Kosten für Au Pairs in den USA

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Was kostet ein Au Pair Jahr in den USA?
0

Viele junge Menschen, vor allem Mädchen, träumen davon, als Au Pair ins Ausland zu gehen. Auf der Beliebtheitsskala ganz vorn rangieren die USA. Der Aufenthalt als Au Pair bietet gute und preiswerte Möglichkeiten, das Land kennenzulernen. Dennoch sollten Interessierte die anfallenden Kosten als Au Pair in den USA nicht vergessen.

Es gibt zahlreiche Agenturen, die Au Pairs in die USA vermitteln. Die Kosten unterscheiden sich, abhängig von der Agentur und den im Programm enthaltenen Leistungen.

Vergleich, Motivbild
ein Vergleich der Preise und Leistungen der Agenturen ist sinnvoll

Au Pairs müssen die Kosten für Verpflegung und Unterkunft nicht selbst tragen. Sie erhalten auch ein Taschengeld. Kosten fallen jedoch für die erfolgreiche Vermittlung in eine Gastfamilie an. Um Kosten zu sparen, ist ein Vergleich der Leistungen und Preise der Agenturen sinnvoll.

Verschiedene Kosten für den Aufenthalt in den USA müssen Au Pairs selbst übernehmen, beispielsweise für die Flüge und das Visum.

Reisekosten

Ein Vergleich der Au Pair USA Kosten lohnt sich, bevor eine Agentur ausgewählt wird. Einige Agenturen erheben zwar eine höhere Programmgebühr, doch sind die Kosten für den Hin- und Rückflug bereits enthalten. Bei anderen Agenturen müssen die Teilnehmer selbst die Kosten für die Flüge tragen.

Die Agentur kann oft helfen, einen geeigneten Flug zu finden. Sie kann günstige Airlines empfehlen. Was ein Flug kostet, ist abhängig von der Airline, vom Buchungsdatum und vom Ziel.

Empire State Building im Abendlicht
New York ist oft das erste Ziel als Au Pair

Oft ist New York das erste Ziel, da dort ein kurzes Vorbereitungsseminar stattfindet. Die Agentur kann die Kosten für die Inlandflüge übernehmen. Die Agentur kann zwar Unterkünfte in der Nähe vermitteln, doch die Au Pairs müssen sie selbst bezahlen.

Au Pairs können mit Reisekosten von 50 bis 1.700 Euro rechnen. Auch dann, wenn die Kosten für die Flüge von der Agentur übernommen werden, muss der Reisende beispielsweise Fahrten mit dem Taxi oder Zugfahrten bis zum Flughafen und zurück bezahlen.

Wer eine teure Airline wählt oder zu einer ungünstigen Zeit bucht, kann durchaus mit Flugkosten von 1.700 Euro rechnen.

Werden die Flugkosten nicht von der Agentur übernommen, kann sich die Gastfamilie daran beteiligen oder die Kosten vollständig tragen. Sie ist dazu jedoch nicht verpflichtet. Die Kosten für die Reise können zusammen mit dem Taschengeld in Raten von der Gastfamilie an den Gast aus Deutschland gezahlt werden.

Visum

Für die Einreise in die USA ist das Visum eine wichtige Voraussetzung. Einige Agenturen kümmern sich um die Beschaffung des Visums und übernehmen auch die Kosten dafür. Auch hier lohnt sich wieder ein Vergleich.

Die meisten Agenturen übernehmen die Kosten für das Visum nicht. Sie können lediglich die Au Pairs beraten, was bei der Beantragung des Visums zu beachten ist.

Wer als Au Pair in die USA reist, muss ein J-1 Visum beantragen. Die Kosten dafür sind an die Botschaft zu zahlen.

Die Herkunft des Au Pairs spielt bei den Kosten für das Visum eine Rolle. Au Pairs müssen mit Kosten für ein US-Einreisevisum von 145 bis 170 Euro rechnen.

Versicherung

Ein wichtiger Aspekt bei den Au Pair USA Kosten ist die Versicherung. Ein Blick auf die in der Programmgebühr enthaltenen Leistungen der Agenturen lohnt sich.

Einige Agenturen übernehmen die Kosten für die Versicherung und bieten ein komplettes Versicherungspaket an. In der Regel handelt es sich um Basisschutz mit Kranken- und Unfallversicherung. Zusätzlich können jedoch noch weitere Versicherungen enthalten sein:

  • Reisegepäckversicherung
  • Privathaftpflicht
  • Rechtsschutzversicherung.

Weiterhin sollte eine Reiserücktrittversicherung abgeschlossen werden. Dafür werden die Kosten nicht von der Agentur übernommen.

Die wichtigste Versicherung, die Au Pairs in den USA brauchen, ist eine Auslandskrankenversicherung. Es hängt von der Krankenkasse oder von der Versicherungsgesellschaft ab, was die Krankenversicherung kostet. Für ein Jahr ist mit Kosten bis zu 380 Euro zu rechnen.

Werden die Kosten für die Versicherung nicht von der Agentur übernommen, sollten neben einer Krankenversicherung auch eine Privathaftpflichtversicherung, eine Unfallversicherung und eine Reisegepäckversicherung abgeschlossen werden. Das ist auch über eine deutsche Versicherungsgesellschaft möglich. Um einen günstigen Anbieter zu finden, sollte der Versicherungsvergleich im Internet genutzt werden.

Die Kosten für die Privathaftpflichtversicherung können pro Jahr bei etwa 180 Euro liegen. Eine Unfallversicherung kostet jährlich ca. 30 bis 50 Euro. Reisegepäckversicherungen werden für Preise um ca. 20 Euro pro Jahr angeboten.

Kreditkarte USA
eine Kreditkarte ist für einen Aufenthalt in den USA erforderlich

Für einen Aufenthalt in den USA ist eine Kreditkarte erforderlich. Einige Kreditkarten beinhalten Versicherungsleistungen wie Reisegepäckversicherung oder Reiserücktrittversicherung. Angehende Au Pairs sollten prüfen, ob im Leistungsumfang der Kreditkarte Versicherungsleistungen enthalten sind und um welche Leistungen es sich handelt.

Sonstige Kosten

Wer als Au Pair in die USA geht, sollte an weitere Kosten denken. Welche Kosten zusätzlich anfallen, hängt von der Agentur ab. Grundsätzlich werden von der Agentur keine Kosten für Taschengeld, Gastgeschenk, Polizeiliches Führungszeugnis und Internationalen Führerschein übernommen.

Agentur

Ein wichtiger Posten bei den Kosten für Au Pairs in den USA sind die Kosten für die Agentur. Sie fallen jedoch bei seriösen Agenturen nur dann an, wenn die Bewerbung erfolgreich ist und eine Familie in den USA vermittelt wird. Bei zertifizierten Agenturen werden diese Kosten erst nach erfolgreicher Kontaktaufnahme mit der Gastfamilie erhoben, wenn die Einreise tatsächlich sicher ist.

Erhebt eine Agentur bereits Kosten für die Bewerbung und deren Bearbeitung, ist sie unseriös.

Die Kosten für die Agentur unterscheiden sich, abhängig von den enthaltenen Leistungen. Einige Agenturen erheben beispielsweise nur eine Programmgebühr von 500 Euro. Die enthaltenen Leistungen beschränken sich jedoch dann auf das Wesentliche. Kosten für Flüge und Versicherungen sind dann nicht enthalten.

Andere Agenturen erheben eine Gebühr von 1.000 Euro oder sogar 1.650 Euro. Eine solche Gebühr enthält umfangreiche Leistungen wie Versicherungen, Flüge und Vorbereitung.

Bei einigen Agenturen werden unter bestimmten Voraussetzungen Rabatte gewährt, beispielsweise für diejenigen, die bereits über eine Ausbildung als Erzieher verfügen, Erfahrungen mit der Betreuung von Kleinkindern gesammelt haben oder Freunde an die Agentur vermitteln.

Taschengeld

Taschengeld
das Taschengeld für die Au Pairs zahlt die Gastfamilie

Um das Taschengeld müssen sich Au Pairs für die USA nicht kümmern. Es ist vorgeschrieben, dass von der Gastfamilie ein Taschengeld von mindestens 195,75 US-Dollar pro Woche gezahlt wird. Das macht im Monat etwa 175 Euro aus.

Zahlt die Gastfamilie freiwillig mehr, ist das umso besser. Wer jedoch höhere Ansprüche stellt und sich hin und wieder etwas Besonderes leisten möchte, muss für das zusätzliche Taschengeld selbst aufkommen.

An Taschengeld sollten Au Pairs für die kurze Zeit in New York, für das Einführungsseminar, denken. Mittag- und Abendessen müssen von den Au Pairs bezahlt werden. Das macht ungefähr 300 Euro aus. Taschengeld sollte auch für Shopping und für eventuelle Aktivitäten berücksichtigt werden.

Gastgeschenk

Wer als Au Pair in eine Gastfamilie kommt, sollte das Gastgeschenk nicht vergessen. Es ist keine Pflicht, aber eine nette Geste. Bei den Gasteltern kommen ein Bildband aus der Heimat, ein Kochbuch mit deutschen Rezepten, Gewürze oder typische deutsche Süßigkeiten gut an. Für die Kinder sind Spiele oder typisches deutsches Spielzeug gut geeignet.

Die Gastgeschenke müssen nicht teuer sein, doch sollten sie persönlich sein und von Herzen kommen. Au Pairs sollten für die Gastgeschenke insgesamt Kosten von etwa 80 Euro einkalkulieren.

Internationaler Führerschein

Für Au Pairs ist ein Führerschein ein Muss. Wer als Au Pair in die USA reist, sollte einen Führerschein besitzen. In den USA ist ein Internationaler Führerschein erforderlich. Er ist nur in Verbindung mit dem nationalen deutschen Führerschein gültig.

Der Internationale Führerschein ist ein Zusatzdokument und drei Jahre lang gültig. Er wird beim Straßenverkehrsamt in der Nähe des Wohnortes beantragt. Für die Beantragung ist ein biometrisches Foto erforderlich. Die Gebühren für den Internationalen Führerschein liegen bei 15 bis 20 Euro.

Polizeiliches Führungszeugnis

Au Pairs benötigen für die USA ein polizeiliches Führungszeugnis. Die Kosten übernimmt das Au Pair selbst. Sie liegen bei ca. 13 Euro.

Reisepass

Blauer Koffer mit Reisepass
für Einreise benötigt: ein gültiger Reisepass

Für die Einreise in die USA wird ein Reisepass benötigt, der für die gesamte Aufenthaltsdauer gültig ist. Der Aufenthalt kann noch um einige Monate verlängert werden. Das ist bei der Beantragung des Reisepasses zu berücksichtigen.

Für den Reisepass wird ein biometrisches Foto benötigt. Ein Reisepass kostet etwa 70 bis 90 Euro.

Gesundheitszeugnis

Au Pairs sollten eines oder mehrere Gesundheitszeugnisse für die Einreise in die USA besitzen. Der Hausarzt kann ein Gesundheitszeugnis ausstellen. In der Regel ist es gebührenfrei. Einige Ärzte verlangen jedoch eine Gebühr. Mit Kosten von ca. 20 Euro ist zu rechnen.

Zusätzliches Gepäck

Für den Aufenthalt in den USA wird eine Menge Gepäck benötigt. Au Pairs sollten jedoch überlegen, was sie mitnehmen. Wird etwas vergessen, kann es vor Ort in den USA noch gekauft werden.

Reisende sollten sich rechtzeitig vor dem Antritt der Reise bei der Fluggesellschaft erkundigen, wie viel Gepäck im Flugpreis enthalten ist. Dabei kommt es auf die Zahl der Gepäckstücke, auf das Gewicht und auf die Abmessungen an. Wird mehr mitgenommen, muss ein Aufpreis gezahlt werden.

Stipendien und Organisationen

Wer als Au Pair in die USA geht, sollte sich erkundigen, ob er ein Stipendium erhalten kann. Die meisten Au Pair USA Kosten werden dann übernommen. Stipendien sind beispielsweise über

  • TravelWorks
  • das EduCare Programm von AIFS*
  • Cultural Care

verfügbar.

Es gibt viele Organisationen, die Programme für Au Pairs in den USA anbieten. Wichtig ist ein Zertifikat zur Vermittlung von Au Pairs an US-amerikanische Gastfamilien. Diese Agenturen arbeiten mit deutschen Partneragenturen zusammen und verfügen oft schon über mehr als 25 Jahre Erfahrungen.

Bekannte Agenturen für Au Pairs sind:

  • Cultural Care
  • TravelWorks
  • AIFS*
  • INTRAX.

Die Kosten und die im Programm enthaltenen Leistungen unterscheiden sich, abhängig von der Agentur.

Häufige Fragen und Antworten zu Au Pair Kosten USA

Wie viel kostet ein Au Pair in den USA?

Abhängig von der Agentur und vom Programm ist mit Programmgebühren von 500 bis 1.000 Euro zu rechnen. Weiterhin sollten Kosten für Hin- und Rückflug von ca. 1.000 Euro, Kosten für das Visum von ca. 170 Euro, Versicherungen mit ca. 300 Euro, etwa 20 Euro für einen Internationalen Führerschein, 90 Euro für einen Reisepass, 13 Euro für ein Polizeiliches Führungszeugnis sowie Kosten für Gastgeschenke kalkuliert werden.

Was verdiene ich als Au Pair in den USA?

Die Gastfamilie muss wöchentlich ein Taschengeld von mindestens 195,75 Dollar zahlen. Das entspricht ca. 175 Euro.

* = Affiliate-Link: Wir bekommen bei einer Buchung eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis nicht.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.