Fort Myers

Fort Myers - wunderschöne Strände und Ausflugsziele

Fort Myers - Strand
0

Das ganze Jahr über sommerliche Temperaturen und wunderschöne Strände – das ist Fort Myers im US-Bundesstaat Florida. Ganz in der Nähe befindet sich das Inselparadies Sanibel. Da Fort Myers auch einen Flughafen hat, ist die Stadt das Drehkreuz für den Westen von Florida. Die Stadt ist nur wenige Kilometer von der Mündung des Golfs von Mexiko entfernt und liegt am Caloosahatchee River.

Fort Myers hat noch eine ziemlich kurze Geschichte, da es erst im Krieg gegen die Seminolen als Fort errichtet wurde. Verschiedene Museen erzählen von dieser Zeit. Die Stadt wartet jedoch noch mit einer Reihe anderer Sehenswürdigkeiten auf. Zum Erholen laden die verschiedenen Parks und Strände ein.

Kurzer Blick in die Geschichte

Die Geschichte von Fort Myers ist noch recht kurz. Erst 1850 wurde die Stadt im Kampf gegen den Indianerstamm der Seminolen als Fort errichtet. Es wurde nach Colonel C. Abraham Myers benannt, dem Schwiegersohn des Fortgründers.

Fort Myers wurde im März 1886 eine eigenständige Stadt. Die Schlacht von Fort Myers fand während des Amerikanischen Bürgerkriegs am 20. Februar 1865 statt. Bei diesem Gefecht gab es nur einen Toten auf der Seite der Konföderierten. Als sich die ersten Siedler 1866 niederließen, war das Fort bereits aufgegeben.

Das Royal Palm Resort entstand 1898 als erstes Winterresort. Seitdem entwickelte sich Fort Myers zu einer Winterresidenz für wohlhabende Bürger aus dem Norden der USA. Zu den berühmtesten Wintergästen gehörten Thomas Alva Edison und Henry Ford.

Eine Bahnstrecke nach Fort Myers wurde 1904 durch die Atlantic Coast Line Railroad gebaut. Einen baulichen Entwicklungsschub erlebte die Stadt 1924 mit der Errichtung der ersten Brücke über den Caloosahatchee. Fort Myers wurde damit zur größten Stadt zwischen Tampa und Miami.

Der Flughafen Southwest Florida International Airport wurde 1983 erbaut.

Lage, Wetter und Anreise

Sonnenuntergang am Caloosahatchee River
Sonnenuntergang am Caloosahatchee River

Fort Myers liegt im US-Bundesstaat Florida im Lee County am Ufer des Caloosahatchee River. Es ist nur wenige Kilometer vom Golf von Mexiko entfernt. Tampa ist 200 Kilometer, Miami 220 Kilometer von Fort Myers entfernt.

Das ganze Jahr über begeistert Fort Myers mit sommerlich warmen Temperaturen. Es liegt im Übergangsbereich zwischen der tropischen und der subtropischen Klimazone.

Die wärmsten Monate sind Juni, Juli und August mit Temperaturen um 33 Grad Celsius. Mit Tiefstwerten von 12 Grad Celsius und Höchstwerten von 24 Grad Celsius ist der Januar der kälteste Monat. Die niederschlagsreichsten Monate sind Juli und August mit durchschnittlich 22 Regentagen.

Die Anreise mit dem Auto erfolgt über die Interstate 75, über den Tamiami Trail und über die Florida State Road 80.

Die Anreise kann auch mit den Bussen Silver Star und Silver Meteor von Tampa erfolgen. Wer mit der Bahn anreist, fährt mit der LeeTran.

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Fort Myers

Wer einen Urlaub in Fort Myers verbringen möchte, sollte sich nicht die verschiedenen Sehenswürdigkeiten in der Stadt entgegen lassen. Das sind die Top 10:

1. Edison & Ford Winter Estates

Wer sich dafür interessiert, wie Thomas Alva Edison und Henry Ford in Fort Myers den Winter verbracht haben, kann sich Edison & Fort Winter Estate anschauen. Dort sind zahlreiche Exponate zu sehen, die von Edison zum Patent angemeldet wurden.

Einige echte Oldtimer von Ford sind zu bewundern. Auch ein riesiger Gummibaum, den Ford für die Herstellung von Gummi für Autoreifen nutzte, kann bestaunt werden.

2. Sanibel Island

Sanibel Island ist ungefähr 30 Kilometer von Fort Myers entfernt. Wer mit dem Mietwagen reist, kann einen Abstecher dorthin machen.

Ein alter Leuchtturm aus dem Jahr 1884 steht am Lighthouse Beach, einem schönen Strand auf Sanibel Island.

3. Murphy-Burroughs-House

Das einzige noch erhaltene Haus in Fort Myers aus der frühen Geschichte ist das Burroughs House aus dem Jahr 1901. Es befindet sich im River District und ist für Besucher geöffnet.

Das Haus enthält noch die ursprüngliche Einrichtung der Familie Burrough. Es hat einen schönen Garten, der besichtigt werden kann und Schauplatz vieler wichtiger Events ist.

4. Mound House

Das Mound House ist ein Museum, das auf einem Muschelhügel erbaut ist. Es informiert über die Calusa-Indianer, deren Überreste in den 1920er Jahren gefunden wurden. Sie erhöhten ihr Dorf mit Muscheln, um ihre Feinde besser erkennen zu können.

Für Besucher werden viele Aktivitäten wie Basteln von Muschelschmuck oder Speerwerfen angeboten. Ein Besuch kann mit iner geführten Kajaktour verbunden werden.

5. Randell Research Center

Das Randell Research Center ist ein Forschungszentrum, das auf dem Gebiet eines Dorfes der Calusa-Indianer errichtet wurde. Auf dem Gelände befinden sich die Überreste eines alten Kanals, mysteriöse Grabhügel und verschiedene historische Bauten.

Der Calusa Heritage Trail ist ein Kulturpfad, der allein oder mit Führungen erkundet werden kann.

Das Forschungszentrum befindet sich auf Pineland. Mit etwas Glück können Gäste Seeadler und seltene Schildkröten beobachten.

6. J.N. Ding Darling National Wildlife Refuge

Wer sich für wilde Tiere in ihrem ursprünglichen Lebensraum interessiert, sollte nach Sanibel Island fahren und dort das J.N. Ding Darling National Wildlife Refuge besuchen. Hier können Delfine, Meeresschildkröten und Seekühe (Manatis) bestaunt werden.

Das Gebiet kann mit dem Fahrrad erkundet werden. Ein Besuch lässt sich mit einer Tour durch die Everglades kombinieren.

7. Hickey’s Creek Mitigation Park

Der Hickey’s Creek Mitigation Park ist der größte Park von Lee County. Hier können seltene Vögel wie Buschblauhäher, aber auch andere Tiere wie die Gopherschildkröten beobachtet werden.

Wer Glück hat, kann von Mai bis Oktober an einer Schildkrötenfreilassung teilnehmen. Junge Schildkröten treten dann ihre Reise zum Meer an.

8. Museum of the Islands

Das Museum of the Islands, kurz MOTI, befindet sich auf Pine Island in einem alten Bibliotheksgebäude. Es informiert über die Geschichte von Pine Island. Auf der Insel wurden vorwiegend Landwirtschaft und Fischerei betrieben.

9. Boca Grande Lighthouse Museum

Das Boca Grande Lighthouse Museum befindet sich in einem alten Cottage, in dem der Leuchtturmassistent gewohnt hat. Der Leuchtturm daneben wurde 1890 errichtet.

Die Widden’s Marina liegt gleich in der Nähe. Sie informiert über die Seefahrervergangenheit in diesem Gebiet.

10. River District

Der River District liegt zwischen Caloosahatchee Bridge und Edison Bridge. Es ist ein historischer Bereich in Downtown Fort Myers.

Der historische Stadtbezirk bietet zahlreiche historische Gebäude, aber auch Möglichkeiten für sportliche und kulturelle Aktivitäten. Wer gerne shoppen geht, kommt hier auf seine Kosten.

Die 5 besten Strände in Fort Myers

Natürlich kommen auch Sonnenbaden, Schwimmen und verschiedene Wassersport-Gelegenheiten in Fort Myers nicht zu kurz. Das sind die 5 besten Strände:

1. Fort Myers Beach

Fort Myers Beach
Fort Myers Beach

Der Fort Myers Beach Strand nennt sich „sieben Meilen pures Paradies“. Der feine weiße Sandstrand lädt zum Entspannen ein. Wer sich hier im Beach Hotel einnistet, hat verschiedene Aktivitäten direkt vor der Haustür.

Beliebte Aktivitäten am Strand sind Muscheln sammeln, geführte Angeltouren mit dem Schiff, Surfen und Schnorcheln. Auch verschiedene kulinarische Höhepunkte warten auf die Besucher.

2. Lovers Key

Lovers Key, Strand
Lovers Key, Strand

Ein weiterer schöner Strand ist Lovers Key. Er ist eine romantische Destination für Hochzeiten am Strand.

Nicht nur der Strand selbst ist eine Attraktion. Das Welcome and Discovery Center verfügt über eine Ausstellungshalle und bietet Möglichkeiten für Kajaktouren.

3. Sanibel Island

Sanibel Island
Sanibel Island

Sanibel Island ist nicht nur eine Sehenswürdigkeit, die von Fort Myers aus besichtigt werden kann. Auch der Strand von Sanibel Island ist schön. Wer hier ein Zimmer in einem Hotel bucht, hat gleich mehrere Tage für Aktivitäten am Strand.

Der Strand hat einige Auszeichnungen erhalten. Er ist ein beliebter Ausgangspunkt für Angeltouren, Wassersport und Vogelbeobachtungen. Geführte Touren für Shelling, Sammeln von Muscheln, werden angeboten.

4. Captiva Island

Captiva Island, Hafen
Captiva Island, Hafen

Ein weiterer Strand ist Captiva Island auf der Insel Captiva. Der Strand lädt nicht nur zum Sonnenbaden ein. Verschiedene Wassersportmöglichkeiten werden angeboten. Das Gebiet um den Strand kann mit dem Fahrrad erkundet werden. Dort befindet sich ein Fahrradverleih.

5. Pine Island

Pine Island ist eine Insel mit einem schönen Strand. Urlauber können hier ein Hotel buchen. Die Insel ist über eine Brücke vom Festland erreichbar. Sie ist von einem Wasserschutzgebiet umgeben.

Häufige Fragen und Antworten zu Fort Myers

Wie weit ist es von Fort Myers nach Miami?

Von Fort Myers nach Miami sind es ungefähr 220 Kilometer.

Wo liegt Fort Myers?

Fort Myers liegt im US-Bundesstaat Florida, im Lee County. Es befindet sich im Süden der Halbinsel, am Golf von Mexiko.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.