Wasserpark Sun Splash Family Waterpark, der mit zahlreichen Rutschen und Attraktionen für eine feuchtfröhliche Abkühlung sorgt. Eine große Zahl an Shopping Center und Outlets lädt außerdem zur Schnäppchenjagd ein.

Deutsche in Cape Coral: Beliebtes Ziel für Auswanderer und Urlauber

Cape Coral verfügt über eine der größten deutschen Communities in den USA: Schätzungsweise 40.000 Deutsche leben hier. Dementsprechend gibt es eine gute Infrastruktur deutscher Geschäfte und Dienstleister, die den Aufenthalt und die Verständigung für Touristen erleichtern.

Außerdem kann ein Großteil des Aufenthalts sowie die Buchung von Freizeitaktivitäten direkt über deutsche Firmen abgewickelt werden, die dann auch vor Ort entsprechendes Personal haben. Zum Southwest Florida International Airport im nahe gelegenen Fort Myers finden außerdem mehrere direkte Linienflüge pro Woche statt.

Kathi und Sergej geben euch hier einen guten Eindruck von Cape Coral:

Cape Coral – Klima und Jahreszeiten

Das Klima in Cape Coral zeichnet sich durch die ganzjährig warmen, angenehmen Temperaturen aus. Dank der unmittelbaren Nähe zum Golf von Mexiko weht zudem meist eine angenehme Brise, durch die die subtropischen Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit erträglicher wahrgenommen werden. Besonders im Winter ist Cape Coral deshalb ein attraktives Reiseziel mit Temperaturen zwischen 22 und 26 Grad.

In den Sommermonaten gibt es eine Regenphase und im Winter eine entsprechende Trockenzeit. In der Regenzeit regnet es jedoch meist nur für eine sehr kurze Zeit pro Tag relativ heftig, sodass selbst dann gut Urlaub gemacht und kaum Einschränkungen in Kauf genommen werden müssen. Einzig gegen die Mücken sollte man sich im Vorfeld gut absichern, da diese in der Regenzeit verstärkt vorkommen.

Die Geschichte hinter Floridas Venedig

Cape Coral wurde 1957 von den Brüdern Leonard und Jack Rosen gegründet, die das Potenzial der Region schnell erkannten. Sie leiteten den Bau der heutigen Wasserstraßen ein und begeisterten viele Grundstückskäufer, die im Lauf der Jahre zahlreiche luxuriöse Villen mit direktem Wasserzugang errichten ließen. So entstand über die Jahrzehnte das einzigartige Stadtbild, für das Cape Coral heute berühmt ist.

Viele beliebte Ausflugsziele und kleinere, einsame Inseln mit wunderschönen Sandstränden lassen sich am besten über diese Wasserwege erreichen. Auch deshalb organisieren viele Touristen ihren Urlaub heute über Anbieter, bei denen Ferienhaus und Boot gemeinsam gemietet werden können.

Zahlreiche Aktivitäten und Erlebnisse

Cape Coral bietet ein breites Angebot an Kultur-, Shopping- und Ausflugsmöglichkeiten für Urlauber. Naturfreunde finden ihre Entspannung in den weitläufigen Parks und Naturschutzgebieten, in denen auch die liebenswürdigen Manatis sowie Schildkröten beheimatet sind. Es können außerdem viele verschiedene Hiking- und Wandertouren sowie Bootsausflüge unternommen werden.

Shopping Queens kommen in Cape Coral voll auf ihre Kosten: Abgesehen vom Coralwood Center ist es vor allem empfehlenswert, dem nahe gelegenen Fort Myers einen Besuch abzustatten und dort die Edison Mall oder das Miromar Outlet zu besuchen, das zu den größten in Florida gehört.

Auch Gourmets werden bestens bedient: Das Rumrunners gehört zu den besten Restaurants in Cape Coral. Dank eigenem Bootsanleger kann man direkt vom Ferienhaus zum Restaurant fahren und sich einen eindrucksvollen Auftritt sichern. Da es direkt im Cape Harbour liegt, hat man im Anschluss noch zahlreiche Möglichkeiten, den Abend ausklingen zu lassen.

Sportbegeisterte dürften in den zahlreichen Buchten und auf dem Wasser glücklich werden und finden dort zahlreiche Anbieter für Boots- und Tauchtouren. Wer die Füße lieber im Trockenen behält, dem seien die verschiedenen Golfplätze empfohlen, die auch Profis fordern.

Lage und Anreise

Cape Coral gehört zum Lee County, dem flächenmäßig zweitgrößten Ballungsgebiet im Südwesten Floridas. Der Caloosahatchee River trennt Cape Coral von der auf der anderen Seite des Flusses liegenden Stadt Fort Myers, welche zum selben County gehört. Über den Southwest International Airport werden mehrmals pro Woche Linienflüge aus Deutschland empfangen. Zusammen kommen die beiden bei deutschen Touristen und Auswanderern beliebten Städte so auf über 500.000 Einwohner.

Ferienvilla und Bootsvermietung in Cape Coral

Aufgrund der besonderen Infrastruktur verfügt die Stadt über eine extrem hohe Dichte an luxuriösen Villen. Diese fallen sehr geräumig aus und bieten meistens einen direkten Wasserzugang, über den ein Großteil der Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele erreicht werden kann.

Wer einen Urlaub plant, sollte sich deshalb einen deutschen Anbieter für die Organisation suchen. Über diese können deutsche Urlauber Ferienvillen, Boote und Autos mieten und haben im Ernstfall immer einen deutschsprachigen Ansprechpartner vor Ort.

Wer sich für ein Ferienhaus entscheidet, hat außerdem den Vorteil, dass die Reisekosten insgesamt niedriger ausfallen. Die Ferienvillen verfügen fast immer über hochwertig ausgestattete Küchen, in denen Lebensmittel direkt zubereitet werden können.

Cape Coral – immer einen Besuch wert

Cape Coral bietet insgesamt eine große Auswahl an Erlebnissen, die unbedingt selbst erlebt werden müssen. Von Golfplätzen, Naturreservaten, ausladenden Parks und einsamen Inseln hin zu gut besuchten Outlets, Restaurants, dem tollen Hafen oder den liebenswerten Manatis – Cape Coral ist eine Klasse für sich und hat in der Vergangenheit nicht grundlos viele Deutsche zum Auswandern bewegt. Doch ob in einer luxuriösen Ferienvilla mit Boot oder mit nackten Füßen im Sandstrand: Cape Coral weiß zu jeder Jahreszeit zu begeistern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Mehr Informationen