Miami Beach

Miami Beach - einer der schönsten Urlaubsorte der Welt

Miami Beach
0

Zu den schönsten Urlaubsorten der Welt gehört Miami Beach an der Atlantikküste von Florida. Es ist nicht zu verwechseln mit Miami. Es ist eine vorgelagerte Insel vor Miami und wird auch „South Beach“, kurz SoBe, genannt.

Der südlichste Teil von Miami Beach ist South Beach. Wer hier einen Urlaub verbringen möchte, trifft nicht nur auf traumhafte Strände, sondern auch auf verschiedene Sehenswürdigkeiten.

Die bekannteste Straße ist der Ocean Drive, der von Häusern im Art-Deco-Stil gesäumt ist. Auch verschiedene Filme wie Miami Vice oder Scarface wurden in Miami Beach gedreht.

Jedes Jahr zieht die Insel ungefähr 7 Millionen Besucher an. Das gesamte Jahr über ist es sonnig und warm. Zahlreiche Restaurants und Bars laden zum Entspannen ein.

Geschichte des Miami Beach

Miami Beach ist noch nicht allzu lange bewohnt. Die Geschichte beginnt im Jahr 1876, als ein Haus zur Aufnahme von Schiffbrüchigen auf dem Gebiet der heutigen 72. Straße errichtet wurde.

Eine Kokosplantage wurde 1880 angelegt. Sie war aber nicht wirtschaftlich und wurde bald wieder aufgegeben. Später wurden Avocados und Mangos angebaut, was erfolgreicher war.

Der Hafen konnte sich mit dem Beginn des Eisenbahnzeitalters und mit der Gründung der Stadt Miami auf der anderen Seite der Biscane Bay im Jahr 1896 entwickeln. Mit dem Bau eines Kanals zwischen Ozean und Bucht im Jahr 1905 entstand die neue Insel Fisher Island.

Fisher Island, Miami
Fisher Island, Miami

Einige findige Unternehmer und Investoren erkannten bereits im frühen 20. Jahrhundert das Potential von Miami Beach für den Tourismus. Die 2,5 Meilen lange Collins Bridge wurde 1913 errichtet. Sie verband Miami mit Miami Beach und löste eine Fährverbindung ab. Zu ihrer Eröffnung war die Collins Bridge die längste Holzbrücke der Welt.

Das erste Hotel auf der Insel war das 1915 errichtete Brown’s Hotel am Ocean Drive. Dieses Hotel existiert auch heute noch.

Im Laufe der Zeit wurden Mangrovensümpfe trockengelegt, um Land zum Bauen zu gewinnen. Die Collins Bridge wurde 1926 durch den Venetian Causeway ersetzt, der über die Venetian Islands führt. Diese Inseln wurden 1920 künstlich angelegt.

Entwicklung von Miami Beach seit der Stadtgründung

Im März 1915 wurde die Stadt Miami Beach gegründet. Sie wurde 1917 offiziell als City ins Register eingetragen. In den 1920er Jahren entwickelte sich die Stadt zum Winterwohnsitz von reichen Industriellen.

In den frühen 1920er Jahren hatte sich die Stadt bereits gut entwickelt. Diese Entwicklung nahm 1926 mit dem zerstörerischen Miami Hurrikan ein jähes Ende. In den 1930er Jahren wurde Miami Beach wieder ein beliebtes Touristenziel. In dieser Zeit entstand das Art Deco Viertel.

Nach dem Zweiten Weltkrieg stieg die Bevölkerungszahl stark an. Neue Bewohner kamen aus dem Norden der USA. Nach der Kubanischen Revolution 1959 wanderten auch vermehrt Exilkubaner ein.

Miami Beach war von 1959 bis 1971 Austragungsort des Miss-Universe-Wettbewerbs. Der erste historische Boxkampf zwischen Cassius Clay und Sonny Liston fand 1964 in Miami Beach statt.

Lage, Wetter und Anreise

Miami Beach liegt im Süden von Florida, an der Atlantikküste. Es ist eine vorgelagerte Insel vor Miami. Die Insel befindet sich etwa sechs Kilometer östlich von Miami. Das Festland von Miami ist durch vier Brücken mit Miami Beach verbunden.

Miami Beach aus der Luft
Miami Beach aus der Luft

Die langgestreckte Insel liegt zwischen der Biscane Bay und dem Atlantischen Ozean. Das Stadtgebiet erstreckt sich nicht über die gesamte Insel. Es reicht nur von der Südspitze bis zur 87. Straße.

In Miami Beach ist das Wetter das gesamte Jahr über warm, da das Klima tropisch ist. In den Sommermonaten regnet es statistisch gesehen an ungefähr 40 Prozent der Tage. Die Regenfälle sind jedoch nur kurz.

Von Mai bis Oktober liegen die durchschnittlichen Tagestemperaturen bei 31 Grad Celsius. Um die Mittagszeit wird es zumeist sehr heiß. Die hohe Luftfeuchtigkeit lässt die gefühlten Temperaturen noch höher erscheinen.

Angenehme Temperaturen herrschen auch noch im Winter. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen liegen in den kältesten Monaten von Dezember bis Februar noch bei ca. 24 Grad Celsius.

Die Anreise kann mit dem Flugzeug erfolgen. Es gibt Direktverbindungen von Deutschland nach Miami. Der internationale Flughafen von Miami ist etwa 17 Kilometer von Miami Beach entfernt.

Die Ankunft ist auch über Fort Lauderdale möglich. Die Entfernung zwischen Miami Beach und dem internationalen Flughafen von Fort Lauderdale beträgt ungefähr 20 Kilometer. Die Anreise über Fort Lauderdale ist zumeist günstiger.

Miami South Beach

Miami Beach, Kreuzfahrtschiff
Kreuzfahrtschiffe in Miami Beach

Der South Beach erstreckt sich von der 23rd Street South bis zum South Pointe Park. Hier legen viele Kreuzfahrtschiffe an. In South Beach wird nicht nur Englisch, sondern auch Spanisch und Deutsch gesprochen. Hier befinden sich zahlreiche Boutiquen, Restaurants und Bars.

Da zahlreiche europäische Touristen zum South Beach kommen, ist es kein Wunder, dass hier in den Abendstunden auch der Alkohol am Strand geduldet wird und einige Damen oben ohne erscheinen. Die Gäste schlürfen Cocktails aus eimergroßen Gläsern.

Der Miami South Beach ist ein weitläufiger Strand, der Spaß und Unterhaltung bietet. Ein Kennzeichen sind die zahlreichen Rettungsschwimmer-Häuschen am Beach. Viele Hotels am South Beach wurden mit Art-Deco-Stil errichtet.

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Miami Beach

Miami Beach ist nicht nur ein beliebter Erholungsort. Wer eine Reise dorthin plant, sollte sich bereits im Vorfeld über die verschiedenen Sehenswürdigkeiten informieren. Das sind die Top 10:

1. Art Deco District

Wer den Art-Deco-Stil liebt, sollte den Art Deco District nicht vergessen. Er liegt im Zentrum von South Beach und ist durch den Stil der 1930er und 1940er Jahre geprägt. Charakteristisch sind die Häuserfronten in zarten Pastellfarben.

Auf einer Fläche von nur zwei Quadratkilometern zwischen der 5th und 23rd Street befinden sich etwa 900 Häuser im Stil des Art Deco. In vielen dieser Häuser sind teure Hotels oder Boutiquen der Luxus-Modelabels untergebracht.

2. Ocean Drive

Ocean Drive
Ocean Drive

Der Ocean Drive ist die berühmte Strandpromenade von South Beach. Sehen und gesehen werden, das ist hier das Motto. Besucher treffen auf teure Luxusautos. Die Restaurants am Ocean Drive bieten für jeden Geschmack etwas, jedoch nicht für jeden Geldbeutel.

3. Miami Modern

Miami Modern ist ein Bereich, der mit moderner und futuristischer Architektur überzeugt. Der Bereich erstreckt sich entlang des Biscane Boulevards. Dort befinden sich viele Motels, die im Laufe der Zeit renoviert wurden. Im futuristischen Stil wurde beispielsweise das Hotel Jetson Blue errichtet.

4. Little Havanna

Kubanisches Lebensgefühl bietet Little Havanna, das kubanische Viertel um die Calle Ocho. Ende der 1950er Jahre haben sich dort viele Kubaner angesiedelt, die auf der Flucht vor Fidel Castro waren.

Wer nicht nur kubanisches Flair genießen, sondern auch kubanische Spezialitäten probieren möchte, kann eine kulinarische Tour durch dieses Viertel buchen.

5. Venetian Pool

Der historische Venetian Pool stammt zusammen mit dem Gebäude, an dem er sich befindet, aus der Gründerzeit. Er gehört zum Viertel Coral Gables. Schon die Fahrt zum Venetian Pool ist ein Erlebnis, da die Hauptstraße von einem Blätterdach überspannt ist.

Der Pool besteht aus Korallenstein. Wer eine Erfrischung sucht, kann im Pool baden.

6. Miami Downtown

Miami Downtown
Miami Downtown

In Miami Downtown ist die Finanzwelt ansässig. Im Adrienne Arsht Centers for the Performing Arts treten bekannte Künstler ebenso wie Newcomer auf.

Ein beliebter Touristenmagnet ist der Bayside Marketplace, der Marktplatz. Ganz in der Nähe befindet sich ein Hafen, in dem viele Kreuzfahrtschiffe einlaufen.

7. Wynwood Art District

Kunst der besonderen Art, nämlich übergroße Wandbilder aus Graffiti, bietet der Wynwood Art District. Diese Wandbilder werden als Murals bezeichnet. Sie schmücken die Wynwood Walls. Darüber hinaus haben dort viele Kunstgalerien ihr Domizil.

8. Fontainebleau Hotel

Eines der bekanntesten Hotels von Miami Beach ist das Fontainebleau Hotel. Es wurde 2008 renoviert und um zwei Gebäude erweitert. Das Hotel war Drehort einiger Szenen aus „James Bond: Goldfinger“.

9. Ocean Spray Hotel

Das 1936 errichtete Ocean Spray Hotel ist ein Beispiel für Architektur im Stil von Art Deco und Streamline-Moderne. Es liegt außerhalb des Art-Deco-Districts.

10. World Erotic Art Museum

Warum soll es nicht erotisch sein in Miami Beach? Die vielleicht beste Adresse für alle, die sich für erotische Kunst interessieren, ist das World Erotic Art Museum. Es zeigt mehr als 6.000 erotische Exponate, von denen die ältesten aus der Zeit um 300 vor Christus stammen.

Die beliebtesten Strände in Miami

Geht es um die beliebtesten Strände in Miami, gehört dazu der South Beach in der Stadt Miami Beach. Der Sandstrand bildet die östliche Grenze der Stadt. Wer Glück hat, trifft hier auch auf einige bekannte Stars aus Film und Musik.

South Beach Miami
South Beach Miami

Schöne Strände gibt es auch auf der Insel Key Biscane und auf den künstlich angelegten Venetian Islands.

Unterkünfte in Miami Beach

In Miami Beach gibt es Unterkünfte für jeden Anspruch. Teure Hotels sind häufig in den Art Deco Häusern untergebracht. Viele Hotels befinden sich in South Beach am Ocean Drive.

Wer nach einer Unterkunft mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis sucht, kann ein Motel oder ein Hotel etwas weiter von den großen Promenaden buchen.

Häufige Fragen und Antworten zu Miami Beach

Was ist der Unterschied zwischen Miami und Miami Beach?

Miami befindet sich auf der Halbinsel Florida. Miami Beach ist eine eigenständige Stadt, die sich auf einer vorgelagerten Insel vor Miami befindet.

Was muss man in Miami Beach unbedingt gesehen haben?

Wer nach Miami Beach kommt, sollte unbedingt den Venetian Pool, Little Havanna, Ocean Drive und den Art Deco District gesehen haben.

Wie viele Tage sollte man für Miami Beach einplanen?

Um viel in Miami Beach zu sehen, sollten mindestens drei Tage eingeplant werden.

Wie lang ist der Strand in Miami Beach?

Der Strand von Miami Beach ist ungefähr 16 Kilometer lang.

Wo kann man in Miami Beach gut seinen Urlaub verbringen?

Die Motels in Miami Beach sind gut ausgestattet und überzeugen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Für einen Urlaub sind sie gut geeignet.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.