Cinnamon Rolls

Köstliche amerikanische Zimtschnecken

0

Cinnamon Rolls sind das perfekte amerikanische Gebäck für alle Zimtfans. Entgegen der weit verbreiteten Annahme haben die Amerikaner durchaus eine abwechslungsreiche Backkultur. Viele der leckeren Backvarianten gibt es auch bei Starbucks und in den beliebten kleinen Backshops, die in wohl in jedem Ort und jeder Stadt zu finden sind.


Amerikanische Zimtschnecken bestehen aus weichem, fluffigem Teig und sind vermutlich deshalb so beliebt. Die cremige Leckerei ist mit unseren mit Zimt gefüllten Hefeschnecken vergleichbar. Ein in den USA weit verbreitetes Rezept kommt von dem amerikanischen Backkünstler italienischer Abstammung, Buddy Valastro, der mit seiner Reality Show The Cake Boss landesweit bekannt ist.
Cinnamon Rolls Rezept

Cinnamon Rolls Rezept

In unserem Rezept zeigen wir dir, wie du köstlichen Cinnamon Rolls ganz einfach selbst machen kannst. Viel Spaß beim Backen!
Gericht Kleinigkeit
Land & Region Amerikanisch

Zutaten
  

Für den Teig

  • 110 ml Milch lauwarm
  • 110 ml Wasser lauwarm
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Zucker
  • 420 g Weizenmehl
  • 2 EL Muscovado-Zucker oder brauner Zucker
  • 0,5 TL Salz
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 2 große Eier
  • 50 g Butter weich

Für die Füllung

  • 40 g Butter flüssig zum Bestreichen der Teigplatte
  • 50 g gemahlene Mandeln oder Nüsse am besten geröstet
  • 50 g Zucker
  • 90 g Muscovado-Zucker oder brauner Zucker
  • 3 TL Zimt oder Zimtpulver
  • 1,5 EL Zimt
  • 0,5 TL Salz
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 2 EL Ahornsirup oder Honig Agavendicksaft etc

Für das Topping

  • 40 g Butter flüssig zum Bepinseln der fertigen Zimtschnecken
  • 200 g Frischkäse
  • 50 g Puderzucker gesiebt
  • 3 EL Milch grobe Angabe
  • 0,5 TL gemahlene Vanille

Anleitungen
 

  • Lauwarmes Wasser und Milch in eine Schüssel geben, Zucker und Hefe unterrühren und kurz ziehen lassen. Währenddessen Zucker, Mehl und Gewürze in einer Rührschüssel vermischen, Hefewasser und Eier zufügen und jetzt alle in der Rührschüssel befindlichen Zutaten miteinander vermischen. Zuletzt wird die weiche Butter hinzugegeben. Hefeteig ca. 8 bis 10 Minuten mit einer Küchenmaschine oder einem Knethacken verrühren bis ein glatter Teig entsteht, der sich vom Schüsselrand löst. Sollte der Teig noch zu weich sein, einfach noch 2 Esslöffel Mehl hinzufügen.
  • Den Hefeteig mit Alufolie oder einem Küchenteig bedecken und an einem wohl temperierten Ort zwei Stunden gehen lassen.
  • Kurz vor Ende der Gehzeit die Füllung vorbereiten. Alle Zutaten außer der Butter gut vermengen. Eine tiefe Backform oder Springform einfetten.
  • Den Hefeteig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsplatte ausrollen und mit der flüssigen Butter bestreichen und einen 1 cm breiten Rand freilassen. Die Füllung gleichmäßig auf dem mit Butter bestrichenen Teig verteilen.
  • Den Hefeteig seitlich, solange aufrollen, bis eine Rolle entsteht und diese mit einem Messer in 12 gleichgroße Stücke beziehungsweise geformte Schnecken aufteilen. Die Schnecken auf Backblech verteilen, dabei jedoch auf Abstand achten, da Hefeteig bekanntlich sehr gut aufgeht.
  • Zimtschecken mit Alufolie oder Küchentuch bedecken und an einem gut temperierten Ort 1,5 bis 2 Stunden gehen lassen.
  • Backofen auf 175 Grad Ober- beziehungsweise Unterhitze vorheizen und Cinnamon Rolls 20 bis 25 Minuten backen. Zwischendurch immer mal prüfen, wie weit die Teigmischung ist, denn manchmal braucht dieser weniger oder mehr Zeit.
  • Frischkäse mit Puderzucker, etwas Milch und Zucker glattrühren und auf den Cinnamon Rolls verteilen. Je nach Geschmack lauwarm oder abgekühlt genießen.

Unterschied zu deutschen Zimtschnecken

Cinnamon Rolls frisch aus dem Ofen
Cinnamon Rolls frisch aus dem Ofen

Ein Unterschied zu deutschen Hefeschnecken besteht darin, dass wir deutlich weniger Zucker verwenden. Manchmal bestätigen sich einige Klischees halt doch: die Amerikaner mögen es gerne süß. Das Highlight der Cinnamon Rolls ist das aus Puderzucker, Frischkäse und Vanille bestehende Cream Cheese-Frosting. Optisch sieht dieses Topping aus wie der Zuckerguss auf unseren Hefeschnecken, ist jedoch um einiges raffinierter.

Aufgrund der wohlschmeckenden Gewürze ist die Zimtfüllig leicht caramellig und ganz schön üppig. Wie die Zutaten jedoch verraten, ist die amerikanische Variante jedoch um einiges ausgefallener. Diese leckeren Schnecken eignen sich gut zum Entrollen oder Zupfen, denn viele Zimtschneckenfans mögen es, dieses Gebäck in vielen kleinen Häppchen zu genießen, anstatt nur ein paar Mal herzhaft zuzubeißen.

Geschichte der Cinnamon Rolls in den USA

Wie in Deutschland werden Cinnamon Rolls in Amerika das ganze Jahr über gegessen. Die Amerikaner lieben dieses Hefegebäck jedoch auch zu verschiedenen Anlässen wie Familienfesten oder Weihnachten. Charakteristisch ist der typische Zimtgeruch, der bei vielen Menschen Erinnerungen an die Kindheit wach werden lassen.

Das wunderbar üppig und cremig schmeckende Gebäck ist jedoch definitiv nichts für alle Menschen, die täglich ihre Kalorien zählen. Für Genießer und eine gelegentliche Belohnung, zum Beispiel nach getaner Arbeit, sind amerikanische Zimtschecken jedoch das ideale Gebäck. Diese amerikanische Variante der deutschen Hefeschnecken verfeinert jeden Cafétisch und hinterlässt bei den Gästen garantiert einen bleibenden Eindruck.

Häufige Fragen und Antworten

Schmecken Cinnamon Rolls auch mit Frosting?

Na klar! Das Frosting ist ja gerade das Besondere an diesen Hefeschnecken.

Was sind die leckersten Toppings für Cinnamon Rolls?

Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten und erlaubt ist, was gefällt. Die meisten Zimtschneckenfans genießen dieses Hefegebäck mit Cream Cheese Topping.

Gibt es Cinnamon Rolls auch in vegan?

Die meisten Backrezepte gibt es auch vegan. Am besten einfach bei Google mit dem Keyword „Cinnamon Rolls vegan“ suchen.

Erhalte Updates direkt auf dein Endgerät, melde dich jetzt an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung