GameStop

Händler von Computer- und Videospielen

0

Dass das Unternehmen GameStop, das Computerspiele und Unterhaltungssoftware verkauft, aus Texas kommt, hätten viele nicht für möglich gehalten. Die Firma hat genauer gesagt ihren Sitz in Grapevine.

GameStop im Steckbrief

  • Gründung: 2000
  • Sitz: Grapevine, Texas, USA
  • Mitarbeiterzahl: 23.000 (Stand: 2017)
  • Umsatz: 8,608 Mrd. US-Dollar (Stand: 2017)
  • Website: https://www.gamestop.de

GameStop beschreibt sich selbst gerne als „größter US-Einzelhändler von Video-Spielen und Unterhaltungssoftware“, ist aber auch wirklich eine echte Größe auf dem Markt. Sie kennen sicherlich die kleinen Läden voller Videospiele in den Einkaufszentren. Nahezu 6.500 Einzelhandelsgeschäfte gibt es weltweit, 1.000 davon liegen in Europa. Neben diesen Ladengeschäften vertreibt das Unternehmen die Spiele aber auch im Web. „GameStop Inc. verkauft die neueste Software, Hardware und das Spiele-Zubehör für den PC und die Next Generation Spiele für Konsolen-Systeme von Sony, Nintendo und Sega“, heißt es in der Selbstdarstellung. Auch ein Magazin führt die Kette, es zählt zu den beliebtesten in der Branche.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur optimalen Nutzererfahrung nutzen wir auf unserer Website Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Mehr Informationen