Canoga Park (Los Angeles)

The Victorian in Canoga Park in Los Angeles, by Los Angeles [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]
0

Im San Fernando Valley liegt Canoga Park, ein Stadtviertel von Los Angeles. Ursprünglich der Wohnraum von Indianern, wurde das Gebiet mit Beginn des 20. Jahrhunderts aufgekauft. Im Laufe der Zeit wuchs der damalige Stadtteil stark an und wurde in das heutige Canoga Park umbenannt. Heutzutage beinhaltet das Viertel zahlreiche Parks und öffentliche Anlagen.

 

Bevölkerung und Einwohner von Canoga Park

Bei Canoga Park handelt es sich um einen Stadtteil von Los Angeles. Es liegt im San Fernando Valley. Im Westen grenzt das Viertel an West Hills. Im Osten hingegen befindet sich Winnetka. Canoga Park ist zugleich die Quelle des Los Angeles River, da dort der Calabasas Creek und der Bell Creek zusammenfließen.

canoga-park-the-victorian
The Victorian in Canoga Park in Los Angeles, by Los Angeles [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]
Bis Mitte der 1990er Jahre wurde Canoga Park vorwiegend von Weißen bewohnt, welche rund zwei Drittel der Gesamtbevölkerung des Viertels ausmachten. Der Anteil an Minderheiten wuchs zu diesem Zeitpunkt bereits deutlich an. Heute leben rund 61.000 Personen im Stadtteil, wobei rund die Hälfte von ihnen inzwischen Latinos sind. Die weiße Bevölkerung von Canoga Park beträgt heutzutage lediglich 30 Prozent.Fast 22.000 Einwohner wurden weder im Stadtteil noch in den Vereinigten Staaten geboren. Rund 32 Prozent der Zuwanderer sind aus Mexiko. Vier Prozent der Zuwanderer stammen hingegen aus Deutschland. Aufgrund der vielen Bewohner besitzt Canoga Park eine durchschnittliche Bevölkerungsdichte für Los Angeles und zugleich eine überdurchschnittliche für das gesamte Los Angeles County.

Die Geschichte von Canoga Park

Die Geschichte von Canoga Park reicht bis Anfang des 20. Jahrhunderts zurück. Ursprünglich wurde das Gebiet von Indianern der Tongya sowie Chumash besiedelt. Mit 1909 verkaufte der Eigentümer der „Los Angeles Farming and Milling Company“, Issac N. Van Nuys, sein Land im südlichen San Fernando Valley. Van Nuys war zu diesem Zeitpunkt Inhaber eines Großteils des Landes, welches sich im südlichen Fernando Vally befand. Käufer des Gebietes, welches später ebenfalls Canoga Park beinhalten sollte, war die Los Angeles Suburban Homes Company. Diese bezahlte rund 2,5 Millionen US-Dollar für das gesamte Gebiet.

Die Gesellschaft erschloss nach dem Kauf das Gebiet, nur um es später wieder zu verkaufen. Als Folge wurde am 30. März 1912 die Ortschaft Owensmouth gegründet. Damit das Gebiet erschlossen werden konnte, wurde die zentrale Straße, welche heute als Sherman Way bekannt ist, errichtet. Zugleich wurde das Schienennetz der Electric Pacific Railroad ausgebaut, wodurch eine Anbindung an das Eisenbahnnetzwerk möglich war. Allerdings wurde erst mit 1917 der Anschluss an die zentrale Wasserversorgung von Los Angeles durchgeführt.

1920, Sherman Way in downtown Owensmouth, with Los Angeles Pacific Railroad lines
1920: Sherman Way in Owensmouth mit Eisenbahnschienen in Los Angeles, [Public domain]
Das Schienennetz der Electric Pacific Railroad war letztendlich verantwortlich für die Namensgebung des Stadtteils, da die Station nahe eines Brunnes errichtet wurde, welcher nach Canoga in New York benannt war. Owensmouth bezog sich hingegen auf den Owens River im Owens Valley, welcher die Wasserquelle des Los Angeles Aquädukt war. Mit 1931 erfolgte die offizielle Umbenennung von Owensmouth zu Canoga Park. Da auch in New York ein Canoga existierte, bestand die Post darauf, dass der neue Stadtteil den Zusatz „Park“ erhielt.
Bis zu den 1940er und 1950er Jahre galt Canoga Park als eine eher ländliche Gegend. Erst durch die Ansiedlung von Pierce College und der Luftfahrtindustrie begann sich langsam, das gesamte Gebiet zu verändern. Unter anderem siedelten sich Rocketdyne, Rockwell International oder Boeing Hughes Aircraft in und um Canoga Park an.Canoga Park besaß für lange Zeit seine ursprüngliche Größe. Mit 1988 wurde jedoch der westliche Teil des Stadtviertels abgespalten und in West Hills umbenannt. Bis heute ist West Hills ebenso ein eigener Stadtteil. 1994 erlitt das Viertel erhebliche Schäden durch das Northridge Erdbeben, welche aber wieder erfolgreich beseitigt werden konnten. 2005 erhielt Canoga Park sogar den All America City Cup, welcher zuvor noch keinem Stadtteil von Los Angeles zugesprochen wurde.

Nachbarschaft und Umgebung von Canoga Park

Der Großteil der Gebäude von Canoga Park bestehen aus Einfamilienhäusern. Vom Norden des Stadtteils bis in den Süden verläuft der Highway 27. Von Westen nach Osten verlaufen hingegen Sherman Way, Roscoe und Saticoy. Die West-Ost-Verbindung sind besonders beliebt als Anbindungsmöglichkeiten zum Herzen der Stadt.

Wer nach Canoga Park ziehen möchte, bekommt häufig bezahlbare Häuser im Ranch-Style geboten. Viele Einwohner des Stadtteils sind deshalb junge Arbeiter, Familien und ältere Paare. Die Preise für die Gebäude unterscheiden sich stark, sodass sie zwischen 130.000 US-Dollar und 750.000 US-Dollar kosten können. Im Westen bekommen Besucher ein eher rustikales Gefühl, während im Osten ein eher schneller Zugang zur Stadt von Los Angeles ermöglicht wird.

Das Stadtviertel wird durch das Lanark Recreation Center mit einer eigenen Parkanlage sowie Sportmöglichkeiten und dem Shaddow Ranch Recreation Center mit Picknick- und Sportmöglichkeiten aufgewertet. Für Familien ist in vielen Fällen das Schulangebot von Canoga Park interessant. Neben der Canoga Park Elementary School und der Hart Street Elementary School, in welche Kinder vom Kindergarten bis einschließlich der fünften Klasse gehen können, existiert für Grundschüler ebenso die Ingenium Charter School. Im Anschluss kann direkt die Columbus Middle School besucht werden. Die Canoga Park Senior High School liegt zugleich am Beginn des Los Angeles River. Insgesamt verfügt das Stadtteil über zwölf öffentliche wie private Schulen.

Aktivitäten in Canoga Park

Für Freizeit- und andere Aktivitäten bietet sich in Canoga Park das Lanark Recreation Center sowie die Shaddow Ranch Recreation Center an. Das Lanark Recreation Center beinhaltet eine eigene Parkanlage und eigene Einrichtungen für Jugendliche. Ebenso können Interessenten dort verschiedene Sportarten wie Baseball, Schwimmen, Volleyball, Boxen, Softball, Tennis, Basketball oder Fußball ausüben. Das Shaddow Ranch Recration Center beinhaltet ebenfalls Picknicktische und einen Spielplatz, auf welchem häufig Ballett, Klavier sowie verschiedene Tanzkurse angeboten werden. Wer sich im Shaddow Ranch Recreation Center sportlich betätigen möchte, kann das Baseball-Feld sowie das American-Football-Feld dazu nutzen. In den sonnigen Parks dürfen sogar Hunde spazieren gehen.

Kunstinteressierte Jugendliche und Kinder im Alter von sechs bis siebzehn Jahren können das Canoga Park Youth Arts Center besuchen. Dort werden eigene Kunstkurse für sie angeboten. Das Center ist in einem ehemaligen Gebäude der ersten Telefongesellschaft des San Fernando Valleys untergebracht. Die Geschichte von Canoga Park lässt sich zudem im Canoga Owensmouth Historic Society Museum bestaunen. Wer Bücher lesen möchte, kann die öffentliche Bibliothek am Sherman Way besuchen.

Fans von Film und Fernsehen können Canoga Park zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden und nach berühmten Drehorten suchen. Besonders bekannt ist das Jugendhaus von John Connor aus dem Film Terminator 2. Die erotische Komödien-Fernsehserie „Canoga Park“ wurde ab 2007 durch Playboy TV ausgestrahlt.

Wer Hunger in Canoga Park bekommt, kann den Mix von Küchen in Los Angeles dort weitläufig probieren. Neben Pho und Sandwiches existieren mehrere indische Restaurants in der Gegend. Auch leckere Burger und Reisschüssel lassen sich überall bestellen. Am Sherman Way und Vanowen Street sind dabei asiatische Fusion-Küche und vegetarische Optionen verfügbar. Shopping können alle Besucher und Bewohner von Canoga Park entlang der Boulevards in Los Angeles betreiben. Zahlreiche Shops reihen sich dort auf und bieten eine Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.