Los Angeles – Karte und Geografie

Geografische Lage von Los Angeles

Luftbild von Los Angeles
0

Die Millionenstadt Los Angeles liegt an der Westküste der Vereinigten Staaten von Amerika auf 34,4° nördlicher Breite und 118,15° westlicher Länge. Die Stadt befindet sich im Bundesstaat Kalifornien und wird vom Pazifischen Ozean und dem Los Angeles River umschlossen. In diesem Beitrag zeigen wir euch die Karte von Los Angeles sowie dessen geografische Lage an der Westküste der USA.

Karte von Los Angeles

Geografische Lage

Los Angeles gliedert sich in 15 Bezirke, welche auch Districts genannt werden. Insgesamt umfasst die Stadt 1.290,6 km2. Sie ist im Norden und Osten von den Gebirgsketten der San Gabriel Mountains umgeben und im Süden. Im Westen und Süden grenzt Los Angeles an die Bucht von Santa Monica und somit an den pazifischen Ozean. Das Stadtgebiet erstreckt sich insgesamt 71 km in die Nord-Süd-Richtung und 47 km in die Ost-West-Richtung.

Auch in geografischer Hinsicht ist Los Angeles eine interessante Stadt, denn hier gibt es sowohl flache als auch hügelige und bergige Regionen. Die Vororte und der Stadtkern schmiegen sich in eine hügelige Küstenregion 100 Meter über dem Meeresspiegel. Die westlichen und südlichen Stadtteile grenzen an die Bucht von Santa Monica direkt am Pazifischen Ozean. Das östliche und nördliche Stadtgebiet ist von Gebirgsketten umgeben.

Ein beliebtes Ausflugsziel, das schon häufig als Kulisse für zahlreiche Filme diente, ist das gleichfalls im Norden befindliche San Fernando Valley, das durch die Santa Monica Mountains und den Griffith Park von der Innenstadt abgeschnitten ist. Mitten durch die Stadt fließt der Los Angeles River. Der Pazifische Ozean ist in unmittelbarer Nähe und einige der bekanntesten Strände weltweit, wie der Santa Monica Beach, bieten jederzeit die Möglichkeit, einen Kurzurlaub vom Stadtleben einzulegen.

Luftbild von Los Angeles
Luftbild von Los Angeles

Die Metropolregion von Los Angeles

Die Metropolregion von Los Angeles kann auf zwei Art und Weisen definiert werden:

  • Metropolian Statistical Area (MSA): Sie umfasst die 15 Distrikte von Los Angeles sowie die beiden Countys Los Angeles und Orange und ist 12.562 km2 groß.
  • Combined Statistical Area (CSA): Hierzu zählen 173 selbstständige Städte und fünf Countys (Los Angeles, San Bernardino, Riverside, Orange und Ventura). Diese erweiterte Metropolregion hat eine Fläche von 87.941 km2.

Da Los Angeles relativ wenige Wolkenkratzer besitzt und das Stadtgebiet insgesamt sehr weitläufig ist, wird die Stadt gelegentlich als „horizontal city“ bezeichnet. Ein Grund für die geringe Bebauung mit Wolkenkratzern ist die hohe Erdbebengefahr in der Region Los Angeles.

Im Osten der Metropolregion verläuft die San-Andreas-Verwerfung und direkt unter der Stadt Los Angeles befindet sich die Puente-Hills-Verwerfung. Aus diesem Grund bestand bis zum Jahre 1958 eine gesetzliche Vorschrift, nach welcher ein Gebäude eine Höhe von 45 Metern bzw. 14 Stockwerken nicht überschreiten darf. Das Gesetz ist dank erdbebensicherer Konstruktionsmöglichkeiten überflüssig geworden, hat aber dennoch zu der horizontalen Ausbreitung der Stadt beigetragen.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.