Amerikanisches Datum

Die amerikanische Datumsangabe im Vergleich zur europäischen Schreibweise

0

Amerikanisches Datum? Die meisten Menschen schenken der Datumsangabe keine besondere Aufmerksamkeit. Es ist selbstverständlich, dass wir zuerst den Tag, dann den Monat und schließlich das Jahr angeben. Es gibt jedoch Länder, die eine andere Schreibweise bevorzugen, die in angelsächsischen Ländern Anwendung findet.

Amerikanisches Datum: So sieht die korrekte Schreibweise aus

In den USA gibt man zuerst den Monat, dann den Tag und zuletzt das Jahr an. Bei Menschen, die mit dieser Schreibweise nicht vertraut sind, führt dies amerikanische Datumsangabe häufig zu Verwirrungen.

Die deutsche Schreibweise lautet:

15. Mai 2019

beziehungsweise

15.05.2019.

Die Amerikaner schreiben dieses Datum wie folgt:

May 15, 2019

oder

5-15-2019.

Wird der Monat ausgeschrieben, fällt die unterschiedliche Schreibweise sofort auf. Mit nummerischer Angabe sieht das jedoch ganz anders aus. Für jemanden, der mit der amerikanischen Art und Weise der Datumsangabe nicht vertraut ist, ergibt der 15. Mai 2019 keinen Sinn, da die Zahl 15 als Monats- und nicht als Tagesangabe gewertet wird.

Auch bei Monatsangaben, die über die Zahl 12 nicht hinausgehen, sorgt die unterschiedliche Schreibweise für Verwechslungen.

Die Deutschen schreiben

12. November 2018

oder

12.11.2018.

Das amerikanische Datum sieht folgendermaßen aus:

November 12, 2018

beziehungsweise

11-12-2018.

Aufgrund der unterschiedlichen Schreibweise wird aus dem 12. November häufig der 11. Dezember 2018.

Allerdings gibt es auch in Amerika Unternehmen, die sich an die internationale Schreibweise anpassen, um ein globales Image nach außen hin zu vertreten. Diese international ausgerichteten Unternehmen übernehmen die Schreibweise, die wir auch in Deutschland kennen. Wer sich als deutscher Empfänger jedoch besonders vertraut mit den amerikanischen Sitten und Gebräuchen zeigen möchte, wird diese globale Schreibweise wiederum umdeuten und aus diesem Datum ein amerikanisches machen, was dann auch wieder nicht passt.

Daher sollten alle, die, aus welchen Gründen auch immer, regelmäßig mit amerikanischem Schriftverkehr zu tun haben, vorher nachfragen, welche Schreibweise in den Dokumenten bevorzugt angewendet wird. Viele Unternehmen, ganz gleich, ob sie nun die internationale oder die angelsächsische Schreibweise bevorzugen, sind dazu übergangen, den Monat stets in alphabetischer Schreibweise anzugeben und nicht als Zahl. Gleichfalls korrekt ist die Abkürzung der Monatsangabe, also zum Beispiel „Mar“ für März oder „Nov“ für November. In der Regel werden die ersten drei Buchstaben der Monatsangabe als Alpha-Kürzel verwendet.

Bei der nummerischen Angabe des Datums gibt es in dieser Hinsicht noch einen weiteren Unterschied. Während die Europäer, insbesondere die Deutschen, bei einstelligen Tages- und Monatsangaben eine “0“ vor die entsprechende Ziffer setzen, ist diese Angabe in Amerika unbekannt. Auch den Punkt als Trennzeichen zwischen den einzelnen Ziffern kennt man in den USA nicht. Hinsichtlich der nummerischen Tagesangabe ist ferner die Variante bekannt, Ziffern mit Kürzeln zu versehen.

Das sieht wie folgt aus:

01. März 2019 in Deutschland

Mar 1st, 2019 oder

March 1st, 2019 in Amerika.

Um diese Schreiweise korrekt auszuführen, muss der Verfasser allerdings die amerikanische Angabe von Zahlen kennen.

Erster, Zweiter, Dritter, Vierter:

1 = 1st für Erster – First

2 = 2nd für Zweiter – Second

3 = 3rd für Dritter – Third

4 = 4th für Vierter – Forth.

Ab der nummerischen Angabe 4 bis 10, 11 bis 20 sowie 24 bis 30 wird das Kürzel “th“ angehängt. Ausnahmen sind die Datumsangaben 21, 22 und 23 und 31.

Diese Datumsangabe wird wie folgt mit Kürzeln versehen:

21st

22nd

23rd

31st.

Warum das so ist, lässt sich kaum noch zurückverfolgen. Wie im deutschen Sprachgebrauch haben sich jedoch auch in der amerikanischen Sprache im Laufe der Jahrhunderte Eigenarten etabliert, die man einfach so hinnehmen und als Nicht-Muttersprachler lernen muss.

Fazit zum amerikanischen Datumsangabe

Die amerikanische Datumsangabe unterscheidet sich von der europäischen lediglich in der Weise, dass der Monat an erster und der Tag an zweiter Stelle angegeben wird. Wer diesen Unterschied kennt, kann nichts falsch machen, sowohl, was das Lesen amerikanischer Dokumente als auch das Schreiben angeht.

Die meisten Verfasser sind dazu übergegangen, den Monat in alphabetischer und nicht in nummerischer Schreibweise anzugeben, um Verwechslungen zu vermeiden. Aber Vorsicht: Viele amerikanische Unternehmen haben sich mittlerweile der europäischen Schreibweise angepasst. Daher in diesem Fall bitte das Datum nicht umdeuten, denn in diesem Fall wäre die Verwirrung perfekt. Wer das Datum ganz korrekt schreiben möchte, sollte die Kombination von Zahlen und Alpha-Abkürzungen kennen wie 1st, 2nd und 3rd.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Mehr Informationen