Tampa (Florida)

Sunshine City am Golf von Mexico

Sunshine City am Golf von Mexico
0

Tampa im US-Bundesstaat Florida trägt den Beinamen Sunshine City und liegt an der Westküste von Florida, am Golf von Mexiko. Schon der Beiname deutet auf die vielen Sonnenstunden hin. Das ganze Jahr über ist das Wetter dort ziemlich gut.

 

Tampa Downtown in Florida
Tampa ist die drittgrößte Stadt im Bundesstaat Florida und hat einiges zu bieten

Wer seinen Urlaub eher beschaulich, aber weniger oberflächlich oder jugendbesessen verbringen möchte, ist in Tampa an der richtigen Adresse. Die Stadt hat kulturell einiges zu bieten, verfügt jedoch auch über einen schönen Strand.

Tampa ist nach Jacksonville und Miami die drittgrößte Stadt im US-Bundesstaat Florida. Die Stadt liegt an einer schönen Bucht. Sie bietet viele Möglichkeiten für Sport, aber auch für Beobachtungen in der Natur.

Kleiner Ausflug in die Geschichte

Der Name Tampa geht auf das indigene Volk der Calusa zurück und bedeutet ungefähr „Feuerstäbe“. Die Calusa, die sich an der Tampa Bay ansiedelten, meinten wahrscheinlich die Gewitter, die in den Sommermonaten häufig auftreten.

Der Name der Stadt soll gemäß dem Sprachforscher George R. Stewart auf ein Missverständnis zwischen Indianern und Spaniern zurückgehen. Die Ureinwohner nannten diesen Ort itimpi, was „nahe“ bedeutet. Der Spanier Hernando de Escalante Fontaneda wurde 17 Jahre lang von den Indianern gefangen gehalten. In seinen Erinnerungen beschrieb er Tampa als wichtigste Stadt der Calusa und nannte den Stadtnamen Tampa.

Wahrscheinlich wurde die indigene Stadt an der Tampa Bay von einer spanischen Expedition entdeckt. Über den ersten Kontakt der Europäer mit der Stadt ist nicht viel bekannt.

Spanische Entdecker trafen erstmals in den 1520er Jahren im Gebiet des heutigen Tampa ein und entdeckten eine Reihe von Siedlungen. Verschiedene Expeditionen trafen ein, um Gold zu suchen und die ersten spanischen Siedlungen zu errichten.

Die einheimische Bevölkerung wies Versuche der Einwanderer zur Missionierung und um sesshaft zu werden, zurück. Da die Spanier verschiedene Krankheiten einschleppten, starb ein Großteil der indigenen Kulturen aus. Auch die Spanier fanden keine geeignete Lebensgrundlage. Die Gegend blieb daher mehr als 200 Jahre lang ungenutzt.

Die einheimischen Seminolen wurden durch die Gründung amerikanischer Kolonien durch die Engländer Mitte des 18. Jahrhundert zurückgedrängt. Damals lebten nur wenige einheimische Fischer und eingewanderte Kubaner dort.

Mit der Abtretung von Florida im Jahr 1821 an die Vereinigten Staaten ging auch Tampa an die USA über.

Während des Sezessionskriegs war Tampa ein Lager der konföderierten Truppen. Es gehörte zu den Konföderierten Staaten von Amerika. Einen Aufschwung erlebte Tampa um die Jahrhundertwende, als dort Phosphatvorkommen entdeckt wurden.

Tampa hat heute eine gut ausgebaute Infrastruktur. Ein enormes Bevölkerungswachstum erfuhr die Stadt in den 1950er Jahren. Die Stadt hat 377.165 Einwohner. Die Zahl der Einwohner in der Metropolregion liegt bei 3.032.171.

Klima und Wetter

Das ganze Jahr über ist das Wetter in Tampa und um die Tampa Bay recht gut. Die beste Reisezeit ist für viele Besucher die Zeit von November bis Mai, da die Temperaturen dann angenehm sind und weniger Niederschläge fallen.

Tampa Florida Skyline
Die beste Reisezeit für einen Besuch in Tampa ist von November bis Mai

Das Klima in und um Tampa ist subtropisch. Es ist durch eine hohe Luftfeuchtigkeit geprägt. Die Sommer sind heiß. In den Sommermonaten kommt es häufig zu kurzen und heftigen Regengüssen.

Im Winter können hin und wieder leichte Nachtfröste auftreten. Schneefälle sind äußerst selten. Die tiefste Temperatur wurde mit -8 Grad Celsius an einem Dezembertag 1962 gemessen. Die höchste bislang gemessene Sommertemperatur lag bei 37 Grad Celsius und wurde im Juli 1985 gemessen.

In der Zeit von Juni bis November kommt es häufig zu tropischen Stürmen. Da im Gebiet um die Tampa Bay mehrere Flüsse ins Meer fließen, ist es anfällig für Überschwemmungen.

Die wärmsten Monate sind Juli und August mit durchschnittlichen Temperaturen von 32,3 Grad Celsius. Der kälteste Monat ist der Januar mit etwa 21 Grad Celsius.

Die meisten Niederschläge fallen im August mit mehr als 193 Millimetern im Schnitt. Am trockensten ist es im April mit einer Niederschlagsmenge von durchschnittlich 29 Millimetern.

Der Riverwalk in Tampa Florida

Riverwalk Tampa Florida
Der Riverwalk in Tampa Florida ist bei Touristen eine sehr beliebte Fußgängerzone

Der Riverwalk ist eine Uferpromenade in Tampa und wurde 2010 angelegt. Er ist sechs Kilometer lang und ist eine Fußgängerzone. Er führt am Hillsborough River entlang.

Der Riverwalk wird immer weiterentwickelt. Pläne zum Bau gab es bereits um 1970, doch wurden sie nicht in die Tat umgesetzt. Nur eine kurze Promenade wurde errichtet.

Neue Pläne zum Bau des Riverwalks entstanden Anfang der 2000er Jahre. Eine Bürgermeister-Kandidatin wollte im Fall ihrer Wahl den Riverwalk errichten lassen. Der Riverwalk wurde 2010 erröffnet und später erweitert.

Am Riverwalk befinden sich verschiedene Museen, Parks und Kulturstätten, aber auch Geschäfte und Restaurants.

Sehenswürdigkeiten in Tampa

Tampa verfügt über verschiedene Sehenswürdigkeiten. Eine davon ist das Florida Aquarium. Es beherbergt nicht nur viele bunte Fische, sondern auch verschiedene Shows finden hier statt. Besucher können Haie anfassen oder Pinguine füttern. Bei gutem Wetter werden auch Delfinbeobachtungen angeboten. Zu diesem Zweck legen Schiffe vom Aquarium ab.

Big Cat Rescue dient der Rettung von Großkatzen aus privater Haltung, Zoos und Zirkussen. Im Rahmen von geführten Touren können es Katzenfreunde besichtigen. Hier leben Tiger, Leoparden, Löwen oder Ozelots.

Mit dem Lowry Park Zoo gibt es in Tampa auch einen klassischen Tiergarten. Neben verschiedenen Tieren gibt es auch viele Fahrgeschäfte und Imbissstände.

Busch Gardens ist ein Vergnügungspark und gehört zu den bekanntesten Themenparks in Florida. Ein Tierpark und verschiedene Achterbahnen erwarten den Besucher. Adventure Island ist ein Wasserpark, der zu Busch Gardens gehört und große und kleine Wasserratten begeistert.

Plant City ist ein Park, dessen Hauptattraktion Dinosaur World ist. Dort sind verschiedene Saurier nachgebildet.

Streetcar Trolley ist eine Straßenbahn im Stadtteil Ybor City. Die historische Straßenbahn verfügt über offene Wagen und hält an elf Stationen.

Kriminalität in Tampa Florida

Im Jahr 2010 lag die Kriminalitätsrate in Tampa mit 322 Punkten etwas über dem US-amerikanischen Durchschnitt mit 266 Punkten. Informationen zufolge kam es am häufigsten zu Diebstählen, Einbrüchen, Körperverletzungen, Autodiebstählen, Raubüberfällen und Brandstiftungen. Vergewaltigungen und Morde waren eher selten.

Kunst und Kultur

Liebhaber von Kunst und Kultur kommen in Tampa auf ihre Kosten. Das Kunstmuseum „Museum of Art“ ist ein ultramodernes Gebäude, das sich der modernen und zeitgenössischen Kunst und der Fotografie widmet.

Regelmäßig finden im Kunstmuseum anspruchsvolle Sonderausstellungen statt. Häufig werden Werke aus früheren Epochen gezeigt. Kinder und Jugendliche sind zu solchen Ausstellungen willkommen.

Das Ybor City State Museum informiert über das Handwerk der Zigarrenmacher und die Ära der 1920er Jahre. Das Haus ist von einem mediterran gestalteten Garten umgeben.

In Tampa befinden sich noch weitere interessante Museen und Theater.

Häufige Fragen und Antworten zu Tampa

Ist es in Tampa (Florida) sicher?

In Tampa ist es ziemlich sicher. Die Kriminalitätsrate ist etwas höher als im Durchschnitt der USA.

Was für Schlangen gibt es in Tampa (Florida)?

In Tampa gibt es ungefähr 45 verschiedene Schlangenarten, von denen sechs giftig sind. Dazu gehören die Mokassinnatter, die Klapperschlange und Dusky Pygmy. Mit Boas und Pythons gibt es auch einige Würgeschlangen.

Welche Strände sind in Tampa besonders beliebt?

Großer Beliebtheit erfreuen sich der Siesta Key Beach und der Ben T. Davis Beach.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.